| |

Super aromatische Penne all`Arrabbiata

Beitrag teilen

Dieses schnelle Nudelgericht benötigt nur wenige Zutaten und ist ganz einfach gekocht.
Penne all Arrabiata in einer hellen Schale mit Petersilie

Penne all’ Arrabbiata ist ein fantastisches und dennoch einfaches italienisches Gericht: köstliche Nudeln mit einer fruchtig scharfen Tomatensauce – eine Spezialität der römischen Küche.

heller Teller mit Penne all Arrabbiata mit Petersilie darüber und Gabel auf dem Teller

Das Penne all’ Arrabbiata Rezept ist gesund, einfach zuzubereiten und die feurige Tomatensoße wird allen Gewürzliebhabern da draußen sicher gefallen.

Pasta all`Arrabiata kommt aus dem schönen Italien und bedeutet wörtlich so was wie „wütende Nudeln“. 

Die Arrabiata Sauce wird aus ordentlich Olivenöl **(Affiliate Link), Knoblauch, gehackten Tomaten, Chilischote und Petersilie zubereitet.

Sie kann je nach Geschmack mehr oder weniger scharf zubereitet werden, das ist das Schöne daran.

Wenn Kinder mitessen, kannst du die Chilis auch weglassen oder nur sehr wenig nutzen und hast trotzdem eine super aromatische und schmackhafte Tomatensauce.

Durch das Einköcheln wird der Geschmack sehr intensiv und schmeckt nach Urlaub!

Du kannst das Penne Arrabbiata Rezept zubereiten, wenn du etwas Einfaches, aber zugleich auch etwas Appetitliches, aber vor allem etwas Scharfes essen möchtest. 

Pasta all Arrabbiata in einer weißen Schale von oben. Nudeln auf Holzlöffel

Welche Tomaten sind ideal für Penne all´ Arrabbiata?

Um die einfache Arrabiata Sauce herzustellen, kannst du geschälte Tomaten aus der Dose oder aus dem Glas verwenden. Normale gewürfelte Tomaten sind zu groß und zu wässrig, also würde ich diese vermeiden. 

Wenn du aber wirklich keine geschälten oder gehackten Tomaten zur Hand hast, kannst du auch eine Kombination aus „normalen“ Tomaten und Tomatenmark verwenden. 

Um die Sauce zu reduzieren, müsstest du allerdings sie etwas länger kochen lassen. Die Textur der Sauce der Penne all Arrabbiata sollte weder zu dick noch zu dünn sein. 

Passierte Tomaten funktionieren auch gut für dieses einfache Rezept.

Ich empfehle immer, lieber ganze geschälte Tomaten zu kaufen anstatt gehackte Tomaten. Die Qualität ist einfach besser.

Was macht Nudeln all´ Arrabbiata so besonders?

Was das Penne Arrabbiata Rezept so besonders macht, sind nicht die Tomaten, sondern die Chilischote. Aber das Gericht ist auch bekannt für die wenigen, aber dafür sehr guten Zutaten.

Die italienische Küche ist berühmt dafür, nur wenige Zutaten zu benötigen, aber diese sind von guter Qualität und sehr aromatisch.

Das leckere Nudelgericht Penne all’Arrabbiata ist ein Synonym für Geselligkeit und noch dazu extrem einfach gekocht. 

Denn diese würzige italienische Tomatenpasta, die du nur mit wenigen Zutaten zubereiten kannst, kann ein voller Erfolg für ein Last-Minute-Dinner mit Freunden werden. 

