Skip to Content

Saftig fluffiger Zitronenkuchen – eine wahre Aromabombe

Dieser saftig fluffige Zitronenkuchen ist definitiv ein Favorit unter Kuchen-Fans. Die Zubereitung ist einfach, der Geschmack ein Traum!
Ein Stück Zitronenkuchen auf einem hellblauen Teller mit Gabel

Dieser saftig fluffige Zitronenkuchen ist definitiv ein Favorit unter Kuchen-Fans. Die
Zubereitung ist einfach, der Geschmack ein Traum!

Ein Stücke Zitronenkuche auf einem hellblauen Teller
Springe direkt zu ->

Ich liebe Zitronenkuchen! Und damit bin ich nicht die Einzige. Er ist einfach so saftig und
so fluffig und versprüht einen herrlichen Duft von… na klar, Zitrone.

Zitronenkuchen mag einfach jeder – bis auf ein paar Ausnahmefällen, die es angeblich
geben soll. Naja, ich bin der Überzeugung, dass du mit diesem fluffigen Küchlein große
Freude bei deinen Liebsten auslösen wirst.

Außerdem darf er auf keiner Familienfeier fehlen. Vor allem im Sommer ist er einfach ein
Must-have auf der Picknickdecke. Alleine beim Gedanken daran läuft einem doch das
Wasser im Mund zusammen.

Und bevor wir loslegen, hier schon mal ein erster Vorgeschmack von der saftig fluffigen
Aromabombe.

In unserer Familie hat sich mittlerweile jeder zu einem kleinen Zitronenkuchen Connaisseur entwickelt. Und weil wir so große Fans davon sind, haben wir unser
hauseigenes Familienrezept kreiert. Dieses wirklich einfache Familienrezept möchte ich
heute mit dir teilen.

Zitronenkuchen in Kastenform mit Zuckerguss auf weißer Platte, ein Stück abgeschnitten

🍋 Zutaten

Mit diesen Zutaten gelingt auch dir der perfekte Zitronenkuchen – saftig und fluffig, so,
wie er sich gehört:

  • Mehl
  • Backpulver
  • Zucker
  • Vanilleextrakt
  • Eier
  • Öl
  • Wasser, mit Kohlensäure
  • Saft und Zeste von Bio Zitronen
  • Salz
  • Puderzucker
  • Zitronensaft

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🥣 Zubereitung

  1. Zu Beginn heizt du den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Währenddessen
    schnappst du dir eine Kastenform und fettest sie gut ein.
  2. Nun nimmst du die Zitronen zur Hand und reibst die Schale ab. Eine Zitrone davon
    presst du aus.
  3. Danach zu Butter und Zucker greifen und beides so lange verrühren, bis es schön
    schäumt. Daraufhin die Eier einrühren.
  4. Das Mehl sieben und gemeinsam mit dem Vanillezucker, Backpulver und der
    Zitronenschale nach und nach zur Masse dazugeben. Jetzt alles nur noch kurz mixen.
  5. Den Teig in die eingefettete Kastenform geben und ca. 50 – 60 Min. auf der mittleren
    Schiene backen.
  6. Wenn er dir zu dunkel wird, decke den Kuchen nach 30 – 40 Minuten mit Alufolie ab.
    Bevor du den Zitronenkuchen aus dem Backofen holst, teste das Ergebnis mit der
    Stäbchenprobe.
  7. Aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker nach und nach eine Glasur mischen –
    bitte sehr sparsam mit dem Zitronensaft umgehen, die Glasur muss schön dickflüssig
    sein.
  8. Solange er noch warm ist, den Kuchen überall mit einem Schaschlikspieß o.ä.
    einstechen. Dadurch wird er schön saftig, denn die Glasur kann so gut einsickern.
    Dann schnell die Glasur auf dem warmen Kuchen verstreichen und auskühlen lassen.
Zitronenkuchen mit Zuckerguss und Zitronendeko von oben

Dieser Zitronenkuchen ist einfach ein Traum, denn er ist:

  • super saftig und fluffig
  • einfach und rasch zubereitet
  • ein Favorit unter den Kuchen – vor allem im Sommer
  • eine Aromabombe und versprüht einen zitronigen Duft im gesamten Raum

⭐ FAQ

Welches Öl soll ich zum Backen verwenden?

