Teile das Rezept gern

Schnell, einfach und unglaublich lecker: Pasta mit gebratenem Lachs und cremiger Sauce
Nudeln in Lachsauce in einer blauen Schüssel in Nahaufnahme

Du kennst das sicher auch: Der Tag war lang, der Hunger groß, aber die Lust aufwendige Gerichte zu zaubern, hält sich in Grenzen. Genau hier kommen meine Lachsnudeln ins Spiel. Dieses Rezept ist nicht nur blitzschnell und kinderleicht, sondern auch so unglaublich lecker, dass du es am liebsten jeden Tag kochen möchtest.

Lachsnudeln in schwarzer Pfanne von oben

Schnelle Lachsnudeln, ganz einfach gemacht

Das zarte Lachsfilet trifft auf eine cremige, würzige Sahnesauce mit Frischkäse, die dich sofort in den siebten Food-Himmel katapultiert. Mit einem Glas Weißwein dazu fühlt es sich fast an, als wäre man beim Lieblingsitaliener.

Dieses Rezept hat es mir wirklich angetan. Als ich die Lachsnudeln das erste Mal gemacht habe, war ich erstaunt, wie schnell und einfach die Zubereitung und wie wahnsinnig cremig das Ergebnis ist. Leckeres Comfort Food in unter 20 Minuten. Kann nicht alles so einfach sein?

Nudeln in Lachsauce in einer blauen Schüssel in Nahaufnahme

Für dieses schnelle Gericht kochst du deine Nudeln am besten al dente. Das heißt, dass sie noch nicht ganz weich und durchgekocht sind. Wenn du eine Nudel probierst und sie noch etwas fest ist, dann ist sie genau richtig!

Da die Nudeln von sich aus immer noch etwas nachgaren und außerdem auch noch einmal in der Sahnesauce weiter gegart werden, können sie später sonst schnell matschig werden, wenn du sie schon vorher weich kochst.

📋 Zutaten für die schnellen Lachsnudeln

  • Nudeln 
  • Lachs
  • Sahne
  • Gemüsebrühe
  • Frischkäse
  • Tomatenmark
  • Butter
  • Dill
  • Salz & Pfeffer

Was brauchst du noch? Eine Pfanne und einen Topf.

Zutaten für Lachsnudeln von oben
Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

🔪 Zubereitung der Lachs-Pasta

Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und beiseite stellen.

Gebratener Lachs in schwarzer Pfanne von oben

Lachs in Würfel schneiden und anbraten, bis er fast durchgegart ist, mit Salz und Pfeffer würzen

Zutaten für Frischkäsesauce in schwarzer Pfanne von oben

Mit Brühe ablöschen und die restlichen Zutaten hinzufügen. Kochen lassen, bis die Sauce eingedickt und der Lachs gar ist.

Sauce für Lachsnudeln von oben

Mit Salz und Pfeffer abschmecken

gekochte Nudeln auf Sauce in schwarzer Pfanne von oben

Die Nudeln untermischen und sofort servieren

💭 Tipp:

Verwende eine große Pfanne, damit du die Nudeln direkt in die Sahnesauce geben und alles in der Pfanne verrühren kannst, anstatt eine weitere Schüssel schmutzig zu machen.

Lachsnudeln in schwarzer Pfanne mit Löffel in Nahaufnahme

Nützliche Infos zu den Zutaten und Variationen

Nudeln: Du kannst jede Art von breiterer Pasta verwenden, die du magst – Penne, Fusilli, Tagliatelle, Farfalle – du entscheidest! Ich bevorzuge kurze breite Bandnudeln, weil sie die cremige Sauce so gut aufnehmen. Wenn du dir nicht sicher bist, schau gern in meinen Nudelratgeber.

Lachs: Frischer Lachs ist das Herzstück dieses Rezepts. Achte darauf, dass er ohne Haut ist und in mundgerechte Würfel geschnitten wird, damit er schnell und gleichmäßig gart. Kein frischer Lachs zur Hand? Kein Problem! Du kannst auch tiefgekühlten Lachs verwenden. Lass ihn einfach vorher vollständig auftauen und tupfe ihn trocken, bevor du ihn weiterverarbeitest.

Wenn es besonders schnell gehen soll, nimm einfach Räucherlachs. Dann drehe die Zubereitung um, bereite erst die Sauce zu und gib dann den kleingeschnittenen Räucherlachs in die Sauce und lasse sie kurz garen.

Sahne und Frischkäse: Diese beiden Zutaten machen die Sahne-Frischkäse-Sauce extra cremig und reichhaltig. Vollfett-Frischkäse sorgt für eine tolle Konsistenz und Geschmack. Wenn du es etwas leichter möchtest, kannst du die Sahne durch eine fettreduzierte Version ersetzen oder sogar durch eine pflanzliche Alternative, wie Hafer- oder Sojasahne.

Tomatenmark: Das Tomatenmark fügt eine schöne Farbe und einen tiefen, würzigen Geschmack hinzu, der perfekt mit dem Lachs harmoniert. Falls du kein Tomatenmark hast, kannst du auch eine kleine Menge passierte Tomaten verwenden. Das ändert die Konsistenz der Sauce ein wenig, aber es funktioniert trotzdem gut.

Tipp: Sollte dir die Sauce zu flüssig sein, kannst du sie mit etwas Stärke andicken. Gib dafür 1 Esslöffel Stärke zu 30ml kalter Milch oder Wasser und verrühre beides gut. Gieße es dann zu der heißen Sauce und lasse es kurz aufkochen. Den Lachs solltest du dafür aus der Sauce nehmen, damit er nicht trocken wird.

Du kannst das Tomatenmark auch weglassen und stattdessen Senf hinzufügen, für eine leckere Senfsauce. Oder gib etwas Zitronensaft, Zitronenschale und Knoblauch hinzu.

Butter: Falls du keine ungesalzene Butter hast, kannst du auch gesalzene Butter verwenden, aber dann sei vorsichtig mit dem Salz beim Abschmecken.

Dill: Der getrocknete Dill bringt eine frische Note ins Spiel und passt wunderbar zum Lachs. Du kannst natürlich auch frischen oder gefrorenen Dill nehmen.

Gemüsebrühe: Ich liebe es, meine Lachsnudeln mit etwas Weißwein zu verfeinern. Gib diesen statt der Brühe zum Ablöschen in die Pfanne. Auch extrem lecker!

Lachsnudeln in Nahaufnahme von oben

Frischer Spinat ist auch eine tolle Ergänzung, genauso wie viele andere Gemüse, zum Beispiel Zucchini, Frühlingszwiebeln, Lauch, Brokkoli, Petersilie, Basilikum. Erbsen, Tomaten. Brate zu Beginn eine klein geschnittene Zwiebel mit an, auch super gut.

Verwende einen schönen, cremigen Frischkäse, dann wird die Sauce viel reichhaltiger und cremiger. Wenn du auf deine Kalorien achtest, ersetze den Vollfett-Frischkäse gegen eine Light-Version.

Verdopple oder verdreifache einfach die Zutaten, wenn du mehrere Portionen machen möchtest. Die Kochzeit bleibt die gleiche. 

Meine Lachsnudeln aus der Pfanne sind

  • total einfach in nur 15 Minuten gemacht
  • würzig und cremig
  • lecker und sättigend
  • voll mit wichtigem Eiweiß

⭐ FAQ

Kann man die Lachs-Pasta gut vorbereiten?

Ja, du kannst entweder nur die Sauce im Voraus zubereiten und die Nudeln frisch untermischen – die Sauce hält sich gut abgedeckt bis zu 2 Tage im Kühlschrank.
Oder du machst das ganze Gericht und erwärmst es in der Mikrowelle oder auf dem Herd. Eventuell musst du einen Spritzer Milch hinzufügen, damit es nicht zu trocken ist.

Kann man Lachsnudeln einfrieren?

Leider lassen sich Milchprodukte nicht sehr gut einfrieren. Sie werden zwar nicht schlecht, verändern aber ihre Konsistenz. Ich würde empfehlen, sie frisch zuzubereiten.

Wie lange halten sich Reste der Lachsnudeln?

Du kannst dieses Gericht gut abgedeckt im Kühlschrank bis zu zwei Tage aufbewahren.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Nudeln in Lachsauce in einer blauen Schüssel in Nahaufnahme

Cremige Lachsnudeln

Schnell, einfach und unglaublich lecker: Pasta mit gebratenem Lachs und cremiger Sauce
4.95 from 18 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Küche: Italienisch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 873kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 500 g Nudeln deiner Wahl
  • 1 EL Butter
  • 500 g frischer Lachs ohne Haut in mundgerechte Stücke geschnitten (Siehe Notiz 1 weiter unten)
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Vollfett-Frischkäse Siehe Notiz 2 weiter unten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL getrockneter Dill frisch oder gefroren geht auch
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und beiseite stellen
  • In der Zwischenzeit die Butter in einer großen Pfanne bei starker Hitze erhitzen und den Lachs von beiden Seiten 3-4 Minuten braten, bis er außen braun und knusprig wird, aber noch nicht ganz durchgegart ist. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit der Brühe ablöschen und Sahne, Frischkäse, Tomatenmark und Dill hinzufügen und umrühren
  • Alles zum Kochen bringen und weitere 2-3 Minuten kochen, bis die Soße eingedickt und der Lachs gar ist
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Die gekochten Nudeln untermischen und sofort servieren. Guten Appetit!

Notizen

Notiz 1: Wenn der Lachs gefroren ist, lass ihn vollständig auftauen.
Notiz 2: Verwende einen schön cremigen Frischkäse, dann wird die Soße viel reichhaltiger und cremiger

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 873 kcal | Kohlenhydrate: 97 g | Protein: 42 g | Fett: 37 g | gesättigte Fette: 13 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | einfach ungesättigte Fette: 5 g | Ballaststoffe: 5 g | Zucker: 3 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Weitere leckere Rezepte mit Lachs

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

4.95 from 18 votes (15 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




7 Kommentare

  1. wir haben gerade das Rezept zubereitet und mit Genuß die Lachs-Nudeln gegessen. Sehr einfach und schnell zubereitet und so richtig lecker.