Skip to Content

Einfache Beilage: Leckerer Ofenkürbis

Dieser Ofenkürbis ist ganz einfach gemacht und super lecker. 
Gebackener Ofenkürbis mit Oreganozweigen

Die Tage war es wieder recht warm bei uns, da komme ich mir echt komisch vor, euch von meinem Ofenkürbis zu erzählen, den wir gerade erst hatten, als es noch nass und grau war. Aber nützt ja alles nichts, der Herbst kommt eh wieder schneller als gedacht und mancherorts auch gehofft und da kann man sich ja schon mal mit leckeren Kürbis- und anderen Rezepten drauf vorbereiten.

Die liebe Evi von dem wunderbaren Blog Mrs. Greenhouse ruft heute zu einem Kürbisevent auf Blog und Instagram auf. Unter #letscookthekürbis findet ihr eine ab heute eine tolle Sammlung von Kürbisrezepten. Ich finde die Idee großartig (vor allem, da ich Kürbis liebe) und mache total gerne mit. Ich werde heute auch in Ruhe stöbern und mich inspirieren lassen.

Lustigerweise fiel mir früher zum Thema Kürbis nur Kürbissuppe ein. Doch irgendwann wurde mir bewusst, wie vielseitig dieses Gemüse ist und inzwischen habe ich auch Kürbiskuchen, Kürbis-Scones mit Vanilleglasur oder auch herbstliche Salate mit Kürbis und Ziegenkäse zu schätzen gelernt. Einfach alles soooo lecker.

Gebackener Ofenkürbis mit Oreganozweigen

Einfache Beilage: Leckerer Ofenkürbis

Dieser Ofenkürbis ist ganz einfach gemacht und super lecker. 
4.5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Vegetarisch
Keyword: abnehmen, kalorienarm, einfach, schnell, lecker
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 94kcal

Zutaten

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Heizt euren Backofen auf 180° Grad Umluft oder 200°Grad Ober-Unterhitze vor.
  • Wascht den Kürbis von außen ab, halbiert ihn und höhlt ihn aus. Wenn ihr einen anderen Kürbis nehmen möchtet (Butternut zum Beispiel), müsstet ihr diesen noch schälen. 
  • Dann in gleichmäßige Spalten schneiden, auf ein Backblech legen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Öl besprühen (wenn ihr einen Ölsprüher habt) oder dünn einpinseln.
  • Nun das Blech in den Ofen schieben und für 20-25 Minuten bis zur gewünschten Gare backen.

Tipp:

  • Der Kürbis schmeckt auch super, wenn ihr ihn mit weiteren Gewürzen mariniert. Hier könnt ihr euch, je nachdem, wozu ihr ihn servieren möchtet, austoben. Super schmeckt, Paprika, Kreuzkümmel, Knoblauch und Oregano. Oder auch einfach Paprika und Honig. 

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 94 kcal | Kohlenhydrate: 13 g | Protein: 2 g | Fett: 4 g | gesättigte Fette: 1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 3 g | Ballaststoffe: 3 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

Gebackener Ofenkürbis mit Oreganozweigen, moody fotografiert

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Evi - Mrs Greenhouse

Sunday 9th of September 2018

Liebe Marsha, oh ja, es gibt so viele wundervolle Rezept mit Kürbis. Und Du hast ja schon so einige auf deinem tollen Blog!! Besonders der Salat klingt so lecker!! Und Ofenkürbis ist auf jeden Fall einer der Klassiker !! Ich liebe ihn so so sehr! Vielen Dank, dass Du bei der Aktion dabei bis. Wenn Du magst, verlinken doch dein Rezept noch auf meinem Blog. Liebste Grüße Evi

Marsha

Sunday 9th of September 2018

Liebe Evi,

vielen lieben Dank für deine netten Worte :-) Ich komme gleich mal zu dir rüber :-)

Liebe Grüße, Marsha