leichtes rotes Curry mit viel Gemüse. Einfach gemacht, lecker und wärmend. Recipe also in english. www.einepriselecker.de

Teile das Rezept gern

Dieses Curry ist einfach gemacht, gesund und kalorienarm.
leichtes rotes Curry mit viel Gemüse. Einfach gemacht, lecker und wärmend. Recipe also in english. www.einepriselecker.de

Super leckeres veganes rotes Curry mit Gemüse. Besonders leicht durch den Austausch von normaler Kokosmilch gegen Kokosnussdrink – mein go-to Ersatz.

Rotes Gemüsecurry in einer weißen Schale

Thailändisches Essen ist der Knaller. Ich war vor gut 12 Jahren (ich fühle mich so alt, wenn ich das schreibe…vor 12 Jahren…das war doch gerade erst!) mal für fünf Wochen in Thailand und habe mit zwei Freundinnen eine unheimlich individuelle Rucksacktour durchs Land gemacht.

So individuell, dass wir in jeder Stadt die selben Leute wieder getroffen haben oder direkt mit den neuen Bekanntschaften weiter gereist sind :-D

Aber es war einfach ein tolles Erlebnis. Unter anderem auch kulinarisch. Massaman Curry, Pad Thai, Rotis usw. Teilweise so scharf, dass mir die Schärfe bis zu den Augenringen gezogen ist.

Wir haben auch sehr oft einfach an Straßenständen gegessen und gerade zu Anfang der Reise oft vergessen darum zu bitten, die nicht so scharfe, europäische, Variante zu bekommen.

2 weiße Schalen mit Curry von oben

Dieses rote Curry ist in der Version wie ich sie mache, nicht zu pikant. Ja, es gibt eine gewisse Schärfe – die muss auch -, aber es ist ohne Tränen oder ein Glas Milch nebenbei auszuhalten.

Ich kann seit meine beiden Schwangerschaften Schärfe seltsamerweise nicht mehr so gut vertragen. Oder Karusselfahren. Oder Schaukeln. Ich bin so eine Sissy geworden :-D

Thailand ist auf jeden Fall einen Besuch wert, nicht nur kulinarisch. Wir sind damals völlig ohne Vorab-Organisation los. Flug gebucht, Rucksack und Reiseführer dabei und das war´s.

Unterkünfte haben wir immer spontan vor Ort gesucht. Häufig sind wir nachts mit dem Reisebus zum nächsten Ort gefahren und haben uns so das guesthouse gespart – arme Studenten :-)

Die ersten drei Wochen haben wir uns viel angesehen und kulturelle Hochstätten wie Ayutthaya, Sukhothai oder Chiang Mai besucht.

Die restliche Zeit haben wir im Süden auf den westlichen Inseln verbracht. Herrlich! Thailand hat wirklich wunderschöne Strände *seufz*

zwei weiße Schalen mit Gemüsecurry, vorne mit Löffel drin

Das Rezept ist total variabel und wandelbar. An Gemüse könnt ihr nehmen, was ihr da habt, ihr könnt Hähnchen hinzufügen oder Sojawürfel.

Ich habe in dieser Version, die ich heute vorstelle, fast ausschließlich gefrorenes Gemüse genommen. Wir ziehen am 01.02.2016 um (Juchuuu!) und müssen die Kühltruhen (ja, wir haben zwei oO) langsam leer machen.

Aber auch sonst bin ich ein großer Fan von gefrorenem Gemüse. Klar, ich kann nicht gemütlich auf dem Wochenmarkt rumlaufen und alles beschnuppern.

Aber ich habe immer eine gute Auswahl da und kann spontan entscheiden, was ich kochen möchte.

Wie schon gesagt, eurer Phantasie für dieses Curry sind hier keine Grenzen gesetzt. Paprika, Bambussprossen, Zuckerschoten oder Mungobohnenkeimlinge passen auch perfekt dazu.

zwei Schalen mit Curry auf Holzplatte

Weitere leckere Eintöpfe und Suppen

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

leichtes rotes Curry mit viel Gemüse. Einfach gemacht, lecker und wärmend. Recipe also in english. www.einepriselecker.de

Leichtes Curry mit Gemüse, Kartoffeln und Kichererbsen

Dieses Curry ist einfach gemacht, gesund und kalorienarm.
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: thailändisch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 152kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 5 cm Ingwer sehr klein gewürfelt
  • 1 große Zwiebel klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gepresst oder sehr klein gewürfelt
  • 1 Esslöffel rote Currypaste
  • 1 Liter Gemüsebrühe

folgende Gemüsesorten haben ich gefroren verwendet:

  • 150 g Karotten
  • 300 g Blumenkohl
  • 300 g Brokkoli
  • 125 g Blattspinat
  • 125 g grüne Bohnen

Frisches Gemüse

  • 1 Zucchini in Streifen geschnitten
  • 500 g Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten
  • 250 g Kichererbsen – entspricht einer kleinen Dose
  • 600 ml Kokosnussdrink keine Kokosmilch, sondern die von Alpro
  • bei Aldi gibt es neuerdings eine asiatische Kräutermischung geforen davon habe ich 2 Esslöffel genommen – alternativ ca. 4-5 Stengel Koriander und 1 Stück Zitronengras, ca. 5cm

Zubereitung

  • Zuerst die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer anbraten
  • Currypaste hinzufügen und kurz mit anschwitzen
  • mit Gemüsebrühe ablöschen
  • die Kartoffeln hinzufügen und ca. 10 Minuten kochen lassen, bevor ihr das gefrorenen Gemüse dazu gebt, da die Kartoffeln länger zum Garen brauchen
  • Kokosnussdrink hinzufügen und Kräuter hinzufügen
  • Die Kichererbsen und die Zucchini erst kurz vor Schluss dazu geben, da die Kichererbsen bereits gar sind und Zucchini auch sehr schnell gart.
  • Kann mit Reis serviert werden. Dieser ist hier allerdings in den Nährwerten nicht enthalten!

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 152 kcal | Kohlenhydrate: 24 g | Protein: 7 g | Fett: 3 g | gesättigte Fette: 1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | Ballaststoffe: 6 g | Zucker: 3 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




5 Kommentare

  1. Mhh wie köstlich. Ich war zwar noch nie in Thailand, aber Currys liebe ich dennoch. Sie sind so abwechlungsreich und praktisch gelingsicher. Besonders mit Kokosmilch schmecken sie herrlich! Da Rezept klingt sehr gut!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    1. Musst du unbedingt mal hin, wenn du kannst! Lohnt sich auf jeden Fall :-) Currys sind wirklich toll und so variabel, gute Resteverwertung sozusagen :-D Liebe Grüße nochmal, Marsha