Skip to Content

Geniale Ofenpfannkuchen mit Erdbeermarmelade und Erdnussbutter

Super leckerer Ofenpfannkuchen mit Erdnussbutter und Erdbeermarmelade.

Ein schöner fluffiger, warmer Ofenpfannkuchen (respektive Eierkuchen, Palatschinken, Crepes oder Plinsen, je nachdem woher du kommst) aus dem Backofen und dann auch noch mit einer der beliebtesten Kombinationen ever? Gib!

4 Stücke Ofenpfannkuchen gestapelt auf einem weißen Teller

Wer Pfannkuchen liebt, wird diesen ganz besonders lieben! Er ist ruck zuck fertig, man muss nicht mit Pfannen hantieren, sondern kann sich entspannt um andere Dinge kümmern, während er im Ofen ist.

In den USA viel bekannter als hier, aber auch hier von vielen Leuten geliebt: Die
Kombination Erdnussbutter und Marmelade, oder auch kurz: PB&J. Meistens auf je eine Scheibe ungetoastetes Weißbrot gestrichen und dann zusammengeklappt ist es schon fast ein Nationalgericht, egal ob als Frühstück oder als Snack zwischendurch.

Heute möchte ich euch mal eine andere Variante zeigen, die ich bei Nadiya Hussain entdeckt habe. Das Rezept stammt aus ihrem Buch [„Time to Eat“]**(Affiliate Link) und ich finde es wahnsinnig lecker.

Statt wie sonst auf Weißbrot gibt es die Mischung nun in einem Ofenpfannkuchen, warm und weich vom Blech; fluffig wie ein Pfannkuchen sein soll. Verfeinert mit Marmelade und Erdnussbutter und durch das Swirlen sieht er auch noch richtig fancy aus.

Ein Stück Ofenpfannkuchen abgebissen in der Hand

Meine Kinder lieben ihn, mein Mann sowieso. (Mal ehrlich, wer mag keine Pfannkuchen?)
Und das Beste: Niemand muss mehr warten, bis es endlich was auf den Teller gibt, während einer (sprich: ich) am Herd steht und vor sich hin schwitzt und alle anderen neidisch sind, weil sie noch nichts bekommen haben.

Dieser Ofenpfannkuchen ist also eine super Familienmahlzeit, alle können gleichzeitig essen.

Er ist auch perfekt portionierbar um ihn zu einer Party oder einem Brunch mitzunehmen aber auch - da das mit den Treffen ja grade keine so gute Idee ist - entweder als Frühstückspfannkuchen oder an einem schönen Nachmittag zu Kaffee oder Tee gemütlich
im eigenen warmen Wohnzimmer.

Und einen Ohrwurm gibt es gratis dazu :-D

📖 Diese Zutaten brauchst du, um den super leckeren Ofenpfannkuchen zu backen

Zutaten für den Ofenpfannkuchen von oben fotografiert
  • Erdbeermarmelade – für den fruchtigen Kick
  • Erdnussbutter – ob crunchy oder smooth entscheidest du, ich habe gerne ein bisschen Biss mit drin
  • Öl – um die Form einzufetten, Backtrennspray geht auch
  • Mehl – am besten 405er Mehl, damit der Pfannkuchen schön weich wird
  • Backpulver - damit der Pfannkuchen aufgeht und fluffig wird
  • Salz – um den Geschmack abzurunden
  • Zucker – für eine Grundsüße
  • Vollmilch – damit der Teig nicht zu fest wird
  • Eier – als Bindemittel
  • Pflanzenöl – für eine schöne Geschmeidigkeit des Teigs
  • optional Puderzucker - zum Bestäuben

Was brauchst du noch? Eine Brownieform (ca. 18x23cm)

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🥄 Und so einfach und schnell wird der Ofenpfannkuchen zubereitet

  • Heize den Ofen vor und fette die Brownieform ein.
  • Erwärme die Marmelade und die Erdnussbutter in der Mikrowelle.
  • Mische Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel und vermische alles gut.
  • Füge danach Milch, Öl und Eier hinzu. Verrühre alles zu einem glatten Teig.
  • Gib den Teig in die Brownieform und verteile ihn gleichmäßig.
  • Verteile die Marmelade und die Erdnussbutter auf dem Teig und verwirble sie.
  • Backe den Pfannkuchen und bestäube ihn danach, wenn du möchtest, mit Puderzucker.

Tipps und Tricks

Ich mag auch gerne dunkles Beerengelee wegen des leckeren Aromas und der Konsistenz, aber du kannst natürlich auch einfach das nehmen, was du sowieso zu Hause hast. Ich finde aber, dass rote Marmeladen oder Gelees besser zu Erdnussbutter passen als gelbe (Aprikose oder Orange).

Um einen etwas anderen Geschmack in den Pfannkuchen zu bringen kannst du auch 1/3
des Weizenmehls mit Kokos- oder Mandelmehl ersetzen.

Der Pfannkuchen eignet sich hervorragend für unterwegs, aber du kannst übrig gebliebene Stücke auch in Frischhaltefolie einfrieren.

Du hast keine Brownie-Form? Eine etwas höhere Auflaufform geht auch. Ich nutze diese Form: Klick** (Affiliate Link)

Du verträgst keine Kuhmilch oder möchtest sie einfach so nicht nutzen? Sojamilch,
Hafermilch oder andere Milchalternativen funktionieren auch super.

Ofenpfannkuchen in Stücken auf zwei weißen Tellern

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen! Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast. Ich freue mich auch total über Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).

Ofenpfannkuchen mit Erdnussbutter und Erdbeermarmelade

Super leckerer Ofenpfannkuchen mit Erdnussbutter und Erdbeermarmelade.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Breakfast
Land & Region: American
Keyword: einfach, erdnussbutter, Ofenpfannkuchen, schnell
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Portionen: 16 Stücke
Autor: Marsha

Zutaten

  • Öl um die Form einzufetten oder Backtrennspray
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 170 ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 3 EL (gehäuft) Erdnussbutter fein oder stückig
  • 3 EL (gehäuft) Erdbeermarmelade oder Sorte nach Wahl
  • optional Puderzucker zum Bestäuben und Dekorieren

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze bzw. 160°C Heißluft vor.
  • Fette die Brownieform mit Öl ein oder sprühe sie mit Backtrennspray ein. Du kannst sie auch mit Backpapier auslegen.
  • Erwärme die Marmelade in einer mikrowellengeeigneten Schüssel in kurzen Intervallen (10-15 Sekunden) so lange, bis die Mischung grade flüssig genug ist, denk dran, sie nach jedemIntervall umzurühren, damit sie gleichmäßig warm wird. (siehe Notiz 1)
  • Das gleiche machst du mit der Erdnussbutter. Stelle beides zur Seite.
  • Nun gib Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel und vermische alles gut.
  • Drücke mit der Hand eine Kuhle in die Mitte und gib dort die Milch zusammen mit dem Öl und den Eiern hinein. Verrühre alles zu einem glatten Teig.
  • Gib den Teig in die eingefettete Brownieform und verteile ihn gleichmäßig.
  • Nimm einen guten Löffel voll Marmelade und kleckse ihn hie und da auf den Teig, das gleiche machst du mit der Erdnussbutter, bis beide Schälchen leer sind.
  • Verwirble mit dem Ende des Löffels die Kleckse, so dass eine schöne Marmorierung entsteht.
  • Schiebe den Pfannkuchen in den Ofen und backe ihn für 10-15 Minuten. Sobald die Oberfläche anfängt zu glänzen und der Pfannkuchen nicht mehr wabbelig ist, ist er fertig.
  • Hole ihn aus dem Ofen und bestäube ihn wenn du möchtest mit Puderzucker, das sieht schön aus und ist nicht viel Arbeit. Schneide ihn in Stücke und lasse ihn entweder für später abkühlen oder genieße ihn direkt warm!

Notizen

Notiz 1:
Wenn du die Erdnussbutter in die Schüssel füllst, rühre sie vorher kräftig um, damit
sich das sich oben absetzende Öl wieder mit der Erdnussbutter verbindet und dein
Pfannkuchen nicht zu fettig wird.
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

** Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen etwas bei Amazon bestellst, kostet es dich nicht mehr, aber ich erhalte einen kleinen Vermittlungsbeitrag.

Pinne das Rezept doch für später

Collage von zwei Bildern der Ofenpfannkuchen mit Text in der Mitte
Collage mit 9 Bildern und Text in der Mitte
Previous
11 einfache Rezepte für Plätzchen & Kekse
6 Scheiben des Nutella-Swirl-Bread gestapelt
Next
Super leckeres Nutella-Swirl-Bread
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu