| | | |

Einfache Focaccia in 4 Varianten – mit und ohne Thermomix

Beitrag teilen

Super lecker und dabei so einfach gemacht. Focaccia, das italienische Fladenbrot.
Foccacia auf der White Lady von oben fotografiert

Das heutige Rezept entführt euch mal wieder nach Italien: Focaccia mit frischen Tomaten, Kartoffeln und Rosmarin – wie bei Nonna!

Ein Stück Focaccia mit Tomaten in Nahaufnahme

Außen knusprig, innen saftig – so muss eine Focaccia sein. Sie wird überall in Italien ein bisschen anders gemacht; mal ist der Teig dicker und die Toppings wenige, dann wieder ist der Teig dünner aber dafür üppig belegt.

Ich zeige dir heute die Version mit dem dickeren Teig – fluffiger Teig innen, goldene Kruste außen. Der Trick hierbei: Mit den Fingern kleine Dellen in den Teig drücken, da kommen die Zutaten hinein und das Aroma zieht so noch besser durch das Brot. Und es sieht auch noch gut aus. In meiner Version ist die Focaccia sogar vegan.

Es heißt, dass die Ursprünge der Foccacia ins Altertum zurückreichen. Sie wurden panis focācius „in der Herdasche gebackenes Brot“ (lat. Focus = Herd) genannt.

Vier Focacce auf weißem Backbapier von oben fotografiert

Die Focaccia (in Ligurien auch „fügassa“ genannt)- genauso wie die Pizza – gehört zur „Cucina dei poveri“ („Kost der Armen“), also zur Volksküche und ist für viele Bewohner Liguriens ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Frühstücks.

Und da sie sich auch super als Reiseproviant eignet, war sie schon früher bei den Fischern sehr beliebt. Heute sieht man kaum jemanden an einem der Strände in Ligurien ohne ein Stück Focaccia als Snack.

Focaccia ist aber nicht nur super als Snack zwischendurch, sondern kann auch gut als Beilage zu Salaten, Suppen oder Fischgerichten gereicht werden. Dazu noch ein Glas Weißwein und alles zum sommerlichen Sonnenuntergang im Garten genießen und man fühlt sich wie im Urlaub.

📋 Zutaten

  • Mehl
  • Wasser
  • Olivenöl **(Affiliate Link)
  • Zucker
  • Salz
  • Trockenhefe
  • verschiedene Beläge nach Lust und Laune (Kartoffeln, Zwiebeln, Kräuter, grobes Salz, Tomaten…)

Was brauchst du noch? Eine Schüssel. Ein Backblech

Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

Focaccia mit Kartoffeln, in Stücke geschnitten auf Holzbrett

🔪 Zubereitung

  1. Hefe mit Zucker und Wasser vermischen und 5 Minuten stehen lassen.
  2. Mit den restlichen Zutaten für 10 Minuten kneten.
  3. Abgedeckt gehen lassen.
  4. Teig auf dem Backblech verteilen.
  5. Mit Toppings nach Wahl belegen.
  6. Ab in den Ofen.

⏲️ Zubereitung im Thermomix

  1. Gib Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf und erwärme diese Mischung für 3 Min. | 37 °C | Stufe 2.
  2. Gib Mehl, Olivenöl und Salz dazu und knete den Teig für 3 Minuten auf Teigstufe.
  3. Dann weiter wie oben ab Schritt 3.

Dieses Focaccia ist

  • schnell gemacht
  • fluffig und knusprig
  • flexibel bei den Toppings und dadurch ist für jeden etwas dabei
  • das Grundrezept ist super einfach und variabel
Focaccia mit Tomaten, Zwiebeln und Rosmarin von oben auf Holzbrett, in Stücke geschnitten

Weitere schnelle Tipps

Gutes Olivenöl ist besonders wichtig, man schmeckt den Unterschied sofort. Mache es wie die Italiener: wenige, aber dafür gute Zutaten.

Achte darauf, dass deine Trockenhefe noch nicht abgelaufen ist, sonst geht der Teig nicht richtig auf. Wenn nach der kurzen Stehzeit kein Schaum auf der Oberfläche ist, ist deine Hefe nicht mehr kräftig genug.

Die Vertiefungen mit den Fingern nicht bis zum Boden durchdrücken, ungefähr ein Zentimeter reicht.

Andere Toppings für die Focaccia können sein: Knoblauch, Oliven, Petersilie, Kapern, Artischocken, Grillgemüse, Zwiebeln, Fenchel, Thymian… – grenzenlose Möglichkeiten!

Du kannst auch eine süße Variante machen, oder salzig süß. Zum Beispiel Ziegenkäse und Honig oder Früchten und Nüssen. Wenn du es ganz süß machst, reduziere bitte das Salz im Teig.

Focaccia eignet sich – wenn nicht zu üppig belegt – auch sehr gut zum Dippen. Mit Pesto, Baba Ganoush oder einem Tomatendip ist es sooo lecker.

⭐ FAQ

Kann man Focaccia gut vorbereiten?

Die Focaccia eignet sich hervorragend zum Vorbereiten. Durch das viele Olivenöl ist sie sehr lange haltbar. Außerdem kann man sie, praktisch in Stücke geschnitten, super zu einem Picknick oder Grillabend mitnehmen. Wer will schon immer nur Knoblauchbaguette, wenn er ein italienisches Fladenbrot haben kann!

Kann ich Focaccia gut einfrieren?

Die Focaccia kann man auch einfrieren, beim Auftauen dann noch einmal im Ofen knusprig aufbacken. Am besten schmeckt sie aber natürlich frisch.

Wie lange hält sich Focaccia?

Obwohl sie aus Hefeteig gemacht werden, kann man die Teigfladen mehrere Tage lang luftdicht verpackt aufheben und genießen. Sie werden etwas fester, aber schmecken trotzdem immer noch sehr lecker.
Aber dennoch sind sie ganz frisch einfach unschlagbar. Oder du backst sie einfach nochmal auf. Kurz auftoasten geht je nach Dicke und Belag auch super.

Focaccia mit Zwiebeln in Nahaufnahme

Was ist der Unterschied zu Pizza?

Der Teig wird mit ordentlich Olivenöl zubereitet und bestrichen. Er ist fluffiger und dicker als typischer Pizzateig und auch der Belag ist anders. Die Konsistenz ist nicht mit Pizzateig zu vergleichen.

Dennoch könntest du teilweise typische Beläge für Pizza auch auf Focaccia legen, wenn du magst. Das ist das Schöne, du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Weitere leckere Brot Rezepte

Ganzes Fladenbrot auf einem schwarzen Abkühlgitter

Super einfaches türkisches Fladenbrot

angeschnittenes rundes Brot auf Holzbrett mit zwei Scheiben daneben

Einfaches & schnelles Brot (ohne kneten)

Eine Blume aus Zupfbrot mit Pesto in Nahaufnahme

Zupfbrot mit Pesto in Blumenform

ein Brötchen in Hand Nahaufnahme

Super weiche und einfache Brötchen (mit und ohne Thermomix)

Pesto Monkeybread mit Käsefäden in Nahaufnahme

Geniales Pesto Zupfbrot aus der Heissluftfritteuse

Low Carb Brot von vorne, 3 Scheiben abgeschnitten, davor liegend

Super einfaches Low Carb Brot selber machen

Frühstückstisch mit Kaffee, Brötchen im Korb und Butter

Schnelle, einfache und kalorienarme Pfannenbrötchen

4 Zutaten Zupfbrot mit Äpfeln & Zimt

Focaccia auf der White Lady von oben fotografiert
Profilbild von Marsha, der Bloggerin hinter Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Foccacia auf der White Lady von oben fotografiert

Focaccia mit 4 Topping Variationen – mit und ohne Thermomix

Super lecker und dabei so einfach gemacht. Focaccia, das italienische Fladenbrot.
5 from 3 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Appetizer, Beilagen
Küche: Italienisch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
1 Stunde
Portionen: 4 Fladen
Kalorien: 539kcal
Autor: Marsha

Zutaten

Für die Focacce

  • 500 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 330 ml Wasser lauwarm
  • 30 g Olivenöl

für die Toppings

  • Mehr Olivenöl
  • Rosmarinnadeln gehackt
  • Kartoffelscheiben dünn gehobelt
  • Cherrytomaten halbiert
  • Grobes Meersalz oder Salzflocken

Für die Zwiebeln

  • 1/2 Zwiebeln in Ringe geschnitten (für eine kleine Focaccia)
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • Balsamico Essig
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung

  • Verrühre die Hefe mit Zucker und Wasser und lasse das Gemisch 5 Minuten stehen. In der Zeit kannst du die Toppings schnibbeln
  • Knete die Hefemischung mit den restlichen Zutaten für 10 Minuten mit den Händen oder in der Küchenmaschine
  • Lass alles abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde (oder bis die Teigmenge sich verdoppelt hat) gehen
  • Heize deinen Ofen auf 180°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze vor
  • Forme aus dem Teig nun entweder Fladen oder mache direkt ein tiefes Backblech voll
  • Drücke nun mit den Fingern alle 5cm Vertiefungen in den Teig
  • Beträufle die Oberfläche großzügig mit Olivenöl – es darf und soll in die Mulden laufen – und füge Toppings nach Wahl hinzu

Für das Zwiebel-Topping

  • Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate die Zwiebeln kurz an, gib den Essig und etwas Salz dazu und brate die Zwiebeln weiter, bis sie weich sind
  • vermische sie nun nach Geschmack mit Balsamico Essig und verteile die Mischung auf der Focaccia
  • ODER lege die Zwiebeln für mindestens 30 Minuten in Essig, Öl und etwas Salz ein und gib die Mischung roh auf den Teig. Beides ist möglich und lecker
  • Backe das Brot für 20-25 Minuten bis es goldgelb ist
  • Buon appetito!

Notizen

Achtung: Die Kalorien beziehen sich auf eine Focaccia, wenn du 4 gleich große Fladen formst. Ohne Toppings. der ganze Teig insgesamt hat ca. 2100 Kalorien.
Zubereitung im Thermomix siehe Blogtext. 

Nährwerte

Serving: 1 Focaccia | Kalorien: 539 kcal
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Guten Abend Marsha,

    wir waren zum Grillen bei Freunden eingeladen und brachten den Wassermelonensalat und die Focaccia mit. Sie ist bei allen sehr gut angekommen (auch einer Italienerin, was mich besonders freute). So schön fluffig und lecker.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Dir noch einen schönen Abend
    Christiane

    1. Hallöchen, liebe Christiane, wow, das freut mich sehr! Die Italiener sind da ja manchmal nicht einfach zu überzeugen 😅 (kenne ich zumindest von meinem Mann).

      Lieben Dank für deine tolle Rückmeldung und dir auch noch einen schönen Abend!

      Liebe Grüße, Marsha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung