Skip to Content

Fruchtiges Apfelmus mit Zimt und Vanille

selbstgemachtes Apfelmus mit Zimt und Vanille - super lecker
Apfelmus in einem Weckglas mit einem Löffel

Apfelmus selbst machen ist gar nicht schwer. Und es ist so viel besser als das Gekaufte und ihr wisst was drin ist. In diesem Apfelmus habe ich noch Zimt und Vanille verarbeitet, soooo lecker!

Apfelmus in einem Weckglas mit einem Löffel

Ich hatte neulich viel zu viele Äpfel, die wir so nicht hätten essen können. So richtig Lust auf Backen hatte ich an dem Tag aber auch nicht, also dachte ich mir ich mache mal wieder Apfelmus selbst. Ich finde, das passt auch einfach zu so vielen verschieden Gerichten dazu und schmeckt auch pur einfach gelöffelt himmlisch.

Zimt und Vanille sind immer gut, also war klar, dass diese beiden Gewürze ihren Weg in die fruchtige Süßspeise finden würden. Ihr könnt dies natürlich auch weglassen und ganz schlichtes Fruchtmus zubereiten. Zimt und Vanille lassen sich ja auch dann anschließend noch dazu servieren.

So wird das Apfelmus zubereitet

Da ich faul bin, schäle ich die Äpfel auch nicht, sondern wasche sie nur gründlich und entkerne sie. Da am Ende eh alles püriert wird, mache ich mir die Mühe nicht mehr. Die Zeit kann ich besser für etwas anderes verwenden.

Dann kommen die Apfelstückchen in einen Topf, die Gewürze gebe ich direkt dazu, und lasse das Ganze kurz aufkochen. Anschließend auf mittlerer Temperatur für 20-25 Minuten köcheln lassen, pürieren und sofort - solange es noch heiß ist - in saubere Gläser abfüllen.

Wenn ihr das Apfelmus in saubere Gläser mit Schraubverschluss abfüllt, hält es sich einige Monate bis hin zu einem Jahr. Lagert es jedoch unbedingt kühl und dunkel.

Apfelmus in einem Glas mit einem Löffel von oben fotografiert.

Ihr könnt es aber auch einfrieren. ich empfehle euch, die Portionen nicht zu groß zu machen und in den Mengen einzumachen/einzufrieren, die ihr dann auch benötigt.

Nehmt vielleicht lieber nur 400ml Gläser anstelle der großen 800ml. Oder sogar noch kleinere, wenn ihr alleine seid. So habt ihr dann immer eine frische Portion des leckeren Fruchtmuses. Diese Schraubverschluss-Gläser** sind sehr praktisch, wie ich finde. Durch die große Öffnung ist das Befüllen einfacher.

Zubereitung im Thermomix

Natürlich könnt ihr das Apfelmus auch im Thermomix kochen. Gebt dazu die Äpfel mit dem Zucker und den Gewürzen in den Mixtopf und kocht das Ganze für 12 Minuten/100°Grad/Stufe 1. Dann pürieren 30 Sekunden/ Stufe 5. Am Ende nochmal kurz aufkochen 2 Minuten/100°/Stufe 1 und sofort in die sauberen Gläser füllen.

Achtung!

Nehmt hier nur 1kg Äpfel und halbiert die anderen Zutaten dann auch entsprechend. Der Mixtopf fasst nicht mehr.

Apfelmus in einem Weckglas mit einem Löffel von oben fotografiert

Welche Äpfel eignen sich am besten?

Hier gibt es keine festen Regeln, grundsätzlich geeignet sind alle Apfelsorten. Entschiedet euch also nach eurem Geschmack. Ihr mögt es lieber leicht säuerlich? Dann nehmt Boskop oder Braeburn. Eher süß wird es mit Pink Lady oder Golden Delicious Äpfeln.

Ihr könnt die Sorten auch mischen und einfach nutzen, was ihr gerade zu Hause habt. Es ist Apfelerntezeit und du hast keine eigenen Äpfel im Garten? Bei Mundraub findest du Apfelbäume in deiner Umgebung, bei denen du selbst pflücken gehen kannst.

Vielleicht mögt ihr auch?

Wenn ihr dieses Rezept mögt, ist vielleicht auch mein schneller Applepie-Oatmeal-Pudding was für euch? Cremiges Porridge mit Apfel und Zimt, steh ich total drauf! Super lecker ist auch meine Tarte Tatin mit Äpfeln. Oder wie wäre es mit einem leckeren Bratapfel Crumble mit nur 7 Zutaten?

Apfelmus in einem Weckglas mit einem Löffel

Apfelmus mit Zimt und Vanille

selbstgemachtes Apfelmus mit Zimt und Vanille - super lecker
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Beilage, Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: apfelmus, Vanille, zimt
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 190kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 2 kg Äpfel (Notiz 1)
  • 80 g Zucker (Notiz 2)
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleessenz
  • 3 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung

  • Wasche und entkerne die Äpfel und schneide sie dann in kleine Stückchen.
  • Kratze das Vanillemark aus der Schote und füge dies mit den Apfelstücken und den restlichen Zutaten in einen Topf.
  • Ich lege immer noch die ausgekratzte Vanilleschote mit in den Kochtopf und lasse diese mitkochen.
  • Alles gut durchrühren, einmal kurz aufkochen und schließlich ca. 20-25 köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind.
  • Die Vanilleschote entfernen und alles mit einem Stabmixer gut durch pürieren.
  • In Gläser abgefüllt, hält sich das Apfelmus ein paar Wochen bis Monate. Bitte dunkel und kühl lagern.

Notizen

  1. Ihr könnt alle Apfelsorten nutzen und diese auch mischen. 
  2. Wenn ihr brauen Zucker verwendet, bekommt das Apfelmus eine Note von Karamell. Wenn ihr andere Süßungsmittel nutzt, wird das Mus nicht so lange haltbar sein. 

Nährwerte

Serving: 200 g | Kalorien: 190 kcal | Kohlenhydrate: 41 g | Protein: 1 g | Ballaststoffe: 5 g | Zucker: 38 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

** Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen etwas bei Amazon bestellst, kostet es dich nicht mehr, aber ich erhalte einen kleinen Vermittlungsbeitrag.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Kalorienarmer No-Bake-Cheesecake mit Apfelkompott und Vanillestreuseln (Werbung) - Eine Prise Lecker

Wednesday 8th of February 2017

[…] Tipp: Wenn ihr eh schon das Kompott kocht, macht doch einfach mehr und füllt dann die Reste in Gläser ab. Hier nochmal ein Rezept für Apfelmus mit größeren Mengen. […]