Auberginendip in weißer Schale mit Basilikum von oben

Teile das Rezept gern

Wenige Zutaten, schnell und einfach gemacht, diese Auberginencreme ist einfach super lecker!
Auberginendip in weißer Schale mit Basilikum von oben

Dieser einfache Auberginen Dip mit cremigem veganem Frischkäse ist wunderbar aromatisch und schmeckt nach Sommer.

Auberginendip in weißer Schale mit Basilikumdeko

Eine ständige kulinarische Konstante meines diesjährigen Sommers war die Aubergine. Ganz besonders während unseres Urlaubs in Italien. Carla, meine Schwiegermutter, hat Auberginen aus dem Garten in vielen verschiedenen Versionen aufgetischt.

Als Antipasti, gegrillt und, mein absoluter Favorit: als Auflauf. Der war sooo lecker! Er enthält jedoch sehr vieeeeeeeele Kalorien und ist deshalb nicht sehr passend für diesen Blog :-D

Das hat mich aber nicht davon abgehalten zu versuchen, den Geschmack irgendwie – zumindest so ähnlich – hinzubekommen.

Es gibt nun zwar keinen Auflauf, dafür aber einen sehr leckeren Auberginen Dip, der auch als Sauce zu Pasta und Co. funktioniert und gefällt.

Auberginendip in weißer Schale mit Cracker reingetunkt

Der Clou: Er besteht aus nur vier Zutaten und ist kalorienarm! Richtig gut passt er zu Crackern, frischem knusprigen Brot und Gemüsesticks.

Du kannst diesen Auberginen Dip auch super als Brotaufstrich nutzen.

Probiere ihn gern zu allem möglichen aus und schreib mir deine Ideen und erprobten Zusammenstellungen. Ich freue mich immer über Anregungen!

📋 Zutaten

  • Aubergine
  • Knoblauch
  • veganer Frischkäse
  • passierte Tomaten oder Tomatensauce*
  • Kräuter optional hier: Basilikum, Rosmarin, Salbei
  • Salz und Pfeffer

🥣 Zubereitung

  • Halbiere die Aubergine, bestreiche sie dünn mit Öl und salze sie leicht
  • Schäle den Knoblauch und halbiere die Zehe
  • Erhitze etwas Öl in einer Pfanne, lege die Auberginen mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne und lege den Knoblauch daneben
  • Gare alles für ca. 20 Minuten oder bis die Auberginen weich sind
  • Lasse sie ein wenig abkühlen und mixe sie mit den übrigen Zutaten zu einer feinen Masse
  • Schmecke den Dip mit Salz und Pfeffer ab und genieße ihn mit frischem Brot oder Crackern
Auberginendip in weißer Schale mit Basilikum von oben

⭐ FAQ

Auberginendip vorbereiten und aufbewahren

Du kannst diesen Auberginendip super vorbereiten. Im Kühlschrank hält er sich gut verschlossen für 3-4 Tage.

Nimm ihn etwa 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, er schmeckt besser bei Zimmertemperatur.

Auberginen Dip mit veganem Frischkäse

Wenn du diesen Auberginen Dip vegan machen möchtest, nimm einfach einen veganen Frischkäse.

Ich finde den Frischkäse von Oatly super, er schmeckt echt gut und ist nicht so super teuer.

Mein allerliebster Ersatz ist allerdings der von Green Heart, den gibt’s allerdings bei uns nur in Bio Geschäften. Aber von dem sind alle Sorten mega lecker!

Weitere Tipps und Tricks, um den Auberginendip aufzuwerten/abzuwandeln

Mein Grundrezept ist eher mild. Keine wilden Zutaten, keine Schärfe. Natürlich kannst du aber auch experimentieren und mehr Knoblauch nehmen oder zum Beispiel etwas Chili hinzufügen.

Die Kombination von Auberginen, Knoblauch, veganem Frischkäse und Tomaten kann durch etliche Komponenten – je nach Geschmack – ergänzt werden.

Statt veganem Frischkäse kannst du auch Sojaquark oder Creme Vega nehmen. Die Frische und leichte Säure harmoniert einfach total gut mit den Röstaromen der Auberginen und des Knoblauchs.

Ich habe hier meine heißgeliebte Allzweck Tomatensauce genommen. Du kannst aber auch passierte Tomaten nehmen und die Würze entsprechen anpassen.

Falls du statt eines Auberginen Dips lieber eine Sauce für Pasta, Reis oder auch einen Auflauf zubereiten möchtest, würde ich einfach den Anteil der Tomatensauce/Passata erhöhen.

Der Dip wird dann etwas flüssiger und etwas tomatiger, was er aber gut vertragen kann.

Auberginendip in weißer Schale mit Cracker und Basilkumdeko

Mir kam leider zu spät die Idee, diese Auberginencreme in eine Ofenform zu füllen und mit veganem Käse zu überbacken.

Dann schön mit frischem Brot und Gemüsesticks dippen, hach! Das wird auch jeden Fall noch ausprobiert, klingt das nicht einfach köstlich? Meine Version von Ofenkäse :-)

Weitere leckere Dips und Aufstriche

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Auberginendip in weißer Schale mit Basilikum von oben

Aromatische Auberginencreme

Wenige Zutaten, schnell und einfach gemacht, diese Auberginencreme ist einfach super lecker!
5 from 2 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Antipasti, Appetizer, Dip, Vorspeise
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 34kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe geschält und halbiert
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 50 g passierte Tomaten oder Tomatensauce Notiz 1
  • Kräuter optional hier:
  • 3-5 Blätter Basilikum
  • ca. 3cm Rosmarin die Nadeln vom Stiel lösen
  • 2-3 Salbeiblätter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst wird die Aubergine halbiert und die Schnittflächen werden dünn mit Öl eingestrichen oder besprüht und anschließend gesalzen.
  • Nun heize eine Pfanne auf mittlerer Temperatur vor und gib, wenn sie heiß genug ist, die Auberginen mit den Schnittflächen nach unten in die Pfanne.
  • Legt die halbierten Knoblauchscheiben um die Aubergine herum und brate diese mit an
  • Die Aubergine muss nun ca. 20-25 Minuten garen. Achtet darauf, dass die Hitze nicht zu hoch ist und dreht sie lieber etwas niedriger. Die Auberginen darf braun werden, soll aber nicht verbrennen.
  • Zwischendurch 1-2 Mal drehen
  • Wenn die Aubergine weich ist, lasse sie auskühlen. Sie darf noch lauwarm sein, wenn du es eilig hast (oder so ungeduldig bist wie ich)
  • Löffle das Fruchtfleisch der gerösteten Aubergine mit einem Esslöffel aus der Schale und füge den veganen Frischkäse, die Kräuter und die Tomaten hinzu und püriere das Ganze. Nimm einen Pürierstab oder fülle alles in einen Mixer/foodprocessor **(Affiliate Link).
  • Anschließend noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

*Wenn du passierte Tomaten nimmst, füge unbedingt noch eine Prise Zucker hinzu

Nährwerte

Serving: 50 g | Kalorien: 34 kcal | Kohlenhydrate: 4 g | Fett: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker
Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Auberginencreme in einer weißen Schüssel mit Basilikum dekoriert

eggplant dip

Bisher keine Bewertung
Drucken Pin Bewerte
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Portionen: 8
Kalorien: 34kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 eggplant medium size
  • 1 garlic clove sliced
  • 100 g ricotta
  • 50 g tomatosauce/ sieved tomatoes*
  • salt and pepper to taste
  • optional herbs. I used:
  • 3-5 basil leaves
  • 3 cm rosemary only the needles
  • 2-3 sage leaves
  • *I used precooked tomatosauce from this blog. If you use sieved tomatoes add a pimnch of sugar and adjust the herbs and salt/pepper

Zubereitung

  • cut the eggplant in two halves and add or spray a thin layer of oil on the open sides. Add salt
  • heat a pan with medium heat and add the eggplants with the open sides down into the pan.
  • Spread the garlic slices around the eggplant.
  • the eggplants needs to cook for around 25-25 minutes until it´s done. Don´t let the pan get too hot, we want the eggplant and the garlic golden brown, but not brown.
  • Turn the eggplant around once or twice.
  • when the eggplant is soft, let it cool down. Lukewarm is fine if you are in a hurry or as impatient as me.
  • Add the ricotta, the tomato, the herbs and mix with an immersion blender or a food processor.
  • Add alt and pepper to taste.

Nährwerte

Serving: 50 g | Kalorien: 34 kcal | Kohlenhydrate: 4 g | Fett: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




7 Kommentare

  1. Das klingt ja köstlich, wobei mich der Auflauf deiner Schwiegermutter auch schon interessieren täte, meinst du sie verrät das Rezept?

    Vielen Dank fürs Mitmachen und für dein vielseitiges Rezept..also du schriebst, in die Auflaufform, dachte ich sofort oder in Champignons füllen..hachhh!

    lg. Sina

    1. Oh, stimmt. In Champignons wäre auch eine tolle Idee! Das Rezept für den Auflauf habe ich sozusagen schon, jedenfalls so ungefähr. Ich überlege auch tatsächlich, dass trotzdem auf den Blog zu stellen. Es ist einfach ZU lecker und man kann ja einen großen Salat dazu essen :-) Ich geb´s dir aber gern auch so.

      Liebe Grüße,
      Marsha