Teile das Rezept gern

Dieses gemischte Gulasch ist super zart und saftig, die Sauce aromatisch und total lecker.
saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

Meine Schwiegereltern waren ein paar Tage aus Italien zu Besuch und wir haben uns gedacht, wir kochen mal etwas typisch Deutsches. Daher gab es dieses leckere gemischte Gulasch mit selbstgemachtem Rotkohl und Salzkartoffeln.

saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

Da heute zum Fotografieren nicht mehr allzuviel übrig war, ich euch das Rezept aber unbedingt zeigen wollte, musste ich mir hier mit Mini-Geschirr behelfen.

Hauptsache, ihr könnt die leckere Sauce, die eine tolle Würze hat, und das zarte Fleisch sehen. Auf die Menge kommt es ja nicht so an,  oder?

Gulasch zu kochen dauert zwar eine kleine Weile, aber der eigentliche praktische Aufwand ist dennoch recht gering.

Nachdem das Fleisch angebraten und abgelöscht wurde, köchelt es einfach nur ein paar Stunden vor sich hin, bis ihr das Fleisch mit einer Gabel zerteilen könnt.

Kocht es zu kurz, ist Gulasch unglaublich zäh. Es ist daher sehr wichtig, es schön lange schmurgeln zu lassen.

saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

Das Fleisch sollte beinahe vom Hingucken zerfallen. Dann ist es perfekt.

Ich hasse zähes Rindfleisch und habe fiese Erinnerungen an Eintopf mit Rindfleisch, das im Mund immer mehr wurde beim Kauen.

Grusel. So darf es auf keinen Fall sein! Meistens nutze ich bei diesem Eintopf halb Rind- und halb Schweinefleisch.

Achtet hier unbedingt auf ordentliche Qualität. Minderwertiges Fleisch wird auch nach gefühlt ewiger Kochzeit nicht weich.

saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

Zu Gulasch essen wir am Liebsten Salzkartoffeln, die kann man so schön mit der dunklen, würzigen Sauce vermengen oder Nudeln. Eigentlich koche ich oft beides dazu. Und natürlich Rotkohl!

Mir war vorher auch nie klar, dass Gulasch eigentlich ein recht kalorienarmes Essen ist.

Das Gulasch selbst hat je Portion nur um die 200 Kalorien und Kartoffeln und Rotkohl sind ja nun auch halb so wild. Also darf dieses Rezept mit in meine neue Kategorie: Rezepte unter 400 Kalorien. Yay!

Weitere leckere Rezepte unter 400 Kalorien

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

saftiges, zartes Gulasch

Dieses gemischte Gulasch ist super zart und saftig, die Sauce aromatisch und total lecker.
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Hauptgericht, Hauptmahlzeit
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Gesamtzeit: 23 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 195kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 250 g Schweinegulasch
  • 250 g Rindergulasch
  • 2 mittelgroße Zwiebeln gewürfelt
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 100 ml Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung

  • Zuerst befreit ihr das Gulasch von übermäßigem Fett – falls vorhanden und schaut, dass die Stücke ungefähr die selbe Größe haben. Andernfalls zu große Stücke nochmal halbieren.
  • Dann nehmt ihr euch eine große Pfanne und heizt diese mit etwas Öl oder Butter vor.
  • Anschließend bratet ihr das Fleisch portionsweise – die Pfanne sollte nicht zu voll sein- scharf an. Es soll schön braun werden, aber braucht nicht gar/durch zu sein. Die angebratenen Stücke gebt ihr dann in einen Topf, der mindestens 3 Liter fasst.
  • Bei der letzten Ladung Fleisch gebt die Zwiebeln dazu und bratet diese mit an.
  • Nachdem ihr alles in den Topf gegeben habt, füllt einen Schluck Wasser in die Pfanne, löscht den Bratensatz damit ab, rührt alles gut durch, damit sich der Satz löst und gebt diese Flüssigkeit ebenfalls in den Topf.
  • Den Topf auf hohe Temperatur einstellen und dann mit dem Rotwein ablöschen. Sobald der Rotwein verdunstet ist, gebt ihr die Brühe, die Lorbeerblätter und die Pfefferkörner dazu, kocht alles einmal kurz auf und lasst das Gulasch dann auf kleiner Flamme 2-3 Stunden köcheln. Die Garzeit hängt vom Fleisch ab. Sobald das Fleisch sich mit einer Gabel leicht zerteilen lässt, ist es fertig. Dann könnt ihr die Sauce noch nach Wunsch andicken und die Belagen zubereiten.
  • Ich schäle die Kartoffeln schon vorab und lasse sie in einem mit Wasser gefüllten Topf liegen. Sobald ich das Gefühl habe, dass das Gulasch fast fertig ist, setze ich die Kartoffeln auf und wärme den Rotkohl ebenfalls in einem Topf auf.
  • Es ist kein Problem, Gulasch etwas länger zu kochen, das macht dem Fleisch nichts aus.

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 195 kcal | Kohlenhydrate: 20 g | Protein: 16 g | Fett: 4 g | gesättigte Fette: 1 g | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 4 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker
saftiges, zartes Gulasch nach Oma´s Rezept. juicy and tender goulash, northern german style. Recipe also in english!

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




7 Kommentare

  1. Also DAS ist mal eine Sauce, wie sie sein muss! Ich erinnere mich mit Grauen an Gulaschrezepte, wo man durch die Soße durchgucken konnte, das war schrecklich und ich bin dahuingehend so traumatisiert, dass Soßen bei mir eher schon mehr Richtung Brei gehen, Hauptsache schlotzig, schmatzig, lecker. Feines Rezept jedenfalls, da sieht man, dass die einfachen Dinge noch immer die besten sind:)

    Wren

    1. Jaaaaa, Saucen müssen schön sämig und vor allem würzig sein. Das ist doch keine Brühe ?
      Lieben Dank für den Schmunzler am späten Abend.

      Liebe Grüße, Marsha

  2. Nun darf man den Gulasch nur nicht noch mit Sahne verfeinern – sonst war es das wieder mit den Kalorien ;) War gerade auf Suche nach etwas Einfachem für eine Familienfeier demnächst – vielen Dank – lässt sich ja super vorbereiten. LG Yvonne

  3. Huhu,

    das Gulasch schmurgelt gerade vor sich hin und ist wirklich lecker. Ich habe aber wohl zuviel Öl erwischt, da schwimmen so Öltropfen an der Oberfläche. Was ich aber fragen wollte, wann gibst du denn das Tomatenmark dazu?

    Viele Grüße und Danke für das Rezept.

    Jessi

    1. Huhu, das öl auf der Oberfläche kann auch kommen, wenn das Fleisch etwas fetter ist. Das kannst du aber auch vorsichtig abschöpfen. Das Tomatenmark kommt eigentlich mit der Brühe etc. dazu, habe ich das unterschlagen? Ups!

      Guten Appetit und liebe Grüße!
      Marsha