Teile das Rezept gern

Einfach, lecker und gesund. Diese Spargelpfanne ist genial!
Spargelpfanne in heller Pfanne von oben

Diese Spargelpfanne ist nicht nur suuuper einfach gemacht, sie schmeckt einfach nur genial, ist super wandelbar, vegan und ganz schnell fertig.

Spargelpfanne in großer hellgrauer Pfanne

Gibt es zur Spargelzeit etwas besseres als Spargel in allen Varianten? Ich muss schon zugeben, ich bin ein ziemlicher Spargel-Fan. Deshalb könnte für mich das ganze Jahr über Spargel-Saison sein.

Bei uns in Deutschland beginnt die Spargel-Zeit jedoch etwa ab Mitte April und endet traditionell wieder am 24. Juni – kein allzu langes Zeitfenster.

Aus diesem Grund sollte man bestens vorbereitet sein, um das meiste aus dem leckeren Sprossengemüse zu holen. Und wie bereitet man sich ideal auf die Spargel-Saison vor? Na klar, mit einem passenden Spargel-Rezept.

Heute zeige ich dir, wie du im Handumdrehen eine gesunde Spargelpfanne mit Kartoffeln zubereitest.

Zwei Teller mit grünem Spargel, Kartoffeln und Tomaten und Spargelpfanne in Pfanne von oben

Wenn es abends mal wieder schnell gehen muss, eignet sich diese Spargelpfanne mit Kartoffeln ausgezeichnet.

Dabei ist sie nicht nur ein ideales Gericht für die ganze Familie, sondern macht sich auch prima bei der nächsten Diät.

Der grüne Sprössling ist nämlich ein fantastischer Vitamin-Lieferant und äußerst kalorienarm, mit nicht einmal 20 g Kalorien pro 100 g Spargel. 

Neben seinen gesundheitlichen Vorteilen ist grüner Spargel ein echtes Multitalent.

Er vereint alle fünf Geschmacksrichtungen – süß, sauer, salzig, bitter und herzhaft – und harmoniert daher mit so gut wie jeder Zutat.

Für unsere Spargelpfanne soll er heute jedoch mit der Kartoffel harmonieren und ich zeige dir mal, wie du das ganz einfach hinbekommst. 

Spargelpfanne auf hellem Teller mit schwarzer Gabel

Weil wir ja wirklich nicht das ganze Jahr lang Zeit haben, um diese leckere Spargelpfanne zu kochen, wollen wir auch keine weitere Minute verschwenden und uns gleich ans Zeug machen.

Schnall dir die Schürze um und freu dich auf eine herzhafte Spargelpfanne mit Kartoffeln. 

📋 Diese Zutaten benötigst du für deine Spargelpfanne:

  • kleine Kartoffeln
  • grüner Spargel
  • Cocktailtomaten
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl **(Affiliate Link)
  • Salz und Pfeffer
Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

🔪 Zubereitung

  1. Schneide die Kartoffeln in mundgerechte Stücke und koche sie vor
  2. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate die Zwiebeln und dann die Kartoffeln und den Knoblauch darin an
  3. Sobald die Kartoffeln goldbraun sind, gib den Spargel und einen Schuss Wasser dazu
  4. Gare nun den Spargel in der Pfanne mit
  5. Gib die Tomaten dazu, brate sie kurz mit an und schmecke mit Petersilie, Butter, Salz und Pfeffer ab

⭐ FAQ

Profi-Tipps

Lass mich dir einmal verraten, wie du beim Einkaufen den frischesten und knackigsten Spargel findest. Immerhin wollen wir ja nichts dem Zufall überlassen, oder?

Damit du bei deinem nächsten Spaziergang durch die Gemüseabteilung auch wirklich zum frischesten Spargel greifst, achte auf folgende Kriterien: 

  • Der Spargel soll grün und prall aussehen. Hat er sich bereits verfärbt oder sieht er trocken aus, so ist das ein Zeichen dafür, dass er nicht mehr 100 Prozent frisch ist.
  • Achte beim Kauf immer auf die Enden. Die Schnittenden sollten feucht und nicht holzig sein. So lässt sich rasch feststellen, ob der Spargel noch frisch ist oder seine besten Tage bereits hinter sich hat. 
  • Als finalen Frischetest reibe die einzelnen Sprossen aneinander. Wenn der Spargel dabei ein Quietschgeräusch von sich gibt, ist das ein Zeichen von Frische. Gehe dabei aber bitte immer hygienisch vor.
  • Brich die Enden nicht ab, wenn du den Spargel putzt, dabei verschwendest du zu viel. Schneide wirklich nur das holzige Ende ab.

Noch mehr Informationen zum Spargelkauf und der Zubereitung sind in meinem Ratgeber zum Thema Spargel zu finden, schau doch mal vorbei.

Spargelpfanne in heller Pfanne von oben

Aufbewahrung

Möchtest du deine Spargelpfanne auch noch am nächsten Tag essen? Kein Problem, das Gericht ist im Kühlschrank auch am nächsten Tag genießbar.

Achte jedoch darauf, dass Spargel viel CO₂ produziert und die Sprossen daher rasch verderben. Du solltest die Spargelpfanne daher nicht allzu lange im Kühlschrank verweilen lassen.  