Wie du ja nun weißt, wird dieser Zitronenkuchen mit Öl und nicht mit Butter gebacken. So bleibt er auch nach dem Backen schön saftig. Dazu verwende ich am liebsten ein neutrales Pflanzenöl, um den einzigartigen Geschmack vom Kuchen nicht zu verfälschen. Sonnenblumen- oder Rapsöl eignen sich hier prima.

Meine liebsten Rezepte mit Hackfleisch

Verpasse nicht mein kostenloses E-Book!

Ich sende keinen Spam, versprochen! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

4 Tipps, um den Zitronenkuchen richtig aus der Form zu lösen

Dir ist es bestimmt auch schon mal passiert. Du backst einen wundervollen Kuchen und
musst ihn nur noch aus der Backform heben. Und genau da passiert das Malheur: Dein
Kunstwerk zerbricht.


Hier sind 4 Tipps, um den Kuchen richtig aus der Form zu lösen:

  1. Fette die Backform zu Beginn gut ein, besonders in den Ecken und streue sie ggfs. mit etwas Mehl aus
  2. Überprüfe, ob der Kuchen wirklich komplett durchgegart ist – eine kurze
    Stäbchenprobe genügt
  3. Lass den Kuchen komplett abkühlen, bevor du ihn aus der Form löst
  4. Nimm dir ein Messer und schneide vorsichtig am Rand entlang

Wenn alle Tipps nicht helfen, kannst du die Kuchenform für einige Sekunden mit dem Boden nach unten auf ein feuchtes, in heißes Wasser getauchtes Küchentuch stellen.

Durch den Temperaturunterschied löst sich der Kuchen besser aus der Form. Alternativ kannst du ein kaltes, feuchtes Handtuch für ein paar Minuten über die Form legen.

Und wenn alle Stricke reißen und der Kuchen doch zerbrochen ist, klebe ihn mit Zuckerguss wieder zusammen oder mache Cake-Pops.

Ein Stück Zitronenkuchen auf einem Teller

Kann ich den Zitronenkuchen einfrieren?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, Kuchen einzufrieren. Bei Zitronenkuchen habe ich
jedoch die Erfahrung gemacht, dass die Glasur nach dem Einfrieren optisch nicht mehr so
toll aussieht wie davor – und das Auge isst ja bekanntlich mit.

Deshalb genieße den Kuchen doch am besten frisch. So gut wie er schmeckt, sollte das ja kein Problem sein *fingerableck*

Oder du frierst ihn ohne Glasur ein und bereitest den Guss dann frisch zu. Das wäre auch eine gute Möglichkeit.

Wie lange ist Zitronenkuchen haltbar und wie lagere ich ihn am besten?

Am besten schmeckt Zitronenkuchen natürlich frisch. Aber kühl gelagert und gut verschlossen schmeckt er auch noch nach 5 Tagen gut.

Let´s connect!

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Facebook und Flipboard!

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen!


Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast, damit ich es nicht verpasse!


Ich freue mich auch total über nette Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).


Abonniere meinen Newsletter, um kein Rezept mehr zu verpassen!

Drei Stücke Zitronenkuchen aufeinander gestapelt auf einem hellblauen Teller

📖 vollständiges Rezept

Ein Stück Zitronenkuchen auf einem hellblauen Teller mit Gabel

Saftiger Zitronenkuchen

Dieser saftig fluffige Zitronenkuchen ist definitiv ein Favorit unter Kuchen-Fans. Die Zubereitung ist einfach, der Geschmack ein Traum!
5 from 4 votes
Drucken Pin Rate
Gericht: Dessert, Nachtisch, Süßspeise
Land & Region: Deutschland
Keyword: einfach, fluffig, saftig, Zitronenkuchen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: 299kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 100 ml Zitronensaft 2-3 Zitronen, 2 TL für den Guss beiseite stellen
  • Zeste von 2 Bio Zitronen
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 150 ml neutrales Öl
  • 200 g Zucker Notiz 1
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 100 ml Wasser mit Kohlensäure

Für den Zuckerguss

  • 200 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zitronensaft nach Geschmack

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Kastenform gut einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Nun reibst du die Schale von den Zitronen ab und presst die Zitronen aus.
  • Anschließend Öl, Zitronensaft, Zitronezesten und Zucker so lange verrühren, bis alles gut vermischt und schaumig ist
    Eimischung in Glasschüssel
  • Nun die Eier einrühren.
  • Dann siebst du das Mehl und vermischt es mit dem Backpulver und dem Salz
    Eimischung mit Mehlmischung vermischen
  • Jetzt das Mineralwasser dazu geben und die Mehlmischung ebenfalls und alles nur noch kurz mixen. (Notiz 2)
    Kuchenteig in Rührschüssel
  • Den Teig gibst du in die eingefettete Kastenform und lässt das Ganze ca. 50 – 60 Min. auf der mittleren Schiene backen.
    Kuchenteig in Kastenform
  • Wenn der Kuchen zu dunkel wird, decke ihn nach 20-30 Minuten mit Alufolie ab.
  • Bevor du den Zitronenkuchen aus dem Backofen holst, teste das Ergebnis mit der Stäbchenprobe.

Zuckerguss

  • Vermische den Zitronensaft mit dem Puderzucker. Passe die Menge des Zitronensafts deiner Vorliebe für Zuckerguss an.
  • Solange er noch warm ist, stichst du den Kuchen überall mit einem Holzspieß o.ä. ein. Dadurch wird er schön saftig, denn die Glasur kann so gut einsickern.
  • Nun die Glasur auf dem warmen Kuchen verstreichen und auskühlen lassen.

Notizen

Notiz 1: Der Kuchen selbst ist jetzt nicht sooo süß, aber mit dem Zuckerguss finde ich es perfekt. Magst du gern sehr süßen Kuchen, erhöhe die Zuckermenge einfach.
Notiz 2: Bitte mixe die Mehlmischung nur ganz kurz unter, der Kuchen wird klitschig, wenn nach Zugabe des Mehls zu lange gerührt wird. 

Nährwerte

Serving: 1 Stück | Kalorien: 299 kcal | Kohlenhydrate: 39 g | Protein: 4 g | Fett: 14 g | gesättigte Fette: 1 g | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 19 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

svetlana

Sunday 20th of February 2022

Wann kommt denn Wasser mit Kohlensäure in den Teig? In Beschreibung steht leider nichts..

Marsha

Sunday 20th of February 2022

Oha, du hast Recht, das ist mir durchgerutscht. Es kommt vor dem Mehl dazu.

Liebe Grüße und danke für den Hinweis!

Liebe Grüße, Marsha

Karin

Wednesday 2nd of February 2022

Wofür ist das Wasser mit Kohlensäure im Rezept?

Marsha

Wednesday 2nd of February 2022

Hallo Karin,

die Kohlensäure sorgt dafür, dass Teige leichter und luftiger werden. Du kannst aber natürlich auch normales Wasser nutzen.

Liebe Grüße, Marsha

Christel

Saturday 29th of January 2022

Wo ich lebe, gibt es Backpulver nicht in Paeckchen. Wie viele g sin bitte in einem Paeckchen? Kuchen kommt nicht aus der Backform? Ich tue ein Stueck baking paper auf den Boden. Easy peasy.

Marsha

Saturday 29th of January 2022

Hallo Christel, das wären dann 16g oder 4 Teelöffel.

Ja, Backpapier ist sehr hilfreich, das stimmt.

Liebe Grüße, Marsha

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner