Skip to Content

Schnelle Paprika-Hackpfanne mit Reis

schnell und einfach, aber diese Paprika-Hackpfanne mit Reis ist geschmacklich wie gefüllte Paprika
Hackpfanne neben Reis auf einem weißen tiefen Teller, Pfanne im Hintergrund

Leckere und schnelle Feierabendküche. Diese Paprika-Hackpfanne mit Reis schmeckt wie gefüllte Paprika, ist aber viel schneller zubereitet und somit in unter 30 Minuten auf dem Tisch. Perfekt, wenn ihr nach einem langen Arbeitstag keine Lust mehr habt, groß zu kochen.

Hackpfanne neben Reis auf einem weißen tiefen Teller, Pfanne im Hintergrund

Knackiges Gemüse, lockerer Reis und würziges Hackfleisch in einer aromatischen Sauce machen dieses Gericht so lecker.

Gefüllte Paprika in der schnellen Variante

Gefüllte Paprika sind immer wieder ein Genuss. Leider ist mir das aber gerade Abends nach der Arbeit einfach zu langwierig. Die Zubereitung ist zwar nicht kompliziert, aber es dauert einfach ein bisschen länger, als ich es manchmal gebrauchen kann.

Für diese Tage, an denen ich wenig Zeit/Geduld/Lust habe, aber trotzdem Appetit auf gefüllte Paprika, muss diese schnelle Paprika-Hackpfanne herhalten.

Die Zutaten brauchen nur kurze Vorbereitungszeit, eine Zwiebel mit Hackfleisch anbraten, das geht ratz-fatz. Nebenbei die Paprikas schneiden, dazu geben, Tomaten aus der Dose, Brühe, Salz und Pfeffer dazu und solange köcheln lassen, bis die Paprika die gewünschte Festigkeit erreicht haben.

Der Reis kocht nebenbei, und schon steht das Essen auf dem Tisch.

Paprika-Hackpfanne in einer Pfanne daneben, von oben fotografiert

Was ist so toll an Paprika?

Wusstet ihr, dass Paprika eigentlich eine Frucht ist? Wegen der fehlenden Süße wird sie, wie auch Tomaten, Gurken und Kürbis allerdings dem Gemüse zugeordet. Es gibt viele Arten von Paprika, die sich in ihrer Schärfe unterscheiden. Chilis oder Peperoni zum Beispiel gehören auch zur Gattung der Paprika.

Ich liebe den Geschmack von Paprika, egal ob roh oder gekocht. Aber auch die Nährwerte sind nicht von schlechten Eltern. Nur 28 Kalorien und im Durchschnitt 128mg Vitamin C auf 100 Gramm können sich sehen lassen.

Paprika-Hackpfanne mit Reis auf einem weißen tiefen Teller.

Welches Hackfleisch nehmen?

Ich nutze gern mageres Rinderhack, dadurch spart man doch einiges an Kalorien. Ihr könnt aber auch gern halb Rinderhackfleisch und halb Schweinehack (gemischtes Hackfleisch) nutzen oder auch Puten- oder Hähnchenhackfleisch.

Das bleibt komplett euren Vorlieben überlassen. Denkt nur daran, dies dann separat zu berechnen, wenn ihr Kalorien zählt. Wenn nicht, umso besser.

Die Paprika-Hackfleischpfanne schmeckt auch Kindern

Ich schneide die Paprika extra etwas größer, damit meine Kinder sich die besser raus pulen können. Die mögen nämlich nur manchmal Paprika :-D Da ich aber keine Lust habe, auf alles, was die beiden manchmal entscheidungsfreudig Eingeschränkten nicht mögen oder nur manchmal mögen, zu verzichten, müssen sie eben herausfischen, was ihnen nicht gefällt.

Das klappt bei uns super. Ich unterstütze dies dadurch, dass ich das nicht so gern Gemochte eben so schneide, dass es leicht herauszusuchen ist. Es geht übrigens auch andersherum. Ich püriere auch bestimmte Gemüsesorten, die meine Kinder nicht so dolle finden und mogele sie so unter, aber pssssst...

