Skip to Content

Orientalischer Datteldip - mit und ohne Thermomix

Schneller und einfacher Datteldip mit Pfiff. Rezept mit und ohne Thermomix. Perfekt für Brunch und Buffet.
Datteldip auf einem weißen Teller seitlich fotografiert, Nahaufnahme

Dieser Datteldip ist super lecker und wirklich ganz schnell zusammen gerührt. Egal wem ich ihn bisher serviert habe, jeder war sofort begeistert und wollte das Rezept haben, so lecker ist er.

Datteldip auf einem weißen Teller seitlich fotografiert
Springe direkt zu ->

Ich habe neulich beim einem Grillfest vom Fußballverein meines Sohnes das erste Mal diesen leckeren Datteldip probiert. Wenn man erstmal nur die Zutatenliste sieht, klingt das  erstmal nicht sooo vielversprechend, muss ich sagen.

Aber alles zusammen passt einfach total gut und harmoniert toll miteinander.

Da die Datteln doch recht süß sind, habe ich als besonderen Pfiff noch Petersilie dazu gegeben und finde, das rundet das Ganze richtig gut ab.

Datteldip auf einem weißen Teller seitlich fotografiert

📋 Zutaten

  • Datteln
  • Frischkäse
  • Schmand
  • Knoblauch
  • Harissapaste
  • Petersilie
  • Currypulver
  • Salz & Pfeffer

Harissapaste (Affiliate Link)** ist eine scharfe Chilipaste. Wenn du diese nicht da hast, kannst du auch ein wenig Chili oder Cayenepfeffer nutzen.

Es lohnt sich aber, eine kleine Tube Harisspaste zu kaufen. Sie kostet nicht viel und hält sich im Kühlschrank wirklich ewig.

Alle Zutaten von oben fotografiert

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🔪 Zubereitung

Der Datteldip lässt sich sowohl im Thermomix als auch in jedem anderen Mixer/Zerkleinerer in wenigen Minuten zubereiten. Vorarbeit ist kaum nötig, einzig der Knoblauch muss geschält und die Petersilie gewaschen werden.

Dann werden zunächst die Datteln mit dem Knoblauch und der Petersilie schön zerkleinert und anschließend kommen die anderen Zutaten hinzu. Dann alles gut vermischen und genießen.

⭐ Wenn man die Datteln mit dem Knoblauch und der Petersilie zusammen zerkleinert, ist die Masse weniger klebrig und vermischt sich anschließend besser mit den anderen Zutaten.

Ich liebe solche einfachen und schnellen Rezepte!

Ich würde nicht empfehlen, einen Pürierstab zu nehmen, die meisten Geräte halten diese Belastung nicht so gut aus.

⏲️ Zubereitung im Thermomix

  • Die Datteln und den Knoblauch in den Thermomix geben und für 10 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  • Mit dem Spatel alles herunterschieben und die restlichen Zutaten hinzugeben.
  • Nochmal für 8-10 Sekunden /Stufe 4 vermischen.
  • Mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen. 

Der Datteldip schmeckt auch total lecker zu Reis und würzigem Fleisch, am besten noch vom Grill.  Herrlich! Also wenn ihr demnächst mal irgendwo zum Grillen eingeladen seid, macht schnell diesen Dip und alle freuen sich. Ich finde ja, dass es der ultimative Dip, bzw. der Partyrenner schlechthin ist :-D

Einfacher geht es kaum. Wir hatten jetzt so viele Schul- und Sportveranstaltungen der Kinder, dass ich echt um jede Arbeits- und auch Zeitersparnis froh bin. Diese Zeiten kennt ihr sicher auch, die vier Wochen vor Weihnachten sind meistens auch so.  Seufz.

Datteldipp auf einem Löffel seitlich fotografiert

💭 FAQ

Wie lang ist der Dip haltbar?

Im Kühlschrank hält sich der Datteldip gut verschlossen bis zu einer Woche. Meistens ist er bis dahin aber schon längst vertilgt :-) Macht den Geschmacks- und Geruchstest, wenn er länger als drei Tage im Kühlschrank verbracht hat.

Einfrieren würde ich übrigens nicht empfehlen, Milchprodukte vertragen dies oft nicht so gut. Die Konsistenz und der Geschmack verändern sich und das nicht zum Guten

Aber der Dip ist so schnell gemacht, dass es gar keiner großartigen Haltbarkeitsmachaktionen bedarf.

Kann man den Datteldip gut vorbereiten?

Ja, das geht perfekt. Durch die gute Haltbarkeit, kannst du ihn schon am Tag vor der Party (oder was auch immer du planst) vorbereiten, dann kann er über Nacht noch schön durchziehen.

Variationen

Wenn du kein Curry magst, kannst du den Dip natürlich auch ohne zubereiten. Nimm etwas Paprikapulver stattdessen oder ein wenig Kreuzkümmel.

Taste dich am besten ran, indem du den Dip ohne Curry zubereitest und dann jeweils einen Teelöffel voll mit einem anderen Gewürz bestreust und probierst. So kannst du super herausfinden, was dir am besten schmeckt, ohne die ganze Portion womöglich zu ruinieren.

Du kannst den Schmand auch (anteilig) durch griechischen Jogurt oder Quark ersetzen, wenn du Kalorien einsparen möchtest.

Die Menge an Knoblauch kannst du natürlich auch deinen persönlichen Vorlieben anpassen. Nimm mehr oder weniger, je nach Geschmack.

Datteldipp auf einem Cracker von oben fotografiert

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen! Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast. Ich freue mich auch total über Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).

Datteldip auf einem weißen Teller seitlich fotografiert, Nahaufnahme

Orientalischer Datteldip mit Pfiff

Schneller und einfacher Datteldip mit Pfiff. Rezept mit und ohne Thermomix. Perfekt für Brunch und Buffet.
4.82 von 16 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Appetizer, brunch, Buffet
Land & Region: Deutschland
Keyword: datteldip, Datteln, dip, einfach, schnell, Thermomix
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 6 Minuten
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 117kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 75 g Datteln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 Stiele frische Petersilie gefroren ginge auch
  • 100 g Frischkäse hier fettarm (Notiz 1)
  • 100 g Schmand
  • 1 TL Harissa Paste alternativ Chili und etwas Tomatenmark
  • 1 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung

  • Fülle die Datteln mit dem Knoblauch in einen Mixer/Foodprocessor und zerkleinere alles, bis es nur noch sehr kleine Stückchen sind. Ggfs. alles mit einem Spatel herunterschieben. 
  • Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen.
  • ggfs. mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit fein gehackter Petersilie dekorieren. 

Notizen

  1. Natürlich kannst du auch die Vollfettvariante nehmen. 

Nährwerte

Serving: 50 g | Kalorien: 117 kcal | Kohlenhydrate: 15 g | Protein: 3 g | Fett: 2 g | Natrium: 67 mg | Potassium: 7 mg | Zucker: 8 g | Vitamin A: 50 IU | Vitamin C: 1.7 mg | Calcium: 10 mg | Iron: 0.2 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

** Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen etwas bei Amazon bestellst, kostet es dich nicht mehr, aber ich erhalte einen kleinen Vermittlungsbeitrag.

Pinne das Rezept doch für später

Collage von zwei Bildern des Datteldip mit Text in der Mitte
Wirsing in Bechamelsauce in einer Edelstahlpfanne in Nahaufnahme
Previous
Rahmwirsing in Béchamel mit Schinken und Kartoffelbrei
Butterkuchenstapel auf einer länglichen Kuchenplatte
Next
Saftiger Butterkuchen nach Omas Rezept - der Beste!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Kathrin

Monday 17th of February 2020

Sehr lecker und einfach in der Zubereitung. Jedoch fand ich eine Knoblauchzehe zu viel. Nächstes Mal lieber eine halbe;-)

Marsha

Tuesday 18th of February 2020

Liebe Kathrin,

danke für deinen netten Kommentar. Knoblauch kann man ja leicht anpassen, hier mag ja auch jeder etwas anderes gern :-)

Hab noch einen schönen Tag,

liebe Grüße, Marsha