Skip to Content

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto

Pesto ist ja immer so eine Sache kalorientechnisch. Viel Öl, die Pinienkerne haben es auch in sich und natürlich ordentlich Parmesan. Aber es ist auch einfach so, so lecker. Da heute Pesto-Donnerstag ist, habe ich mir eine kalorienreduzierte Version einfallen lassen, die man sogar beinahe als kalorienarm bezeichnen könnte. Die Grundzutaten sind wie beim klassischen Pesto alla Genovese, aber statt des Basilikums habe ich hier Spinat genommen. Der Geschmack wird dadurch ein wenig nussiger. Spinat ist geschmacklich viel milder, dadurch sind die Aromen der anderen Zutaten hier im Vordegrund.

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Das Wunderbare an Pesto sind die Einsatzmöglichkeiten. Egal ob zu Pasta, wie hier als Spinatpesto auf Bruschetta oder als Dip. Es ist einfach köstlich und es gibt etliche Varianten. Wir lieben Pesto mit getrockneten Tomaten zum Beispiel auch sehr oder mit Bärlauch und Mandeln (bald ist wieder Bärlauchzeit, juche!). Gerade wenn ich nicht viel Lust zum Kochen habe, ist Pesto für mich ein willkommener Kühlschrankinhalt. Gläschen auf, ab auf die Nudeln und fertig ist eine leckere Mahlzeit.

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Das klassische Pesto kann man kalorientechnisch übrigens gut entschärfen, wenn man einen Teil der Nudeln durch Zoodles ersetzt. Ist geschmacklich immer noch großartig. Und man hat Nudeln, Gemüse und leckeres Pesto. Win-win!

Natürlich bin ich nicht die Einzige, die den Pesto-Donnerstag feierlich begeht. Schaut für weitere grandiose Pesto-Rezepte unbedingt noch bei diesen lieben Bloggernkolleginnen vorbei:

 

Jeannette von Cuisine Violette:

https://cuisine-violette.com/2017/03/sandwich-mit-petersilienpesto/

Janke von Jankes Souldfood

http://jankessoulfood.blogspot.de/2017/03/cordon-bleu-mit-spinat-pesto.html

Nadine von Sweetpie

http://sweetpie.de/2017/03/bulgur-mit-avocado-pesto/

Irina von Lecker macht Laune

http://www.leckermachtlaune.de/2017/03/02/avocado-pesto-grundrezept/

Janina von Kleines Kulinarium

http://www.kleineskulinarium.de/2017/03/basilikumpesto-pesto-alla-genovese/

Jasmin von Was du nicht kennst

https://wasdunichtkennst.de/2017/03/moehrenpesto/

Sarah von Gaumenpoesie

https://gaumenpoesie.com/pesto-rosso

 

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Pesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto

No ratings yet
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 6
Kalorien: 67kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • Für das Spinatpesto:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Parmesan
  • 200 g gefrorenen Blattspinat aufgetaut
  • 15 g Olivenöl
  • Salz Pfeffer nach Bedarf
  • Außerdem:
  • 2 Tomaten gewürfelt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt,
  • 1/2 Baguette oder Ciabatta in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  • Zuerst schält ihr den Knoblauch und schneidet ihn in dünne Scheiben.
  • Drückt den aufgetauten Spinat gut aus, bewahrt aber die Flüssigkeit erstmal auf. Wir brauchen etwas davon später, um den Ölanteil geringer halten zu können.
  • Dann reibt ihr den Parmesan.
  • Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun angeröstet. Bleibt unbedingt dabei und passt gut auf. Es passiert lange nichts und dann geht es plötzlich ganz schnell.
  • Ihr könnt das Pesto mit einem Stabmixer pürieren oder in einem Foodprocessor.
  • Füllt zuerst die Pinienkerne, den Knoblauch und den Parmesan in den Foodprocessor oder eine Schüssel für den Stabmixer.
  • Dann gebt ihr den ausgedrückten Spinat und schließlich das Öl hinzu und mixt alles kurz durch, bis die Konsistenz passt. Nun je nach Geschmack esslöffelweise die Flüssigkeit vom Spinat dazu geben, bis das Spinatpesto die gewünschte Konsistenz hat.
  • Achtung: Das Pesto hält sich nicht so lange, wie sehr ölhaltiges Pesto und sollte innerhalb von 3-4 Tagen verbraucht werden.
  • Für die Bruschette röstet ihr die Weißbrotscheiben im Ofen, Toaster oder auf dem Grill, bestreicht diese mit dem Spinatpesto und gebt etwas von den gewürfelten Tomaten darauf.
  • Guten Appetit!

Nährwerte

Serving: 25 g | Kalorien: 67 kcal | Kohlenhydrate: 1 g | Protein: 2 g | Fett: 5 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | Trans Fat: 2 g | Ballaststoffe: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

 Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.

Köstliche fluffig, knusprige Pizza mit Pizzateig aus Manitoba-Mehl
Previous
Fluffig knusprige Pizza aus Manitoba-Mehl
gemüse in frischkäsesauce auf reis in einer grauen schüssel von oben fotografiert
Next
Leckere Gemüsepfanne mit Frischkäsesauce
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Grie Pesto {oder doch nur Pesto „Frankfurter Art“} – Genussfreude

Thursday 13th of April 2017

[…] Aktion von einigen Bloggern (Sweet Pie, Jankes Soulfood, Lecker macht Laune, Kleines Kulinarium ,Eine Prise Lecker, Cuisine Violette und Gaumenpoesie), kommt bei uns heute auch ein Pesto auf den Tisch. Ganz […]

Sophia

Thursday 2nd of March 2017

ich liebe Spinat und ich frage mich gerade, warum ich noch nie Pesto daraus gemacht habe *grübel*. Werde ich definitiv nachmachen - alleine die Farbe - seufz!

love sophia

Marsha

Friday 3rd of March 2017

Dankeschön :-) Ich habe Spinatpesto auch das erste Mal gemacht, tröste dich :-)

Liebste Grüße, Marsha