Ei-Muffins auf einer Servierplatte, Tomaten daneben von oben

Teile das Rezept gern

Diese Ei-Muffins sind einfach gemacht, super wandelbar und lassen sich super mitnehmen
Ei-Muffins auf einer Servierplatte, Tomaten daneben von oben

Diese Ei-Muffins sind super lecker, lassen sich prima vorbereiten und als Meal Prep nutzen. Außerdem sind sie low carb und gesund.

Drei Ei-Muffins auf einer Servierplatte mit Tomaten als Deko

Bei uns geht morgen der “Zuckerentzug” los, die ganze Familie macht mit. Wir haben in den letzten Monaten wirklich nicht gut auf unsere Ernährung geachtet.

Ende April kam unser Hündchen ins Haus und es ging erstmal alles drunter und drüber.

Da sie am Anfang echt anstrengend war (ich hatte das Gefühl, ich hätte plötzlich wieder ein Kleinkind im Haus), hatte ich kaum noch einen Kopf für´s Kalorienzählen und alles lief hier auf Sparflamme.

Wie das dann oft so ist, wird man immer luschiger und dann isst man immer mehr Quatsch, bis man irgendwann das Gefühl hat, total vom Weg abgekommen zu sein. Man=ich. Ächz!

In den Sommerferien haben wir viel zu viele Süßigkeiten und Knabbereien gegessen, vor allem Abends vor dem Fernseher. Schön gemeinsam einen Film schauen.

Nach kurzer Zeit kommt der Appetit Abends schon automatisch. So richtig nach Pavlov. Hintern auf´s Sofa, die Gier nach Chips und Co. kommt auf. Deswegen haben wir als Familie gemeinsam beschlossen, dies relativ rigoros wieder runterzufahren.

Gestern haben wir noch den Geburtstag meiner Großen nachgefeiert und deswegen starten wir – so richtig typisch –  am Montag.

Zutaten

  • Eier
  • Milch
  • Frischkäse
  • Parmesan
  • Gemüsebrühe (Pulver)
  • Zwiebel
  • Paprika
  • getrocknete Tomaten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen vor und lege Muffinförmchen **(Affiliate Link) bereit
  • Mixe alle Zutaten außer das Gemüse zu einer klumpenfreien Ei-Masse
  • Gieße diese in die Förmchen
  • Gib das Gemüse dazu und backe die Ei-Muffins im Backofen

Zubereitung im Thermomix

  1. Zuerst den Parmesan, falls noch nicht gerieben, in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden/Stufe 8 reiben.
  2. Dann alle weiteren Zutaten außer der Paprika und den getrockneten Tomaten in den Mixtopf geben und 20 Sek/Stufe 5 mixen.
  3. Dann die Eimasse bis zu 2/3 in die Förmchen gießen und anschließend die Zutaten nach Wahl hinzugeben. Evtl. nochmal leicht rühren.
  4. Die getrockneten Tomaten habe ich im Mixtopf für 10 Sekunden/Stufe 7 gemixt (der Topf muss zwischendurch nicht sauber gemacht werden) und dann portionsweise mit den Paprikastückchen in die Förmchen gegeben.
  5. Nun im Ofen backen.
Drei Ei-Muffins auf einer Servierplatte von oben

Wir werden den Entzug nicht 100% durchführen, Milchprodukte und Vollkorn wird es (erstmal) weiterhin geben. Aber Süßigkeiten, Weißmehl etc. werden erstmal gestrichen, bzw. stark reduziert.

Für die Kinder wird es natürlich weitaus weniger streng ausfallen und sie dürfen auch aufhören, wenn sie nicht mehr wollen. Beide wollten freiwillig mitmachen, kein Zwang. Die Süßigkeiten werden aber trotzdem wieder auf ein “normales” Maß gedrosselt.

Für mich selbst entscheide ich spontan, wie weit ich gehen will. Mir geht es hier gar nicht darum, nie wieder Zucker zu essen, sondern wieder aus dieser Appetit-Schleife herauszukommen. Ich weiß, dass ich mit viel weniger Süßigkeiten gut klar komme.

Außerdem wollte ich eigentlich bis zum Urlaub mit dem Abnehmen fertig sein. Stattdessen habe ich mir durch die gedankenlose Völlerei drei meiner Kilos wieder angemampft. Und das ärgert mich irgendwie am meisten. Ich war schon weiter und hätte schon fertig sein können.

Aber frei nach Lothar Matthäus “Wäre, wäre, Fahrradkette.” Nützt ja alles nichts. Also einfach weitermachen, ich komme an mein Ziel, das weiß ich!

Variationen

Dabei helfen sollen nun – lange Rede, kurzer Sinn – diese leckeren Ei-Muffins. Die sind total lecker, schnell und einfach gemacht und können ganz nach persönlichen Vorlieben mit etlichen Zutaten ergänzt werden.

Hier habe ich Paprika und getrocknete Tomaten genommen. Aber ihr könnt natürlich alles nehmen, was euch zu Ei schmeckt. Spinat, Feta, Schinken, Brokkoli, Champignons, Kräuter, Kartoffelstückchen (wenn ihr Reste habt) und viel mehr.

Einfach das Grundrezept anrühren, in die Muffinförmchen gießen und die anderen Zutaten dazu geben.

Ihr könnt so auch in einem Schwung unterschiedliche Sorten backen, so hat jeder genau die Ei-Muffins, die er/sie am liebsten mag.

Ihr könnt die Eimasse auch noch mit geriebenem Käse bestreuen, bevor sie in den Ofen kommen.

Ei-Muffins auf einer Servierplatte, Tomaten daneben

Die Ei-Muffins eignen sich auch hervorragend zum Mitnehmen. Meine Tochter bekommt morgen ein paar mit als Mittagessen, mein Kleiner vielleicht zum Frühstück.

Wir hatten eben noch Besuch und die Kinder haben alle einen Ei-Muffin probiert und waren ausnahmslos begeistert und wollten noch einen haben. Zum Glück hatte ich die Fotos schon fertig :D

Weitere leckere Frühstücksrezepte

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Ei-Muffins auf einer Servierplatte, Tomaten daneben von oben

Ei-Muffins – perfektes Low Carb Frühstück

Diese Ei-Muffins sind einfach gemacht, super wandelbar und lassen sich super mitnehmen
5 from 4 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Frühstück, Snack
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 25 Minuten
Portionen: 12 Muffins
Kalorien: 81kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 8 Eier
  • 100 ml Milch
  • 30 g Kräuterfrischkäse
  • 20 g geriebenen Parmesan
  • 1 kleine halbe Zwiebel
  • 1 TL Gemüsebrühe/-Paste
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • 1/2 Paprika in Würfeln
  • 3 getrocknete Tomaten nicht die in Öl eingelegten, ganz fein gehackt

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180° Umluft oder 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mixt die ersten Zutaten ohne die Paprika und die getrockneten Tomaten mit einem Stabmixer oder auch per Hand gut zusammen.
  • Dann die Muffinform entweder leicht einfetten oder mit Papierförmchen bestücken. Ich habe nicht gefettet und einige sind ein bisschen festgeklebt, aber nicht sehr schlimm. Wer Fett sparen möchte, ässt es einfach weg, solange ihr keinen Besuch mit den Ei-Muffins versorgen wollt, kein Problem.
  • Dann die Eimasse bis zu 2/3 in die Förmchen gießen und anschließend die Zutaten nach Wahl hinzugeben. Evtl. nochmal leicht rühren.
  • Nun für ca. 15-18 Minuten im Ofen backen.

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 81 kcal | Kohlenhydrate: 2 g | Protein: 6 g | Fett: 5 g | gesättigte Fette: 2 g | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 4 votes (3 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




2 Kommentare