Skip to Content

Köstliches und super saftiges Lachsfilet aus dem Ofen

Einfach gemacht, super saftig und aromatisch. Dieser Ofenlachs ist einfach nur lecker.
Lachs auf weißer Platte mit Chili und Petersilie von oben

Wir lieben ihn zwar auf jede Art und Weise, aber dieses einfache Lachsfilet aus dem Ofen ist ein einfaches und gesundes Rezept für fast alle Familienmitglieder oder Gäste und damit ein guter Einstieg für Lachsneulinge.

Ganzes Lachsfilet mit Marinade auf weißer Platte
Springe direkt zu ->

Ganz gleich, ob du den Lachs nur für die Familie oder für viele Freunde zubereitest, ein großes, wunderschönes gebackenes Lachsfilet in der Mitte des Tisches zu platzieren, ist eine nette, moderne Abwandlung davon, die Mannschaft um einen Braten zu versammeln.

Mein einfaches Rezept für gebackenen Lachs ist eine super leckere Mahlzeit, die du mit raffinierten Beilagen aufpeppen kannst, um sie in Gesellschaft zu servieren.

Oder die du natürlich auch als gesundes, einfaches und schnelles Abendessen an einem arbeitsreichen Wochentag genießen kannst.

Gesund, köstlich, vielseitig - und ich verspreche dir, dass du diesen Ofenlachs ratz fatz zubereiten kannst.

Ganzes Lachsfilet auf weißer Platte im Ofen gegart von oben fotografiert

📋 Zutaten

  • ein ganzes Lachsfilet
  • Sojasauce
  • Limetten
  • Knoblauch
  • Honig
  • Ingwer
  • Chili nach Geschmack
  • Öl

Wenn du den Honig durch ein anderes Süßungsmittel ersetzt, ist das Rezept low carb, bzw. NOCH low carber :-D Der eine Esslöffel auf die Menge macht den Kohl eigentlich nicht fett und auch mit Honig hat der Lachs nur 2g Kohlenhydrate.

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🥣 Zubereitung

  1. Tupfe das Lachsfilet mit Küchenkrepp ab und lege es auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder ein großes tiefes Tablett
  2. Mische die Zutaten für die Marinade und gib sie über den Lachs. Wenn du Zeit hast, mariniere den Lachs nun für ca. 60 Minuten
  3. backe ihn dann für 15-20 Minuten je nach Ofen und gewünschtem Gargrad
  4. Garniere ihn nach Wunsch mit Chili und frischen Kräutern. Koriander oder Petersilie passen wunderbar dazu.

Tipp: du kannst den Lachs auch ohne Ruhezeit direkt zubereiten. Aber die Marinade kann natürlich besser einziehen, wenn du dem Lachs die Zeit lässt.

Lasse bitte die Haut unbedingt an deinem Lachsfilet. Du musst sie nachher nicht mit essen (das machen wir auch nicht), aber sie hält den Lachs zusammen und macht ihn so besser transportfähig.

Der gegarte Lachs würde dir sonst wahrscheinlich beim Transport vom Blech auf eine Platte o.ä. zerfallen.

Dieser Lachs aus dem Ofen ist

  • einfach gemacht
  • saftig und aromatisch
  • super für Anfänger geeignet
  • total wandelbar und für viele Beilagen und Varianten nutzbar
Ofenlachs auf weißer Platte, mit Gabel

Das Rezept habe ich übrigens von einem Rezept von Jamie Oliver adaptiert :-)

FAQ

Woran erkennst du, ob der Lachs gar ist

Lachs wird leider recht schnell trocken und viele Leute denken, sie mögen keinen Lachs, weil ihr Lachs immer zu lange gekocht wurde. Ich will dir hier helfen, Lachs so zu genießen, wie er sein sollte, denn er ist nicht nur gesund, sondern auch köstlich - wenn ihn nur richtig zubereitet.

Weißt du eigentlich, wie du deinen Lachs am liebsten magst? Mit Lachs ist es ein bisschen wie mit Steak, wenn es um den idealen Garpunkt geht - die Vorlieben sind sehr unterschiedlich.

Wenn du nicht sicher bist, was dir am besten schmeckt, musst du vielleicht erst ein wenig herumprobieren. Aber wenn du erst einmal herausgefunden hast, wie perfekt gegarter Lachs für dich aussieht, weißt du auch besser, wann dein Lachs fertig ist.

Prüfen am besten immer die Innentemperatur des Lachses. Stecke dein Thermometer in die dickste Stelle des Filet. Folgende Garzeiten haben sich bewährt:

glasiger Lachs: 50-54°C

durchgegarter Lachs: 60°C

60°C ist der Grenzwert, garst du ihn länger, wird er schnell trocken und ist noch essbar, aber nicht mehr so lecker wie er sein könnte. Er gart auch immer noch ein wenig nach, daher sollte er bei 60°C unbedingt aus dem Ofen, bzw. aus der Pfanne oder vom Grill.

Lachs auf Reis mit Paprika auf weißem Teller

Ohne Thermometer

Wenn du kein Thermometer besitzt, empfehle ich dir unbedingt, dir eines zuzulegen. Du wirst es auch für Fleisch nutzen können.