Wobei ich niemals etwas unterjubeln würde, dass sie ganz und gar nicht mögen. Es geht immer nur um die Sachen, die "igitt" sind, wenn man sie sieht, aber gern gegessen werden, wenn man gar nicht weiß, dass sie im Essen sind. Ihr Leute mit Kindern kennt das sicher ;-)

Paprika-Hackpfanne auf einem weißen Teller mit Reis, die Pfanne daneben, von oben fotografiert

Paprika-Hackpfanne für Meal-Prep?

Wie so viele Pfannen- und Schmorgerichte schmeckt auch dieses Gericht erneut aufgewärmt fast noch besser. Ihr könnt also unbesorgt die doppelte Menge zubereiten und dann am nächsten Tag nochmal davon essen.

Wärmt das Ganze einfach nochmal in der Pfanne auf oder ihr nehmt die Mikrowelle. Nutzt bei beidem mittlere Hitze, um etwas sanfter vorzugehen.

Einfrieren ist auch möglich, allerdings müsst ihr damit rechnen, dass das Gemüse nach dem Auftauen und Aufwärmen nicht mehr wirklich knackig sein wird. Mich stört das allerdings nicht, ist es nach dem erneuen Aufwärmen meist auch nicht.

Und wenn man geschmorte gefüllte Paprika isst, ist das Gemüse auch sehr weich.

Weißer tiefer Teller mit Paprika, Hackfleisch, Tomatensauce und Reis gemischt

Diese Paprika-Hackpfanne ist

  • Super schnell gemacht und steht in unter 30 Minuten auf dem Tisch
  • auch für Kochanfänger kein Problem, es sind wenige Schritte, wenig Schnippelarbeit und wenige Zutaten
  • Schön würzig und aromatisch
  • Gesund, da sie viel Vitamin C und Eiweiß enthält. Ohne Reis ist sie sogar low carb.

Vielleicht mögt ihr auch:

Wenn ihr schnelle und einfache Gerichte mögt, sind meine 20-Minuten Gnocchi-Mac n Cheese bestimmt was für euch!

Oder wie wäre es mit 15 Minuten Spagetti mit Kidneybohnen und Chorizo? Die sind wunderbar würzig und aromatisch.

Super lecker ist auch mein Chili con Carne mit dunkler Schokolade und einem Hauch Zimt. Njam!

Möchtet ihr beim Reis bleiben, empfehle ich euch ganz dringend meine würzige 30- Minuten Reispfanne. Viel Spaß beim Stöbern!

Paprika-Hackpfanne mit Tomatensauce in einer Pfanne mit einem Servierlöffel

Tipp:

Übrigens passt Feta auch super gut zu diesem Gericht. Einfach zerkrümeln und mit auf den Tisch stellen und jeder kann sich selbst bedienen und über seine Paprika-Hackpfanne streuen. Köstlich, sag ich euch!

Und so bereitet ihr das Rezept zu:

Wenn euch mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen! Tagt mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn ihr etwas nachgekocht habt.

Hackpfanne neben Reis auf einem weißen tiefen Teller, Pfanne im Hintergrund

Schnelle Paprika-Hackpfanne mit Reis

schnell und einfach, aber diese Paprika-Hackpfanne mit Reis ist geschmacklich wie gefüllte Paprika
4.7 von 33 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Keyword: einfach, Paprika-Hackpfanne, Reis, schnell
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 255kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch gepresst oder fein gewürfelt
  • 3 Paprikaschoten waren bei mir knapp 500g, klein geschnitten
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 ml Brühe hier Rinderbrühe
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Reis nach Bedarf und Hunger ist nicht in den Nährwerten enthalten (Notiz 3)

Zubereitung

  • Setz zuerst den Reis auf, damit dieser gar ist, wenn der Rest fertig ist. (Notiz 1)
  • Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen, bis sie glasig sind.
  • Gib Hackfleisch dazu und brate dieses an, bis es krümelig und grau ist. Mit dem Kochlöffel beim Braten zerkleinern.
  • Füge jetzt die Paprika hinzu und brate diese kurz für 2-3 Minuten mit an. (Notiz 2)
  • Gib nun das Tomatenmark dazu und rühre es gut an. Lasse es 2-3 Minuten mit anbraten. Man nennt dies abbrennen und es sorgt dafür, dass das Tomatenmark nicht bitter schmeckt.
  • Jetzt kommt das Paprikapulver und der Zucker in die Pfanne. Kurz einrühren.
  • Zum Schluss kommen die Tomaten aus der Dose und die Brühe dazu. Lasse alles kurz aufkochen, stelle dann die Hitze auf klein und lasse es dann so lange schmoren, bis die Paprika die gewünschte Bissfestigkeit haben.
  • Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Reis servieren.

Video

Notizen

  1. Ich koche meinen Reis immer in einem Mikrowellenreiskocher. Die sind ganz günstig zu haben und der Reis ist in ca. zehn Minuten fertig, ohne dass ich mich drum kümmern musste. 
  2. Es ist egal, welche Farben du bei den Paprika nimmst. Suche einfach die aus, die du am liebsten magst. 
  3. Ich nutze immer Parboiled Reis, da dieser mehr Vitamine als der ganz weiße Reis hat, aber dennoch recht neutral schmeckt und leicht zuzubereiten ist. Er bleibt auch nach dem Kochen schön locker und körnig. Aber natürlich könnt ihr auch andere Reissorten verwenden. 

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 255 kcal | Kohlenhydrate: 11 g | Protein: 17 g | Fett: 16 g | Ballaststoffe: 4 g | Zucker: 6 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

Dieses Rezept wurde 2015 das erste Mal veröffentlicht und 2019 komplett überarbeitet. Neue Bilder, neuer Text, das Rezept wurde verbessert.

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Kerstin Parzefall

Tuesday 20th of October 2020

Sehr lecker🥰🥰

Marsha

Tuesday 20th of October 2020

Daaaankeschön, liebe Kerstin ❤️

Mike Ertel

Tuesday 25th of August 2020

Hallo, das sieht sehr lecker aus,das werde ich am Wochenende Kochen...😄👍

Marsha

Tuesday 25th of August 2020

Hey Mike,

das freut mich, danke :-) Berichte gern, wie es dir geschmeckt hat!

Liebe Grüße, Marsha

Eva S.

Monday 20th of July 2020

Sehr, sehr lecker!! Volle Punktzahl!

Marsha

Tuesday 21st of July 2020

Vielen lieben Dank, Eva!

Dirk Samuels

Tuesday 21st of April 2020

Nicht zuviel versprochen. Ging schnell, es schmeckte der ganzen Familie und ich habe es als Anfänger-Koch ohne Probleme hinbekommen. Auch dank der detailierten Anleitung, die du ins Netz gestellt hast. Für das Gesamtpaket 5 Sterne mit einem Plus, wenn es das gäbe.. DANKE!

Marsha

Tuesday 21st of April 2020

Hey Dirk, cool, das freut mich :-) Genauso hatte ich mir das gewünscht. Ich habe jetzt angefangen, meine Rezepte mit mehr Details, Tricks und Tipps zu versehen und werde auch versuchen, immer die Schritte mit Bildern zu dokumentieren, damit es wirklich gut verständlich ist. Da freuen mich solche tollen Rückmeldungen natürlich noch mehr :-)

Hab noch einen schönen Abend und bleibt gesund! Liebe Grüße, Marsha

Martina

Wednesday 19th of February 2020

Superschnell gemacht und superlecker....gibts ab jetzt öfters!

Marsha

Thursday 20th of February 2020

Vielen lieben Dank, Martina! Das freut mich total :-)

Liebe Grüße, Marsha