Haltbarkeit

So wie es die Piermont-Kirsche nur im Sommer gibt, ist der Spargel nur im Frühling erhältlich.

Wenn du die leckere Spargelpfanne jedoch nicht nur im Frühling schlemmen möchtest, hast du Glück gehabt, denn du kannst den Spargel ganz einfach konservieren.

Packe ihn dafür in einen Gefrierbeutel und befördere ihn in das Tiefkühlfach. Dort ist er dann ein halbes Jahr lang haltbar. 

Kleiner Tipp: grünen Spargel musst du vor dem Einfrieren zwar nicht schälen, jedoch solltest du ihn davor immer gründlich waschen.

Wenn du den Spargel anschließend aus dem Gefrierschrank nimmst, taue ihn nicht auf, sondern gib ihn noch tiefgekühlt in den Topf.

Spargelpfanne mit Petersilienpesto auf hellem Teller von oben

Tipp: Die Spargelpfanne schmeckt auch extrem gut mit meinem selbstgemachten Petersilienpesto – unbedingt probieren!

Spargel-Alternative

Die alte Bauernweisheit: „Kirsche rot, Spargel tot“ leitet üblicherweise das Ende der Spargelsaison ein. Für Spargel-Fans wie mich heißt es dann warten, bis zur nächsten Saison.

Aber weil ich meine leckere Spargelpfanne mit Kartoffeln am liebsten das ganze Jahr über verschmausen würde, habe ich mir Spargel-Alternativen gesucht, mit denen sich die Zeit super überbrücken lässt.

Aus der Spargelpfanne mit Kartoffeln kannst du alternativ auch eine Zucchinipfanne mit Kartoffeln zubereiten.

Auch, wenn die Zucchini-Saison zwischen Juni und Oktober ist, findest du sie üblicherweise das ganze Jahr lang in deinem Supermarkt. 

Du möchtest noch näher an den Spargel herankommen? Dann greif doch mal zur Schwarzwurzel. Nicht ohne Grund wird sie auch „Winterspargel“ genannt.

Sie hat einen wesentlich intensiveren Geschmack als der herkömmliche Spargel, lässt sich aber genauso vielseitig einsetzen. Probier es doch einfach mal aus, du wirst sicherlich nicht enttäuscht sein.

Grüner Spargel mit Kartoffeln und Tomaten auf Servierlöffel von oben

Weitere schnelle Tipps:

  • Die abgeschnittenen Enden vom Spargel lassen sich super wiederverwerten. Anstatt sie zu entsorgen, kannst du die Spargel-Enden verwenden, um daraus eine leckere Brühe zu kochen.
  • Für das gewisse Etwas kannst du deine Spargelpfanne mit einem Hauch Thymian aufpeppen. Der passt prima dazu.
  • Wer das Gericht mit etwas Protein anreichern möchte, kann zusätzlich Spiegeleier zu seiner Spargelpfanne dazugeben.
Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Spargelpfanne in heller Pfanne von oben

Leckere Spargelpfanne mit Kartoffeln

Einfach, lecker und gesund. Diese Spargelpfanne ist genial!
5 from 2 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 251kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln ich nehme gern Babykartoffeln/Drillinge
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst oder fein gewürfelt
  • 500 g grüner Spargel in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 500 g Cocktailtomaten geviertelt
  • 1/4 Bund Petersilie gehackt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Schneide die Kartoffeln in mundgerechte Stücke und koche sie für 8 Minuten
  • Gieße sie ab und dann dampfe sie auf der heißen Platte ab, bis sie fast "trocken" sind
  • Erhitze das Öl auf mittlerer bis hoher Hitze in einer Pfanne und füge die Zwiebelstückchen hinzu. Brate sie für 3-4 Minuten, bis sie glasig sind.
  • Gib dann die Kartoffelstücke und den Knoblauch dazu und brate alles für ungefähr 5 Minuten mit an, bis die Kartoffeln schön goldbraun sind. Zwischendurch rühren, damit nichts anbrennt.
  • Gib dann den Spargel in der Pfanne und 2 Esslöffel Wasser in Pfanne und brate alles mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten oder bis der Spargel die gewünschte Bissfestigkeit hat. Zwischendurch rühren.
  • Sobald der Spargel angebraten ist, gib die Tomaten hinzu und brate alles für weitere 2-3 Minuten.
  • Zum Schluss die Petersilie und gern ein Stück Butter unterrühren und servieren.

Notizen

Notiz 1: Du kannst, um alles zu beschleunigen, den Spargel die letzten 3-4 Minuten mit den Kartoffeln mit kochen. Dann wie weiter oben verfahren.
Notiz 2: Du kannst auch weißen Spargel nutzen, der benötigt aber ca. 5-7 Minuten länger zum Garen als grüner Spargel. Je nach Dicke natürlich. 

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 251 kcal | Kohlenhydrate: 45 g | Protein: 8 g | Fett: 6 g | gesättigte Fette: 0.1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 0.2 g | einfach ungesättigte Fette: 0.02 g | Natrium: 26 mg | Ballaststoffe: 8 g | Zucker: 7 g | Calcium: 66 mg | Iron: 4 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Weitere leckere Rezepte für Hauptgerichte

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Ein Kommentar