Startseite » Herzhafte Rezepte » Hauptgerichte » Rancho Canario – Kanarischer Eintopf, würzig, wärmend, sättigend

Rancho Canario – Kanarischer Eintopf, würzig, wärmend, sättigend

by Marsha

Dieses tolle Rezept für Rancho Canario habe ich von einer Freundin erhalten, die mir auch erlaubt hat, es hier für euch zu posten (Danke, Kiki!). Es ist nicht ganz original kanarisch, sondern etwas eingedeutscht, aber wunderbar würzig, deftig, aromatisch, wärmend. Hach, einfach nur gut! Ich habe es bei einem unserer Kochclub-Workshops zum Thema Suppen probieren können und war sofort angetan.

Rancho Canario - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!

Die Zubereitung ist denkbar einfach und viele der Zutaten gehören zu der Kategorie Lagerhaltung. Passierte Tomaten, weiße Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Knoblauch und Zwiebeln. Frisch dazu kommen dann noch Paprika, Lauch und Sellerie und natürlich leckere Chorizo. Ich bin ja ein sehr großer Fan dieser geschmackvollen, kräftigen Paprikawurst und habe diese schon mehrfach verarbeitet. In meiner Reispfanne zum Beispiel oder in meinen 15- Minuten Spagetti. Immer wieder lecker, sag ich euch! Sie hat zwar nicht wenig Kalorien, aber wenn man ein vernünftiges Mengenverhältnis beachtet, ist es völlig okay, Chorizo zu benutzen. Hier bekommt ihr sechs ordentliche Portionen zu je heraus und die enthaltenen Hülsenfrüchte sind gesund und machen ordentlich satt.

Rancho Canrio - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!Gerade bei diesem Schietwetter, das hier andauernd herrscht, ist Rancho Canario ein richtiger Bauch- und Seelenwärmer. Ich habe hier den Thermomix zuarbeiten lassen, er durfte das Suppengemüse schreddern und anschwitzen, während ich die Wurst geschnitten und angebraten habe. Übrigens hab ich erst nach der Hälfte der Wurst gemerkt, dass ich die Pelle nicht entfernt hatte und durfte diese dann von den einzelnen Scheibchen friemeln. Aber so lange euch das nicht passiert, habt ihr eine recht zügige Mahlzeit auf dem Tisch :)

Tipp:

Für eine vegetarische oder sogar vegane Variante lasst die Wurst weg und gebt mehr geräuchertes Paprikapulver und 1 Knoblauchzehe mehr dazu.

Rancho Canario - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!

Bei diesem Rezept kann der Thermomix® perfekt zuarbeiten, komplett habe ich die Rancho Canario aber nicht in ihm gemacht. Siehe dazu die Anmerkungen im Rezept unter „Zubereitung im Thermomix®“. Wer unbedingt möchte, kann die Zubereitung natürlich im Thermomix® komplett durchführen, aber ich finde, dass die Chorizo ordentlich angebraten werden sollte, schmeckt hier einfach besser und wenn man dann eh noch einen Topf/eine Pfanne mehr schmutzig machen muss…Beachtet bei der kompletten Zubereitung im Thermomix®, dass die Zutatenmenge angepasst werden muss. Bei diesem Rezept kommen gut 2,5 Liter Suppe heraus. Ihr müsstet die Flüssigkeit und ggfs. das Gemüse entsprechend reduzieren.

Rancho Canario - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!

Rancho Canario - Kanarischer Eintopf, würzig, wärmend, sättigend

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Portionen: 6
Kalorien: 430 kcal
Drucken

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • ca. 100g Sellerie hier Knolle, Stangensellerie geht aber auch
  • 2 Tomaten
  • 250 g Chorizo in Scheiben
  • 1 rote Paprika in Würfeln
  • 50 ml Orangenaft oder etwas Orangenzeste
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500 g passierte Tomaten
  • 50 g Tomatenmark
  • 800 g Wasser
  • 80 g rote Linsen roh
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
  • Chili nach Bedarf
  • 1 kleine Dose weiße Bohnen abgegossen
  • 1 kleine Dose/1 Glas Kichererbsen abgegossen

Zubereitung

  1. Die ersten 5 Zutaten klein schneiden, oder im Foodprocessor klein schneiden. Dann in einem großen Topf mit 1 TL Olivenöl 5 Minuten anschwitzen. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  2. Die Chorizoscheiben im Topf anbraten, bis sie braun sind und Öl ausgelassen haben. Wer weitere Kalorien sparen möchte, kann hier das Öl abgießen oder mit einem Küchentuch entfernen. Allerdings bringt es auch viel Geschmack und die Suppe macht insgesamt sehr satt, sodass keine riesen Portionen nötig sind.
  3. Nun die Paprika zu der Chorizo geben und 2-3 Minuten mit anbraten.
  4. Dann das Soffritto (Suppengemüse) wieder in den Topf geben und alles gut umrühren.
  5. Mit dem Orangensaft ablöschen / Orangenzeste dazu geben und anschließend passierte Tomaten, Tomatenmark, Wasser, Zucker, Paprikapulver, das Lorbeerblatt und Linsen hinzufügen.
  6. Alles einmal aufkochen lassen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen fast gar sind.
  7. Nun die Kichererbsen und weißen Bohnen in den Topf geben, die Hitze ausstellen und noch 5-10 Minuten gar ziehen lassen.
  8. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und servieren.

Anmerkungen

Hier habe ich die ersten fünf Zutaten für 3 Sekunden/ Stufe 5 geschreddert, dann alles mit dem Spatel nach unten geschoben und mit dem Olivenöl für 5 Minuten/100° angeschwitzt.

Dann weiter wie im normalen Rezept, da die Füllmenge zu hoch für den Mixtopf ist und man für das Anbraten der Chorizo eh einen Topf schmutzig machen muss.

Nutrition Facts
Rancho Canario - Kanarischer Eintopf, würzig, wärmend, sättigend
Amount Per Serving (1 g)
Calories 430 Calories from Fat 180
% Daily Value*
Fat 20g31%
Saturated Fat 6g38%
Polyunsaturated Fat 2g
Carbohydrates 38g13%
Fiber 11g46%
Sugar 16g18%
Protein 21g42%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

 

In diesem Rezept verwendete Produkte / Zutaten*:

[amazon_link asins=’B01N07AOKY,B003V009HA,B00D5EH40C‘ template=’ProductCarousel‘ store=’wwweineprisel-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’f19e0187-9f0b-11e7-bdde-77b9358209ce‘]

 

Rancho Canario - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!

Rancho Canrio - kanarischer Eintopf mit Kichererbsen, Bohnen, Paprika und Chorizo. Wunderbar würzig, wärmend und sättigend!

 

Finde mehr Rezepte

31 comments

maren1969 16. September 2017 - 10:02

Die war wirklich sehr lecker.
Klasse, bereits das zweite Rezept welches durch die Kochclub Workshops zu mehr „Ruhm“ gelangt.

Lieben Dank, Marsha, für den Support

Reply
Marsha 16. September 2017 - 13:21

Sehr gerne! Ich freue mich ja auch immer über Input :-)

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Peter Wupp 25. September 2017 - 12:41

Habe morgen einen Urlaubstag, werde das selber nachkochen weil mich deine Bilder am Lecker-Schmecker-Sinnesorgan erwischt haben :-)

Reply
Marsha 25. September 2017 - 13:23

Hallo Peter,

oh, das wichtigste Organ! ich wünsche dir einen schönen Urlaubstag und hoffe, der Eintopf schmeckt dir.

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Bea 18. Oktober 2017 - 7:39

Hallo Marsha,ich möchte den Eintopf heute kochen und möchte nun noch gerne von dir wissen ob du die Flüssigkeit von den Kichererbsen und weißen Bohnen mit dazu gegeben hast. Der Eintopf hört sich sooo lecker an,den muss ich unbedingt nachkochen!!!! Liebe Grüße Bea ????????

Reply
Marsha 18. Oktober 2017 - 10:09

Hallo liebe Bea,

nein, ich habe das alles abgegossen. Ich füge das gleich mal hinzu, lieben Dank für den Hinweis!
Ich hoffe, es wird dir schmecken :-)

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Bea 18. Oktober 2017 - 13:34

Hallo Marsha,danke für die schnelle Antwort. Liebe Grüße Bea.

Reply
Marsha 18. Oktober 2017 - 16:21

Sehr gerne :-)

Hat alles geklappt?

LG Marsha

Reply
Bea 18. Oktober 2017 - 17:06

Bin dabei,berichte dir später wie er bei der Familie angekommen ist. Riecht aber jetzt schon gut. ???? Lg Bea

Reply
Marsha 19. Oktober 2017 - 9:49

Super :-)

Reply
Bea 18. Oktober 2017 - 20:20

Hey Marsha,
hat alles gut geklappt. Ich habe zwar keinen TM aber mit dem Guten altem Kochtopf ging es auch. ???? Es hat allen gut geschmeckt,nur unserer jüngsten nicht. (Das war aber klar sie ist da gerade etwas speziell) Dieser Eintopf wird garantiert fester Bestandteil unseres Speiseplans. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.
Liebe Grüße Bea

Reply
Marsha 19. Oktober 2017 - 9:54

Yay, das freut mich! Ich fände es eher seltsam, wenn Kinder den Eintopf so weghauen würden, die ganzen Bohnen und dann auch noch Kichererbsen. Bei uns isst ihn nur mein Jüngster, die Große mag das alles auch nicht. Aber wenn man nur kochen würde, was die Kids mögen… :-D

Liebe Grüße und danke für´s Auf-dem-Laufenden-Halten :-)
Marsha

Reply
Bea 19. Oktober 2017 - 11:07

Ich sag nur ein Hoch auf die Gefriertruhe und Ihre Notfall Fischstäbchen. ????
Lg Bea

Reply
Bea 19. Oktober 2017 - 11:16

Ich sag nur ein hoch auf die Gefriertruhe und Ihre Notfall Fischstäbchen. Freue mich schon auf die Reste heute Mittag, gut durchgezogen schmeckt er bestimmt noch besser.
Nichts zu danken,habe ich doch gerne gemacht!!!
Wünsch dir noch einen schönen Tag.

Glg Bea ????

Reply
Marsha 19. Oktober 2017 - 11:43

Hahaha, ja, Fischstäbchen gehen ja immer ;-)

Dir guten Appetit nachher und hab ebenfalls einen tollen Tag!

LG Marsha

Reply
Kerstin 11. Dezember 2017 - 19:51

Das war richtig lecker! Lieben Dank für das tolle Rezept!! Ich liebe solche Eintöpfe und dieser schmeckt auch noch genauso gut wie er aussieht! Top! ??

Reply
Marsha 12. Dezember 2017 - 14:49

Hallo Kerstin,

oh, super! Das freut mich sehr, ich liebe diesen Eintopf auch total :-)

LG Marsha

Reply
Ute Pleske 13. Januar 2018 - 14:53

Hallo ich habe leider keine passierten Tomaten gehen da auch stückige. Lg

Reply
Marsha 13. Januar 2018 - 20:44

Liebe Ute,
das ist gar kein Problem ?

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Ute Pleske 13. Januar 2018 - 22:57

Die Suppe war super lecker. Danke für dieses schöne Rezept. Lg

Reply
Marsha 14. Januar 2018 - 0:31

Klasse! Das freut mich total, liebe Ute!
Hab einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
anehal 4. Februar 2018 - 18:00

sehr lecker!!!!! gerade bei dem winterwetter richtig gut bauchwärmend ;) ich habe die kichererbsen weg gelassen, dafür aber extra reis gekocht. ich glaube wir werden es öfter mal essen ;) liebe grüße und vielen dank für das rezept :)

Reply
Marsha 4. Februar 2018 - 20:23

Huhu,
mit Reis ist ja eine coole Idee! Das werde ich testen.

Lieben Dank für deine netten Worte ?

LG Marsha

Reply
Anke 5. Dezember 2018 - 21:00

Ich habe heute das kalte Wetter ausgenutzt und den Eintopf gekocht. Mega lecker!!! Das wird nicht das letzte mal gewesen sein, das der bei uns auf den Tisch kommt!!

Reply
Marsha 5. Dezember 2018 - 22:30

Hi liebe Anke,
klasse, das freut mich total.

Danke für deine liebe Rückmeldung!

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Mareike 6. Februar 2019 - 20:05

Ich wollte mal fragen welche Chroizo du verwendest? Das ist ja nicht die Standard Chorizo. Wäre klasse, wenn du mir das verraten könntest :)
Danke!
Viele Grüße
Mareike

Reply
Marsha 7. Februar 2019 - 9:34

Liebe Mareike, ich hatte die Chorizo immer bei Lidl gekauft, aber dort scheint es sie nicht mehr zu geben. Ich fand die gut, weil sie ein wenig magerer ist, als andere Sorten.

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Conny 13. März 2019 - 18:22

Hallo
Was genau ist mit dem ‚Suppengemüse‘ gemeint?
Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.
In den Zutaten steht es nicht wirklich ????????

Reply
Marsha 14. März 2019 - 8:18

Hallo, liebe Conny,

das sind die ersten 5 Zuttaen, die du am Anfang anschwitzt :-) Suppengemüse ist für gewöhnlich Zwiebel, Karotte, Sellerie, Porree und Petersilie, kann man manchmal auch so abgepackt kaufen. Hier sind jedoch noch Knoblauch und Tomaten dabei :-)

Ich hoffe, es hilft dir.

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Petra 28. September 2019 - 19:20

Hallo,
Sehr leckeres Gericht.
Läßt sich gut vorbereiten und ist auch gut zum Einfrieren.
Auch lecker als Beilage zu gebratenen Hähnchenoberschenkeln, dann allerdings mit weniger Chorizo. Aber Chorizo ist ein Muß, weil die gibt ja einen tollen Geschmack ab.
Wird gerne gekocht und gerne gegessen :O)

Danke fürs Rezept und liebe Grüẞe
sendet Dir Petra

Reply
Marsha 28. September 2019 - 23:18

Als Antwort auf Petra.
Dankeschön, liebe Petra. Ich freue mich sehr über deinen netten Kommentar. Das mit der Beilage ist eine tolle Idee!

Dir noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Marsha

Reply

Kommentar verfassen