Skip to Content

Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe

Vor einigen Monaten habe ich bei der lieben Sigrid, die wunderbare Rezepte und Bilder auf "Madame Rote Rübe" bloggt, das Buch "Green Bonanza– Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch"* gesehen und war sofort interessiert. Die Aufmachung des Buches und die von Sigrid vorgestellten Gerichte gefielen mir einfach unglaublich gut. Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch in Händen halten und durchblättern durfte. Die Autorin Mia Frogner kommt aus Norwegen und möchte Ihre Leser auch mit dem gleichnamigen Blog für Gemüse begeistern, ohne dabei missionarisch zu sein. Ihr ist es einfach wichtig, die Zutaten auch mal anders als eventuell gewohnt zuzubereiten und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert, habe mir für euch heute aber die gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe ausgesucht. Diese ist zwar nicht besonders schnell zubereitet, aber dennoch ganz einfach und die investierte Extra-Zeit wird mit einem feinen und intensiven Aroma belohnt.

Schon das Titelbild des Buches ist einfach wunderhübsch und könnte sogar Rosenkohlhasser zumindest optisch begeistern. Mir gefällt ausgesprochen gut, dass dieses Kochbuch "natürlich" wirkt. Damit meine ich nicht nur die Rezepte und die Zutaten, sondern auch die Bilder und die kleinen Geschichten, die immer eingebunden werden. Viele Fotos wirken aus der Situation heraus und sehr sympathisch. Natürlich sind auch diese gestellt, aber halt auf eine sehr nette Art mit Menschen, die auch bei mir in der Küche stehen könnten. Das Gefühl habe ich bei einigen anderen Büchern nicht. Hier fühlt man sich mittendrin und direkt motiviert "mitzukochen".

Zu Beginn gibt es ein Inhaltsverzeichnis, in dem die Rezepte alle nach Gemüsesorten geordnet sind. Zum Beispiel "Kartoffeln und Süßkartoffeln", "Kohl, Blumenkohl und Rosenkohl" oder "Möhren und Rote Bete". Dann folgen einige Seiten mit persönlichen Texten und Hinweisen zu geliebten Kochutensilien und Erklärungen zu häufig genutzten, eventuell nicht bekannten, Zutaten. Mia schafft es dabei, ohne erhobenen Zeigefinger ihrer Liebe zum Kochen und Entdecken Ausdruck zu verleihen.

Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm! Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm!

Die Rezepte kommen zum größten Teil mit einer kurzen Zutatenliste aus und sind nicht kompliziert. Genau mein Ding! Es werden Zutaten kombiniert, die ich vielleicht so nicht zusammen geworfen hätte, aber genau das finde ich klasse. Es macht Lust auf etwas Neues, auf´s Ausprobieren.

Sehr empfehlen kann ich neben der Kichererbsen-Tomatensuppe auch den Blumenkohl, Brokkoli und Kichererbsen mit Zitronen-Tahini-Dressing aus dem Ofen. Super lecker, fanden sogar die Kinder. Unbedingt nachkochen möchte ich noch die Möhrenfalafel mit Sesamsauce. Die sehen im Buch, aber auch bei Sigrid einfach wunderbar aus. Dann  kommen auf meine Nachkochliste noch die Sommerrollen mit Erdnusssauce, die Taco-Bällchen mit Pfirsich-Salsa in Salatherzen und die Enchiladas mit Süßkartoffeln und Limettensauce. Klingt das nicht alles total lecker?

Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm!

Am Ende des Buches gibt Mia noch gute Tipps zur Verwertung von Gemüseresten. "Nicht wegwerfen, Bouillon kochen!", ist hier das Motto. Alle Rezepte sind vegetarisch, einige auch vegan und alle lassen sich ganz einfach zu einer veganen Variante umbauen. Wer nicht nach Kategorien sondern nach Zutaten- oder Rezeptregister schauen möchte, findet diese ganz am Schluss.

Ein wunderschönes Kochbuch, das mit tollen Fotos und sympathischen Texten zum Nachmachen oder einfach auch nur zum Stöbern und Schmunzeln einlädt.

Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm!

Kichererbsen-Tomatensuppe in weißer Emailtasse mit blauem Rand

Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe

4.67 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 15 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 121kcal

Zutaten

  • 10-12 Tomaten geputzt und geviertelt
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen 265g Abtropfgewicht, abgetropft und abgespült
  • 1 Zwiebel geviertel
  • 4-5 Zehen Knoblauch*** geschält ***ich empfehle max. 2 Zehen, war doch sehr intensiv
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 TL getrockneter Oregano oder 1 Zweig frischen

Zubereitung

  • Legt euch ein Backblech zurecht und stellt den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze ein. 
  • Legt nun die Tomatenviertel mit den Zwiebeln, den Kichererbsen auf das Backblech.
  • Drückt die Knoblauchzehen mit einem Messer etwas platt und legt diese dann ebenfalls auf das Blech.
  • Nun einen TL Salz auf dem Gemüse verteilen und dann den Oregano ebenfalls gleichmäßig darüber streuen.
  • Nun für ca. 1,5 Stunden in den Ofen geben. Wenn die Tomaten runzelig und die Zwiebeln glänzen, könnt ihr das Blech aus dem Ofen nehmen. Habt ihr wenig Zeit, könnt ihr die Temperatur auf 200° hochdrehen und das Blech entsprechend früher entnehmen.
  • Nun alles in einen Topf geben (mit der Flüssigkeit) und gut durchpürieren. Nun noch nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Chili und Honig (oder einem anderen Süßungsmittel) abschmecken.

Notizen

Bereitet die ersten Schritte genauso zu, wie im rezept angegeben.
Dann füllt ihr die Zutaten vom Blech in den Thermomix und mixt alles für 2 Minuten/Stufe 10 gut durch.
Abschmecken und bei Bedarf nochmal kurz 10 Selunden/ Stufe 4 verrühren.

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 121 kcal | Kohlenhydrate: 19 g | Protein: 7 g | Fett: 1 g | Natrium: 3 mg | Potassium: 76 mg | Ballaststoffe: 4 g | Zucker: 9 g | Vitamin C: 5 mg | Calcium: 20 mg | Iron: 0.4 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

Vielen lieben Dank an den Jan Thorbecke Verlag, welcher mir das Buch kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt hat . Dieser Beitrag spiegelt jedoch völlig meine eigene Meinung zu diesem Buch wieder.

Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm! Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm! Sämig, fruchtige Gebackene Kichererbsen-Tomatensuppe. Einfache Zubereitung, tolle Aromen und natürlich kalorienarm!

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

M.Bräuer

Tuesday 20th of April 2021

ach so. vielen Dank für die Antwort. werde ich ausprobieren! viele Grüße M.Bräuer

Marsha

Wednesday 21st of April 2021

Viel Erfolg, ich hoffe, es schmeckt dir! LG Marsha

Ginger by Choice

Wednesday 21st of February 2018

Lecker, das Rezept hört sich richtig gut an und deine Fotos sind wunderschön!

Ich bin auch neugierig auf „Green Bonanza– Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch„. Ich werde direkt bei Mia Frogner auf dem Blog vorbeischauen (wenn es mit dem Norwegisch nicht klappt, schaue ich einfach Bilder ;).

Danke fürs Teilen!!!

Ginger by Choice I food & lifestyle blog www.gingerbychoice.de/

M. Bräuer

Saturday 17th of April 2021

hallo, das Rezept liest sich sehr interessant. ich frage mich wo die Flüssigkeit herkommt? viele grüße M. Bräuer

Marsha

Thursday 22nd of February 2018

Hallöchen,

vielen liebe Dank für die netten Worte :-)

Das Buch ist echt klasse, Mia ist auch bei Instagram. Sie hat tolle Rezepte und auch ziemlich einfach nachzukochen.

Liebe Grüße, Marsha

Sigrid

Wednesday 31st of January 2018

Liebe Marsha, ich freue mich so sehr über dein Lob über meinem Blog, vielen Dank. Wie schön, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat wie mir. Ich greife immer wieder gerne nach ihm und lasse mich inspirieren. Und deine wunderbare Suppe werde ich mir merken, hoffentlich ist bald Sommer und die Tomaten reif, dann kommt sie auf den Tisch. Liebe Grüße Sigrid

Marsha

Wednesday 31st of January 2018

Liebe Sigrid,

das freut mich sehr :)

Ich kann die Suppe nur empfehlen.

LG Marsha