Aber wenn du das absolut gar nicht möchtest, kannst du den Lachs auch vorsichtig mit einer Gabel einstechen und ein wenig aufbrechen/auseinander ziehen. Dann kannst du innen schauen, wie er aussieht.

Er ist gar, wenn er gleichmäßig rosa ist, und keine dunkleren Stellen mehr zu sehen sind, er aber noch schön saftig aussieht.

Übung macht den Meister. Je öfter du Lachs zubereitest, desto besser wirst du den Dreh raus haben.


💭 Achtung: Für Informationen, wie du den besten Lachs erkennen und kaufen kannst und worauf du beim Kauf achten solltest, findest du in den FAQ von meinem Lachs-Sahne-Gratin.


Wie lange hält sich der gegarte Lachs?

Wenn du den Lachs sofort nach dem Abkühlen abgedeckt in den Kühlschrank stellst, hält er sich maximal 2Tage. Mache nach dem ersten Tag unbedingt einen Geruchstest, bevor du ihn verzehrst.

Variationen/Abwandlungen

Du kannst diesen Lachs mit Beilagen wie Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln servieren, aber wusstest du, dass er auch mega gut in Wraps oder Tacos schmeckt?

Ähnlich wie Stremellachs schmeckt er auch kalt gut und eignet sich daher hervorragend für Salate oder Bowls. Probiere doch mal meine Sushi-Bowl mit diesem Ofenlachs anstatt rohem Lachs.

Ich habe die Paprika, die du auf einigen Bildern siehst, übrigens mit der gleichen Marinade für 15 Minuten im Ofen mit gegart.

Eine Portion sind bei mir ca. 160g, bei einem 1kg Stück Lachs. Wenn du mehr oder weniger Lachs nimmst, passe die Kalorien bitte entsprechend an.

Lachs auf Wrap mit Paprika und Avocado von oben

Let´s connect!

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Facebook und Flipboard!

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen!


Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast, damit ich es nicht verpasse!


Ich freue mich auch total über nette Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).


Abonniere meinen Newsletter, um kein Rezept mehr zu verpassen!

Vielleicht magst du auch?

<!–- /stk-start:posts/template –-><!–- /stk-end:post/template –->

📖 vollständiges Rezept

Lachs auf weißer Platte mit Chili und Petersilie von oben

Lachsfilet aus dem Ofen

Einfach gemacht, super saftig und aromatisch. Dieser Ofenlachs ist einfach nur lecker.
5 from 1 vote
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen, Mittagessen, Snack
Land & Region: asiatisch
Keyword: einfach, Lachs, lowcarb, Ofen, Ofenlachs
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 410kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 kg Lachsfilet mit Haut
  • 2-3 EL Öl siehe Zubereitung

Für die Marinade

  • 100 ml Sojasauce
  • 4-5 cm Ingwer fein geschnitten oder gerieben
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst
  • 1 Limette nur die Zesten
  • 1 Zitrone nur die Zesten
  • 1 TL Apfel- oder Reisessig
  • 1 EL Honig
  • Chili nach Geschmack

Zubereitung

  • Tupfe den Lachs mit Küchenkrepp trocken und lege ihn mit der Haut nach unten auf ein Backblech oder ein großes Tablett
  • Vermische alle Zutaten für die Marinade und gib sie gleichmäßig über den Lachs
  • Mariniere den Lachs nun für mindestens 60 Minuten im Kühlschrank (Notiz 1)
  • Heize deinen Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor und verteile das Öl auf deinem Backblech (du kannst auch Backpapier nutzen und das Öl dann weglassen)
  • Nimm den Lachs aus dem Kühlschrank und backe ihn auf Backpapier für 15-20 Minuten (Notiz 2)

Notizen

BNotiz 1: ich habe den Lachs, als es mal schnell gehen musste, auch schon gebacken ohne ihn zu marinieren. Schmeckt auch gut, aber das Aroma ist nicht ganz so gut durchgezogen.
In dem Fall empfehle ich dir, ein bisschen mehr Marinade zu machen, aber diese erst nach dem Backen über den Lachs als Sauce zu geben. 
Notiz 2: Genaue Infos zu Garzeiten usw. findest du ihm Post in den FAQ ganz ausführlich beschrieben.
Die Backzeit hängt auch stark von deinem Ofen ab. Mein Ofen brauchte 18 Minuten, um den Lachs auf 55°C zu erhitzen. 

Nährwerte

Serving: 160 g | Kalorien: 410 kcal | Kohlenhydrate: 2 g | Protein: 35 g | Fett: 28 g | gesättigte Fette: 4 g | Zucker: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Elke

Thursday 7th of April 2022

Super lecker! Perfekt auch für Gäste, weil es sich gut vorbereiten lässt. Auch in kleineren Portionen gut zu kochen - ich nehme dann Portionsscheiben vom Lachs. Marinade auch zwischen die Scheiben und dann eng in Backpapier einpacken (natürlich oben offen). Ich stelle auch gerne einen Teil der Marinade auf den Tisch, dann kann sich jeder nochmals bedienen. Danke für das Rezept!!

Marsha

Thursday 7th of April 2022

Liebe Elke,

danke für die nette Rückmeldung und die guten Tipps.

Das mit der Marinade ist super!

Liebe Grüße, Marsha

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner