Teile das Rezept gern

Dieses Schichtdessert ist wirlklich super einfach gemacht, es ist total wandelbar und super auf Partys!
Schichtdessert in Glasform von oben mit Blumendeko

Dieses Schichtdessert ist mega lecker und total einfach gemacht. Es lässt sich super gut vorbereiten und ist durch die aromatischen Erdbeeren und Blaubeeren ein frisches Sommerdessert.

Schichtdessert in Glasform mit Erdbeeren und Blaubeeren

Kurz vor den Sommerferien ist bei uns immer die Zeit der Schulfeste und Sport- und Freizeitveranstaltungen.

Ich muss zugeben, dass ich nicht so der größte Fan dieser Pflichttermine bin, aber dieses Jahr waren sie doch alle echt schön und ich habe viele leckere Dinge probieren können, da immer Buffets geplant wurden.

Letzten Freitag hatte eine Mutter einen ähnlichen Nachtisch wie dieses Schichtdessert mitgebracht und was ich daran besonders toll fand, waren die Schoko-Cantuccini. 

Die haben einen wunderbar schokoladigen Crunch und eine tolle Süße beigesteuert. Deswegen habe ich mich sofort daran gemacht, es nachzubauen – natürlich kalorienarm. Aber, ihr Lieben, ich verspreche euch, das wird niemand merken.

Einer unserer Besucher gestern war total begeistert und hat drei Portionen gegessen. Ihm ist nicht aufgefallen, dass die Kalorien hier reduziert wurden. Wie auch, es ist cremige vegane Mascarpone drin, viel leckeres Obst und knusprige Schoko-Cantuccini.

Da merkt man den veganen Quark und den fettreduzierten Sojajogurt gar nicht mehr. Und trotzdem liegen wir bei nur 300 Kalorien je wirklich großer Portion.

Realistisch als Nachtisch sind es eher 10 Portionen á 246 Kalorien, denn die süße Cremespeise macht doch ziemlich satt auch wenn sie durchaus nicht mächtig daher kommt.

Schichtdessert in Glasform von vorne forotgrafiert

🍓 Zutaten

  • veganer Quark oder Skyr
  • vegane Mascarpone
  • Sojajogurt
  • Erdbeeren
  • Erdbeermarmelade
  • Blaubeeren
  • Cantuccini mit veganer Schokolade
  • Zucker oder Süßungsmittel nach Wahl 

🥣 Zubereitung

  • Gib den veganen Quark, die vegane Mascarpone und den Sojajogurt in eine Schüssel und rühre es mit einem Esslöffel schön glatt. Dann nach Wunsch süßen.
  • Putze und schneide die Erdbeeren in mundgerechte Stücke und vermische sie mit der Marmelade.
  • Wasche die Blaubeeren ebenfalls
  • Gib die veganen Cantuccini in einen Gefrierbeutel und zerkleinere sie grob mit einem Kochtopf oder Nudelholz
  • Fange nun an zu schichten. Zuerst die Hälfte der Creme, darauf die Erdbeeren, darauf die Blaubeeren und die Hälfte der Cantuccini-Krümel
  • Dann kommt darauf die zweite Schicht der Creme und zum Schluss die zweite Hälfte der Cantuccini. 
  • Auf Wunsch noch mit Beeren dekorieren und bis zum Servieren kühl stellen.

So sieht es aus, nachdem von allem eine Schicht in der Form ist.

Zubereitung des Schichtdesserts, erste Schicht von oben

⏲️ Zubereitung des Schichtdesserts im Thermomix

  1. Gib zuerst 100g der veganen Cantuccini in den Mixtopf und zerkleinert sie mit Hilfe des Spatels für 8 -10 Sekunden/ Stufe 4. Fülle sie dann in eine Schüssel um und verfahrt genauso mit der 2. Hälfte.
  2. Klopfe den Mixtopf dann grob aus und gib vegane Mascarpone, veganen Quark und Sojajogurt hinein. Alles gut durchmischen für 20 Sekunden/ Stufe 4. Nach Wunsch süßen. Dann weiter wie oben verfahren. 

⭐ FAQ

Kann man das Schichtdessert gut vorbereiten?

Absolut, das ist das Tolle daran! Du kannst das Fruchtdessert einen Tag vorher zubereiten, dann im Kühlschrank gut durchziehen lassen und am nächsten Tag servieren.

Die zweite, obere Schicht der Cantuccini würde ich dann, je nachdem wie früh du die Creme vorbereiten möchtest, eventuell erst kurz vor dem Servieren drüber streuen. Dann bleiben die Kekse schön knackig.

Ich liebe ja solche Süßspeisen, die cremig, aber auch fruchtig und süß, aber nicht zu süß und schokoladig und crunchy sind. Eine perfekte Kombination von irgendwie allem, was gut schmeckt. 

Schichtdessert in Glasschale mit einer Portion entnommen, Schnittfläche sichtbar

Zutaten ersetzen und Varianten

Du kannst dich bei der Wahl der Früchte nach deinem Geschmack, aber auch nach Saison austoben.

Wenn du Erdbeeren liebst, kannst du den Nachtisch auch nur mit Erdbeeren machen. Oder nur mit Blaubeeren oder einer Beerenmischung.

Im Hochsommer kannst du auch wunderbar Nektarinen oder Pfirsiche nehmen. Oder Aprikosen.

Auch die Milchersatzprodukte kannst du nach Geschmack oder Verfügbarkeit anpassen. Nimm vegane Sahne statt Jogurt für eine gehaltvollerer Version. Ersetze die vegane Mascarpone durch veganen Skyr und Sojajogurt oder einen anderen pflanzlichen Jogurt für eine fettärmere Variante.

Gib ein wenig Zitrone oder Vanille mit in die Creme oder püriere einige der Erdbeeren und mische das Püree mit der Creme, damit sie schön rosa wird.

Wenn du keine Cantuccini bekommst oder magst, kannst du auch vegane Cookies, Hobbit-Kekse oder vegane Löffelbiskuit nehmen. Mit letzterem hast du dann auch eher ein Erdbeer-Blaubeer-Tiramisu. Auch suuuuper lecker!

Du kannst das Schichtdessert auch in einzelne Gläser schichten und so portionsweise anbieten. Gerade auf Buffets sieht das immer total nett aus.

Mach es dir noch einfacher!

Ich habe heute Morgen noch zu meinem Mann gesagt, dass ich die Schichtcreme, wenn wir nur alleine davon essen, einfacher machen würde und einfach nur alles ein Mal übereinander schichten würde.

Also eine Schicht vegane Mascarpone-Creme, eine Schicht Erdbeeren, eine mit Blaubeeren und dann am Ende die Cantuccini und fertig.

Wenn man das Schichtdessert irgendwo hin mitbringt oder Besuch bekommt, sieht es natürlich viel hübscher aus, wenn man es mehrschichtig macht. Aber nur für uns vier würde ich es mir immer so einfach wie möglich machen.

Die Zubereitung ist so einfach und das Ergebnis so köstlich, dass du das Schichtdessert ab sofort sicherlich am liebsten täglich machen möchtest. Mir geht es zumindest so :)

Schichtdessert mit Erbbeeren und Blaubeeren von oben

Weitere leckere Rezepte für den Nachtisch

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Schichtdessert in Glasform von oben mit Blumendeko

Sommerlich leichtes Schichtdessert mit Erdbeeren und Blaubeeren

Dieses Schichtdessert ist wirlklich super einfach gemacht, es ist total wandelbar und super auf Partys!
4.62 from 34 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dessert, Nachtisch
Küche: Deutschland
Vorbereitungszeit: 12 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 308kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 500 g veganer Quark oder Skyr
  • 250 g vegane Mascarpone
  • 150 g Sojajogurt hier 3,5% Fett
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • 400 g Blaubeeren
  • 200 g Cantuccini mit veganer Schokolade
  • 60 g Zucker oder Süßungsmittel nach Wahl hier Süßstoff, daher kein Zucker berechnet!

Zubereitung

  • Gib zuerst den veganen Quark, die vegane Mascarpone und den Sojajogurt in eine Schüssel und rühre alles mit einem Esslöffel schön glatt. Dann nach Wunsch süßen. Ich habe flüssigen Süßstoff genommen. Wenn du Zucker nehmen möchtest, empfehle ich 60-70g.
  • Nun putze und schneide ihr die Erdbeeren in mundgerechte Stücke und vermischt sie mit der Marmelade.
  • Die Blaubeeren ebenfalls waschen.
  • Die veganen Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Kochtopf oder Nudelholz grob zerkleinern. Es dürfen ruhig größere Stückchen dabei sein. Es soll kein Mehl werden, zumindest nicht hauptsächlich. 
  • Nun fängst du an zu schichten. Zuerst die Hälfte der Creme, darauf die Erdbeeren, darauf die Blaubeeren und die Hälfte der Cantuccinikrümel. 
  • Dann kommt darauf die zweite Schicht der Creme und zum Schluss die zweite Hälfte der Cantuccini. 
  • Auf Wunsch noch mit Beeren dekorieren und bis zum Servieren kühl stellen.

Notizen

Du kannst die Beeren durch andere Beeren austauschen. Oder du nimmst Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen oder Pflaumen.
Nur hartes Obst wie Äpfel oder Birnen eignet sich nicht so gut. 

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 308 kcal | Kohlenhydrate: 25 g | Protein: 13 g | Fett: 16 g | gesättigte Fette: 9 g | Natrium: 25 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 8 g | Calcium: 60 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

     

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

4.62 from 34 votes (34 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




8 Kommentare

  1. Lecker!! Diese Buffetbeiträge bringen bei mir auch oft neue Rezeptideen ????????????
    Hab ich dich schon gefragt, ob du bei meinem Matjes-Blogevent mitmachst? Ich würde mich freuen!! Liebe Grüße, Bianca

    1. Liebe Bianca,

      dankeschön ???? ja, hast du. Ich versuche auch, es noch vor dem Urlaub zu schaffen. Hatte sogar schon Matjes geholt, aber den mussten wir erstmal so essen ????

      Liebe Grüße,
      Marsha

      1. Das mag jetzt vielleicht eine blöde Frage sein, aber wie serviert ihr das? Wird ja nicht wirklich hart, oder? Bzw. wie lange vor dem servieren sollte es zubereitet werden? Sollten die Cantuccini durchziehen können, oder knackig bleiben? Tut mir leid, falls das blöde Fragen sind, aber ich bin in diesem Gebiet absoluter Anfänger.
        Danke und LG

        1. Hallöchen Sandra,

          alles gut, deine Fragen stellen sich vielleicht auch andere Leser 😊

          Wir nehmen einfach einen großen Löffel und füllen das in kleine Schüsselchen, wie eine Quarkspeise oder so.

          Wir essen die erste Portion meistens direkt, dann sind die Cantuccini noch etwas knackig, den Rest dann am nächsten Tag, dann sind sie weicher. Beides ist aber super lecker. Da gibt’s keine Regeln.

          Du kannst es also super nen Tag vorher zubereiten. Vielleicht streut du die Cantuccini oben drauf dann erst kurz vor dem Servieren drauf. Dann hast du innen weich und oben crunchy 😊

          Liebe Grüße, Marsha

        2. Hallo!

          Ich habs am Vortag gemacht, die zweite Schicht Cantuccini echt erst vorm servieren drübergestreut. Außerdem hab ich auf die Erdbeermarmelade verzichtet und in die Creme noch eine Vanilleschote (also natürlich nur das Mark ;-)…) eingerührt.

          War super lecker!

          Danke für dieses tolle Rezept.