Teile das Rezept gern

Diese Kürbis-Scones schmecken nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über. Sie sind unglaublich aromatisch und lecker!
6 Scones mit Vanilleglasur auf Kuchengitter von oben

Diese leckeren Kürbis-Scones musst du probieren! Sie sind absolut einfach gemacht, kalorienarm (ja, du hast richtig gelesen!) und schmecken einfach himmlisch.

Kürbis Scone mit Zuckerguss auf Kuchengitter mit Kuchenheber

Dieses tolle Rezept für die überaus köstlichen und dabei kalorienarmen Kürbis-Scones ist leider nicht von mir, sondern aus dem Buch “Skinnytaste“* von der lieben Gina, die den gleichnamigen Blog betreibt.

Im letzten Herbst habe ich die Kürbis-Scones das erste Mal gebacken und war direkt hin und weg. Sie sind einfach zu machen, haben durch das Pumpkin Spice eine tolle Würze, sind schön fluffig und saftig und nicht zu süß.

Den letzten Schliff und die perfekte Süße gibt dann die Vanilleglasur. Verdammt lecker!

Leider gibt es das spezielle Gewürz, also Pumpkin Spice bei uns (noch) gar nicht zu kaufen, aber man kann es sich wirklich leicht selbst zusammenstellen und dann auch direkt auf Vorrat, sodass man damit über den ganzen Herbst kommt.

Es schmeckt auch herrlich im Kaffee, Quark mit Apfelmus, Kekse, Muffins, Kürbisrezepte…Testet euch einfach mal durch.

Kürbisscone in zwei Teile gebrochen auf blauem Teller

📖 Zutaten

  • Pumpkin-Spice
  • Zimt
  • Muskat
  • Buttermilch
  • Ei
  • Kürbispüree
  • brauner Zucker
  • Vanilleschote
  • Mehl (Vollkorn- und 405er)
  • Backpulver
  • Butter
  • Milch
  • Puderzucker

Das Pumpkin-Spice Gewürz kannst du ganz einfach selbst machen. Es schmeckt total gut, eignet sich für viele herbstliche/winterliche Rezepte und ist auch richtig gutes Geschenk aus der Küche.

🥄 Zubereitung

  • Heize deinen Ofen vor
  • Mische Buttermilch mit Kürbispüree, Ei, Vanille und Zucker
  • Vermische Mehle mit Backpulver, Gewürzen und Salz und arbeite dann die kalte Butter ein.
  • Dann die Flüssigkeit dazu und verkneten
  • Nun den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und kurz durchkneten.
  • Forme einen Kreis, schneide diesen in 12 Stücke und backe für 20-25 Minuten
  • Währenddessen Glasur vorbereiten und fertige Scones damit bestreichen

So lecker und einfach!

Sehen diese Pumpkin Spice Scones nicht einfach nur lecker aus? Ein Scones hat übrigens nur 172 Kalorien – wenn man nicht so doof ist wie ich :-D

Ich habe die Scones gebacken und natürlich rochen sie einfach himmlisch und musste direkt einen verspeisen, solange sie noch warm waren.

Ach, 172 Kalorien, geht doch. Hatte ja auch noch kein Frühstück. Hab dann direkt noch einen hinterhergeschoben und dachte mir, ist das eben heute mein Mittagessen, passt schon.

Im Laufe des Tages musste noch ein Dritter dran glauben, bis mir dann irgendwann auffiel, dass irgendwas doch nicht so ganz passte.

Ein Blick ins Buch bestätigte mir dann auch, dass die 172 Kalorien für 12 Scones gelten. Ich hatte aber nur 8 Stück aus der selben Teigmenge gemacht. Ups! Mal eben gute 800 Kalorien in Pumpkin-Scones investiert. Lalalalalaaaaaa….

6 Scones mit Vanilleglasur auf Kuchengitter von oben

Ich bereue nichts! Njam *fingerableck*

Gut, beim nächsten Mal halte ich mich dann auch wieder an die angegebene Menge, die leckeren Teilchen werden nämlich schnellstmöglich noch einmal gebacken. Die gehen auch zum Frühstück und bei uns stehen alle total drauf.

⭐ FAQ

Wie lange halten sich die Kürbis-Scones?

Wenn du sie gut verpackst, schmecken sie für 2-3 Tage super. Dann werden sie leider ein wenig trocken. Oft halten sie aber gar nicht so lange :-D
Du kannst sie auch kurz im Backofen nochmal aufwärmen oder du halbierst sie längst und steckst sie kurz in den Toaster.

Kann ich die Scones einfrieren?

Ja, das geht sehr gut. Friere sie am besten erstmal nebeneinander auf einer ebenen Fläche ein. Sobald sie dann gefroren sind, kannst du sie in einen Gefrierbeutel oder eine -Dose umfüllen und platzsparender verstauen.

Wann werden Scones gegessen?

Traditionell eher zum Frühstück oder auch als Snack. Bei uns: Wann immer wir Lust darauf haben. Da diese Kürbis-Scones durch den Vanille-Guss schon eher an Kuchen erinnern essen wir sie sehr gerne nachmittags zum Kaffee oder Tee.

Woher kommen Scones?

Klassische Scones werden gern England zugeschrieben, aber ursprünglich kommen sie aus Schottland. Dort wurden sie um 1500 erfunden. Die Einführung in den britischen Nachmittagstee wird der englischen Herzogin Anna Maria Stanhope zugeschrieben.

Weitere leckere Kuchen Rezepte

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

6 Scones mit Vanilleglasur auf Kuchengitter von oben

Kürbis-Scones mit Vanilleglasur

Diese Kürbis-Scones schmecken nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über. Sie sind unglaublich aromatisch und lecker!
5 from 7 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dessert, Nachtisch
Küche: englisch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Portionen: 12 Scones
Kalorien: 172kcal
Autor: Marsha

Zutaten

Für die Kürbis-Scones

  • 120 ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • 5 Esslöffel Kürbispüree
  • 55 g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 120 gVollkornmehl
  • 120 g Weißmehl
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Pumpkin Spice
  • 1/4 Teelöffel Muskat
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel kalte Butter

Für die Glasur

  • 2 Esslöffel kalte Milch
  • 120 g Puderzucker

Zubereitung

Für die Kürbis-Scones

  • Zuerst den Ofen auf 175° vorheizen
  • Mixt die Buttermilch mit dem Kürbispüree, dem Ei und dem Zucker zusammen.
  • Ritzt die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Länge nach zur Hälfte ein, klappt die Seiten auseinander und kratzt die Hälfte des Vanillemarks heraus. Dieses wird zu den flüssigen Zutaten gegeben.
  • Nun mischt die Mehle mit dem Backpulver und den Gewürzen und dem Salz in einer größeren Schüssel und arbeitet dann die kalte Butter ein.
    Dies könnt ihr mit einem Handmixer **(Affiliate Link), in der Küchenmaschine oder zwei Messern machen.
    Wenn alles krümelig ist, als wolltet ihr Streusel machen, gebt ihr die Flüssigkeit dazu und mischt alles durch. Knetet die Masse nicht zu lange, damit der Teig nicht zäh wird.
  • Nun gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Fläche, gebt etwas Mehl auf eure Hände und knetet den Teig kurz 2-3 Mal durch.
    Dann gebt ihr ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, formt einen Kreis und schneidet diesen dann in 12 Stücke.
    Schiebt die Stücke ein wenig auseinander, sodass sie nicht mehr zusammen kleben und backt sie dann für ca. 20 Minuten.

Für die Glasur

  • Während die Pumpkin-Scones backen, könnt ihr die Glasur vorbereiten.
  • Dazu kratzt ihr den Rest der Vanilleschote ganz aus und mischt das Mark mit der Milch, alles gut durchrühren und dann den Puderzucker hinzufügen. Nochmal gut durchrühren und dann auf die abgekühlten Scones geben.

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 172 kcal | Kohlenhydrate: 32 g | Protein: 4 g | Fett: 4 g | gesättigte Fette: 2 g | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 15 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Dieser Beitrag wurde 2016 das erste Mal veröffentlicht und 2021 neu überarbeitet.

*Affiliate Links, ihr bezahlt nicht mehr, wenn ihr etwas über diesen Link bestellt, aber ich bekomme eine Kleinigkeit dafür.

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 7 votes (5 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




15 Kommentare

  1. Die sehen ja herzhaft aus. Vor allem haben Sie eine wunderschöne Farbe. Freue mich schon darauf die Scones demnächst selbst zu backen. Supi gemacht und Danke für dieses tolle Rezept!

    LG Andrea

  2. Die sehen toll aus :) Wo bekommt man denn Kürbispüree? Hab auch noch ein anderes Rezept in dem die Zutat gebraucht wird. Wäre über Tipps dankbar :)

    1. Hallöchen, liebe Steffi,
      das ist selbst gemacht. Einfach Kürbis entweder im Backofen oder auch in der Mikrowelle garen. Man kann ihn dann super portionsweise einfrieren. Ich hatte die Rückmeldung bekommen, dass jemand ein Babygläschen genommen hat, ging wohl auch, wurde aber von der Farbe nicht sooo kräftig.

      Liebe Grüße,
      Marsha

  3. Danke für dieses tolle Rezept! Es hat erstens grandios geschmeckt, da ich eher selten etwas aus Kürbissen mache, zweitens hat die Farbe extrem gut ausgesehen.

    Liebe Grüße, Diana :)

  4. Habe die Scones gerade nachgebacken, der Teig war aber viel zu flüssig und es war eine riesige Schweinerei, da alles an meinen Fingern geklebt hat und ich irgendwie noch 200 g Mehl dazunehmen musste, also fast die gleiche Menge die du für den Teig angegeben hattest; dabei hatte ich den Kürbis im Ofen gebacken. Eine genauere Mengenangabe, wieviel Mehl man noch dazunehmen sollte, wäre schon ganz sinnvoll gewesen. Der Geschmack ist gut, aber bei mir durch das viel Mehl etwas mehllastig.

    1. Hey Lexa,

      hmmm, bist du sicher, dass du dich nicht irgendwo vermessen hast?

      Ich habe diese Scones schon sehr oft gebacken und hatte noch nie Probleme mit dem Teig.

      Leider weiß ich aus der Ferne nicht, was es sonst gewesen sein könnte.

      Tut mir echt leid, dass es Probleme gab.

      LG Marsha

      1. Hallo, ich hatte leider das selbe Problem.
        Der Teig war viel zu flüssig und klebrig.
        Konnte ihn deshalb auch nicht schneiden.
        Versuche jetzt, den Teig 10 Minuten zu backen, dann zu schneiden und nochmal 10 Minuten zu backen.
        Ich hoffe, dass die Scones wenigstens gut schmecken, die Zubereitung nach Rezept hat leider nicht geklappt.
        Liebe Grüße

        1. Liebe Anne, das ist echt seltsam. Ich hab die schon echt oft gebacken und hab das Rezept aus einem Buch. Dieses Jahr hab ich sie noch nicht gemacht, aber ich werde es die Tage nochmal probieren und gucken, wo das Problem sein könnte. Du hast eine Teil Vollkornmehl genommen?

          Woher hast du das Kürbispüree?

          Liebe Grüße, Marsha