Penne all Arabiate in heller Schale mit Parmesan

Zutaten

  • Penne
  • Olivenöl
  • geschälte Tomaten
  • Knoblauch
  • Chilis (gemahlen geht auch)
  • Petersilie
  • Salz

Zubereitung

  1. Koche zuerste die Penne nach Packungsanleitung
  2. Erhitze dann das Öl auf mittlerer Temperatur in einer Pfanne und gib 4-5 Petersilienstiele, die zerdrücke Knoblauchzehe und die Chilis hinzu und brate alles für 3-4 Minuten an.
  3. Nimm nun den Knoblauch und die Petersilienstengel aus der Pfanne und gib die geschälten Tomaten hinzu
  4. Zerdrücke die Tomaten in der Pfanne mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer und salze nach Geschmack
  5. Lass die Sauce nun auf kleiner bis mittlerer Hitze mindestens 10 Minuten einköcheln. Der Großteil der Flüssigkeit von den Tomaten sollte verdampft sein.
  6. Wenn die Nudeln gar sind, gieße sie ab und gib sie mit in die Pfanne, alles gut durchrühren und mit frischer gehackter Petersilie servieren
Collage von 2 Bildern mit den Zubereitungsschritten für die Arrabbiata Sauce

Die Sauce sollte am Ende wie auf dem Bild unten aussehen. Die Flüssigkeit ist weitestgehend verkocht und die Arrabbiata Sauce nun unglaublich aromatisch und lecker.

Tipp: Du kannst die Penne auch gerne mit veganem Parmesan oder Pecorino servieren. Geriebener Käse passt perfekt dazu. 

Penne all’Arrabbiata: Reste aufbewahren

Ich empfehle, die Penne all’Arrabbiata direkt nach der Zubereitung zu verzehren. Frisch gekocht schmecken sie einfach am besten.

Wenn aber etwas übrig bleibt, kannst du sie einen Tag im Kühlschrank aufbewahren. Einfach in der Mikrowelle, Topf oder Pfanne erhitzen, indem du einen Spritzer Öl oder etwas Wasser oder Milch hinzufügst.

Das Nudelgericht vorbereiten

Du kannst dieses Rezept super für Besuch oder dein Abendessen vorbereiten. Koche einfach die Sauce schon vor und lagere sie für 1-2 Tage im Kühlschrank.

Wenn du sie dann servieren möchtest, koche die Nudeln frisch und wärme in der Zeit die Sauce auf.

Easy peasy und sooooo lecker!

Kann ich die Nudelsauce einfrieren?

Ja, das geht wunderbar, sie schmeckt auch nach dem Auftauen und Aufwärmen noch herrlich.

Gib die gut abgekühlte Sauce einfach portionsweise in einen geeigneten Behälter und friere sie für 3-6 Monate ein.

Entweder über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen oder in der Mikrowelle oder auch in einem Topf langsam erwärmen.

Drei Schalen mit Penne all Arrabbiata und ein Holzbrett mit veganem Parmesan von oben

Zutaten austauschen/Variationen

Penne: Du musst natürlich keine Penne nehmen, wenn du diese nicht magst oder im Haus hast.

Bei sehr aromatisch würzigen Saucen empfiehlt es sich jedoch immer, auch eine kurze, dicke Nudel zu nehmen anstatt z.B. Spaghetti oder Tagliatelle.

Sie können den Aromen eher standhalten und die Sauce legt sich perfekt um die Nudel.

Nimm daher lieber Tortiglioni, Rigatoni oder Fusilli statt langer dünner Pasta.

Geschälte Tomaten: Dazu habe ich weiter oben schon ausführlich geschrieben. Als Ersatz eignen sich gehackte Tomaten am besten.

Knoblauch: Kann einfach weggelassen werden, wenn du ihn absolut nicht magst. Wenn du Knoblauch magst und verträgst, würde ich das Weglassen aber nicht empfehlen.

Petersilie: Du kannst auch gefrorene Petersilie nehmen.

In einigen Rezepten wird die Sauce mit Speck/Pancetta zubereitet. Hier kannst du super veganen Speck oder Räuchertofu nehmen. Diesen dann einfach zuerst anbraten, dann Knoblauch, Petersilie und Chili dazu und wie weiter im Rezept verfahren.

Weitere leckere Pasta Rezepte

Rotes Pesto in sechseckigem Glas mit kleinem Holzlöffel

Leckeres Pesto Rosso: Ganz einfach selber machen

Pasta alla Norma in weißer Schüssel mit Gabel

Pasta alla Norma: Aromatische vegane Auberginen-Nudeln

Spargelpasta in weißem Teller mit Gabel von oben

Einfache und super leckere Spargelpasta

Hellgraue Schale mit Udon Nudeln und Gemüse iHand hält einige Nudeln mit Stäbchen hoch

Schnelle gebratene Udon Nudeln mit Gemüse

Weiße Schale mit Brokkolipasta und Parmesan auf weißem Holztisch

Nur 5 Zutaten – Brokkoli Nudeln mit Chili

Spaghetti Napoli in weißer Schale mit Basilikum und Parmesan von oben

Spaghetti Napoli – Super einfaches Originalrezept aus Italien

Spagetti Aglio e Olio in hellgrauem Teller von oben

Würzige Spaghetti Aglio e Olio

Selbst gekochte Tomatensauce in einem Glas

Super aromatische Tomatensauce selber machen

Profilbild von Marsha, der Bloggerin hinter Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Penne all Arrabiata in einer hellen Schale mit Petersilie

Köstliche Penne all´Arrabbiata

Dieses schnelle Nudelgericht benötigt nur wenige Zutaten und ist ganz einfach gekocht.
5 from 2 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Hauptgericht
Küche: Italien
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 484kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 400 g Penne
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose geschälte Tomaten 400g
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1-2 kleine Chilis gemahlen geht auch
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung

  • Um das Penne all Arrabbiata zuzubereiten, solltest du zunächst die Penne nach Packungsanleitung kochen.
  • Während die Nudeln vor sich hin köcheln, geht es in die Zubereitung der Soße. Beginne mit der Vorbereitung der Tomaten. Wenn du frische Tomaten verwendest, solltest du sie zunächst 2 bis 3 Minuten in kochendem Wasser einweichen und anschließend die Haut entfernen.
  • Kochst du jedoch mit geschälten Tomaten aus der Dose oder aus dem Glas, kannst du diese gleich verwenden. Schneide die Tomaten entweder in kleine Stücke oder zerdrücke sie einfach mit einer Gabel bzw. mit einem Kartoffelstampfer.
  • Knoblauchzehe schälen und etwas zerdrücken. Chilischote (wenn vorhanden) hacken. Hier kannst du auch gemahlenen Chili verwenden.
  • Hacke die frische Petersilie von Hand oder mit einem Zerkleinerer und stelle sie beiseite.
  • Erhitze dann das Öl auf mittlerer Temperatur in einer Pfanne und gib den zerdrückten Knoblauch, 4 bis 5 Petersilienstiele sowie die gehackte Chilischote hinzu und brate alles für 3 bis 4 Minuten an.
  • Achte darauf, dass es nicht zu heiß wird, damit nichts anbrennt. Der bittere Geschmack von verbranntem Knoblauch verdirbt sonst die Sauce der Penne all’Arrabbiata.
  • Nimm nun die Petersilie und den Knoblauch aus der Pfanne und gibt die geschälten Tomaten hinzu. Würze großzügig mit Salz – je nach Geschmack ca. ½ bis 1 TL.
  • Lass die Tomatensoße bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten einkochen, damit die Flüssigkeit verdampfen kann und die Sauce somit schön intensiv schmeckt.
  • Nun sind die Nudeln an der Reihe. Wenn die Nudeln gar bzw. al dente sind, gieße sie ab und gib sie in die Pasta Arrabbiata Soße hinzu und alles gut umrühren.
  • Gehackte Petersilie dazugeben und mit etwas geriebenem Parmesan oder auch mit Pecorino servieren.

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 484 kcal | Kohlenhydrate: 78 g | Protein: 14 g | Fett: 87 g | gesättigte Fette: 0.3 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | einfach ungesättigte Fette: 0.2 g | Natrium: 6 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 6 g | Calcium: 22 mg | Iron: 1 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung