Teile das Rezept gern

Ein einfach gemachtes und absolut köstliches Dessert: Eton Mess
Eton Mess im Eisglas mit Kirschen und Baiser oben drauf

Eton Mess ist ein wunderbar einfaches Dessert. Es macht total was her, aber du hast total wenig Arbeit damit und es schmeckt einfach richtig lecker!

Diese luftig-leichte Leckerei aus Baiser, Sahne und Früchten ist einfach perfekt für heiße Tage. Aber wer sagt eigentlich, dass es unbedingt Erdbeeren sein müssen? Heute zeige ich dir mein ultimatives Rezept für Eton Mess mit Kirschen – und ich verspreche dir, es wird Liebe auf den ersten Löffel!

Eton Mess im Eisglas mit Kirschen und Baiser oben drauf in Nahaufnahme

Da muss man erst ein Foodblogger-Osterbrunch machen, damit man mal auf die Idee kommt, eine Eton Mess zuzubereiten.

Hätte ich früher geahnt, wie super lecker die ist, wäre die schon viel früher auf meine Dessert-Lieblingsliste gewandert. Sie ist aber nicht nur seeeeehr köstlich, sondern kann auch so umgewandelt werden, dass sie nicht allzu viele Kalorien hat.

Eine schöne Portion hat hier unter 300 Kalorien und würde man statt der Kirschen Früchte wie z.B. Blau-, oder Erdbeeren nehmen, könnte man diese Zahl noch ein wenig reduzieren.

Eine Eton Mess besteht aus Früchten, Baiser und einer Creme aus Mascarpone und traditionell mit Sahne, ich habe aber Jogurt genommen, damit es leichter wird. Meine kalorienarme Eton Mess schmeckt aber genauso wunderbar und du wirst nicht das Gefühl haben, dass etwas fehlt.

Die Zubereitung und das Anrichten sind auch super einfach. Alle Zutaten werden abwechselnd in ein hübsches Glas geschichtet und beim Essen wird man verwöhnt von frischer Frucht, cremiger Mascarponecreme und knackig süßem Baiser. 

Zutaten

  • Mascarpone
  • Jogurt
  • Kirschen aus dem Glas, abgetropft
  • Baiser
  • Süßungsmittel nach Wahl
Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

Zubereitung

  1. Verrühre die Mascarpone mit dem Jogurt und süße die Creme nach Wunsch
  2. Nimm einen Teil der Kirschen für die Deko zur Seite und püriere den Rest
  3. Zerbröckle den Baiser in grobe Stückchen
  4. Schichte nun abwechselnd Creme, Kirschpüree und Baiser in Gläser und gib Kirschen zur Deko oben draug
  5. Serviere das Dessert zeitnah, da der Baiser sonst weich wird
Eton Mess im Eisglas mit Kirschen und Baiser oben drauf

Zutaten austauschen / Variationen

Jogurt: Du kannst statt des Jogurts auch Quark, geschlagene Sahne oder saure Sahne benutzen.

Mascarpone: Kann durch Creme Fraiche oder Schmand ersetzt werden.

Kirschen: Hier kannst du dich austoben und verwenden, was du magst und dich dabei auch gern an der jeweiligen Saison orientieren. Im Frühling machen sich Erdbeeren auch ganz toll oder Rhabarberkompott.

Baiser: Gehört hier eigentlich dazu, aber du kannst auch zerbrochene Kekse nehmen, wenn du magst. Oder gehackte Nüsse, Cantuccini oder auch Granola.

Süßungsmittel: Hier bleibt dir komplett selbst überlassen, wie und wie stark zu die Creme süßen möchtest. Zucker, Brauner Zucker, Vanillezucker, Xucker, Süßstoff, Agavendicksaft ist alles möglich.

Wenn nur Erwachse mitessen, gib auch gern noch einen Schuss Sherry oder Cognac mit zu den Kirschen.

Ein bisschen Zitronensaft passt auch super mit in die Creme, wenn du es ein weniger frischer magst.

Gib gern noch Schokoraspel oder gehackte Minze zur Eton Mess, um sie noch ein wenig aufzupeppen.

Vegane Eton Mess:

Ersetze einfach die Mascarpone und den Jogurt durch vegane Varianten und nimm veganes Baiser. Falls du keines im Laden finden kannst, kannst du es auch ganz einfach selber machen, hüpf dazu einfach zu meinem Rezept für veganes Baiser.

Eton Mess im Eisglas mit Kirschen und Baiser oben drauf

FAQ

Kann man Eton Mess gut vorbereiten?

Grundsätzlich ja. Ich würde dann aber empfehlen, den Baiser nicht schon mit in den Schichten zu verteilen, sondern ihn kurz vor dem Servieren über das Dessert zu streuen, damit er schön knackig bleibt.
Du könntest die Eton Mess auch statt in einzelne Gläser in eine größere Form füllen, dann nur zwei Schichten machen – Erst die Creme, dann die Frucht und dann die ganzen Früchte und die Baiserstückchen darauf verteilen.

Kann ich auch andere Früchte für Eton Mess verwenden?

Na klar! Klassische wird die mit Erdbeeren gemacht. Du kannst aber auch Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Melone, Aprikosen, Mandarinen usw. nehmen. Dadurch kannst du die Eton Mess auch saisonal anpassen. Nimm, was du gerade da hast und gerne magst.

Kann ich das Dessert auch in einer großen Schale servieren?

Ja, du kannst auch ein großes Schichtdessert daraus machen, das ist kein Problem. Traditionell werden aber einzelne Portionen in kleinen Gläsern zubereitet.

Dieses Rezept ist Teil einer Blogger Osterrunde

Hier findest du die Rezepte der anderen Foodblogger:

Hier findest du meine gesamten Rezepte der Osterwoche

Zwei Gläser mit Eton Mess und Kirschen von oben
Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Eton Mess im Eisglas mit Kirschen und Baiser oben drauf

Eton Mess mit Kirschen

Ein einfach gemachtes und absolut köstliches Dessert: Eton Mess
5 from 2 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dessert, Nachtisch
Küche: französisch
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 293kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 150 g Mascarpone
  • 300 g Jogurt hier 1,8 % Fett
  • 360 g Kirschen aus dem Glas (abgetropft) hier Schwarzkirschen
  • 30 g Baiser
  • Süßungsmittel nach Wahl

Zubereitung

  • Vermengt die Mascarpone mit dem Jogurt und süßt die Creme mit einem Süßungsmittel nach Wahl. Ich habe Süßstoff genommen. Nehmt am besten einen Hand- oder Stabmixer, da die Mascarpone recht fest ist.
  • Stellt 100g der Kirschen beiseite und püriert die restlichen 260g mit einem Pürierstab o.ä. gut durch. 
  • Gebt den Baiser in einen Gefrierbeutel und zerkleinert diesen grob mit der Hand. Er soll nicht zu klein sein, es dürfen noch gröbere Stückchen enthalten sein.
  • Schichtet nun abwechselnd in vier Gläser: Mascarponecreme, Kirschpüree, einige Kirschen und Baiser. 2-3x wiederholen, je nach Größe der Gläser. Endet mit Kirschen und Baiser.
  • Sofort servieren, da die Baiser sonst weich werden und es frisch einfach am besten schmeckt.
  • Ihr könnt die einzelnen Zutaten auch vorbereiten, die Creme, die Kirschen und das Püree im Kühlschrank lagern und kurz vor dem Servieren in die Gläser schichten.

Notizen

Eine Portion hat 11 Weight Watchers Smartpoints (Stand 04/18)

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 293 kcal | Kohlenhydrate: 28 g | Protein: 6 g | Fett: 21 g | gesättigte Fette: 11 g | mehrfach ungesättigte Fette: 4 g | einfach ungesättigte Fette: 1 g | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 20 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Weitere leckere Rezepte für Dessert

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




2 Kommentare