Stollen Konfekt mit einem offenen Stück auf einem Teller gestapelt

Teile das Rezept gern

Diese Mini Stollen sind total einfach gemacht, schmecken himmlisch lecker und sind vegan
Stollen Konfekt mit einem offenen Stück auf einem Teller gestapelt

Stollen-Konfekt lieben wir! Mit und ohne Marzipan. Deswegen werden bei uns auch beide Varianten zubereitet. Ein Blech veganer Stollen mit Marzipan und eines ohne.

Stollenkonfekt auf einem goldenen Teller mit Adventskranz als Deko dahinter

Damit ist die ganze Familie happy, die bei uns aus zwei Lagern besteht: Die einen würden für Marzipan im weihnachtlichen Früchtebrot sterben, die anderen kommen sehr gut ohne aus.

Stollenrezepte haben in unserer gesamten Familie eine lange Tradition. Erstens sind wir absolute Weihnachtsfans, zweitens ist diese Backware der reinste Genuss und drittens sind es tolle Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit.

Bei unseren Familienfeiern versuchen wir uns in Sachen Stollen, oder Striezel, wie man in Dresden sagt, regelrecht zu übertreffen.

Über das heutige vegane Stollenrezept bin ich eher zufällig gestolpert. Mein Mann und die Kids essen nicht vegan, aber wenn die Rezepte lecker und gut durchführbar sind, liebt auch der Rest der Familie meine vegane Gerichte und Backwaren.

Klasse an dem Konfekt ist, dass man es recht zügig verzehren kann. In Geduld übt sich nämlich in dieser Familie kaum einer.

Ein ganzer Stollen muss ja mehrere Tage durchziehen, bevor er seinen perfekten Genussgrad erreicht hat, das Konfekt kann direkt nach dem Backen vernascht werden. 

Stollenkonfekt auf einem goldenen Teller mit Adventskranz als Deko dahinter

Meine kleinen Bedenkenträger und ich: Ist veganes Backen komplizierter?

Veganes Backen ist super kompliziert, teuer und zeitaufwendig? Für die Hälfte der Zutaten würde ich mich mühevoll auf die Suche nach kaum auffindbaren Zutaten machen müssen?

Was nicht aufzutreiben ist, würde ich nach komplizierter Anleitung selbst herstellen müssen? Das war mein Denken bevor ich vegan wurde und auch heute bin ich beim Backen noch etwas unsicher. 

Dann aber las ich von einem Stollenrezept, das leichtfüßig anzufertigen war und köstlich schmecken sollte. Ich war an meinem Ehrgeiz gepackt.

Nachdem ich das Konfekt zum ersten Mal gebacken hatte, stand mein Fazit schnell fest: Veganes Backen ist definitiv nicht kompliziert.

Es könnte nicht einfacher sein! Und eigentlich liegt es ja auch auf der Hand.

Vegan backen heißt backen ohne Ei und Milch

Nachdem ich das erkannt hatte, warf ich meine Berührungsängste über Bord.

Es bedurfte nur ein bisschen Recherche und ich erkannte, dass die Verwendung von Eiern schon mal kein Problem ist, denn die meisten Stollen kommen von vornherein ohne aus. Diese Sorge war erledigt. 

Und auch das Thema Milch löste sich schnell in Wohlgefallen auf, denn Pflanzengetränke gibt es schließlich in fast unendlich vielen Sorten. Man hat eher die Qual der Wahl. 

Bei der Butter bzw. Margarine muss man beim Kauf ein wenig aufpassen. Ein paar Produkte können Bestandteile von Milchprodukten wie Buttermilch, Molke oder Joghurt enthalten.

Ein genauer Blick aufs Etikett reicht jedoch aus, um ein rein pflanzliches Stück Butter zu identifizieren. 

Stollenkonfekt auf einem goldenen Teller von oben

Das vegane Stollenkonfekt – die variable Wundertüte

Das vegane Stollen-Konfekt wird bei uns in der Vorweihnachtszeit mehrmals gebacken. So kann ich jeder Vorliebe hier im Haus gerecht werden.

Viele der leckeren Zutaten haben wir meist im Haus, der Rest lässt sich ganz easy besorgen. So wird jeder Schwung ein klein wenig anders und ist doch Stollen.

Zutaten

  • Wer bei Rosinen die Nase rümpft, bekommt Cranberries, ein anderes Trockenobst oder geriebene Zitronen- oder Orangenschalen.
  • Für die kleinen Kinder lasse ich den Rum beiseite und greife zu Fruchtsaft.
  • Gehackte Mandeln habe ich schon durch Haferflocken ersetzt.
  • Bei den Pflanzendrinks bespiele ich regelmäßig die gesamte Geschmackspalette
  • Mehl kommt als Weizen, Dinkel oder Vollkorn zum Einsatz
  • Bei (Trocken-)Hefe bin ich nicht wählerisch. Hauptsache der Hefepilz tut seine Wirkung und lässt den Teig aufgehen.
  • Zucker verwende ich nach Lust und Laune. Mal nehme ich normalen Zucker. Der Stollen gelingt aber auch mit Xylith oder Erythrit.
  • Das bisschen Salz kommt als Jodsalz daher
  • Nur bei der Butter bzw. Margarine schaue ich genau hin. Die muss zu 100 % pflanzlich sein. 
  • Marzipan, wenn denn gewünscht, kommt nur ohne Bienenhonig in den Teig. 
  • Puderzucker bekommt als Topping bei Gelegenheit einen Begleiter in Form von Vanillezucker. Muss nicht sein, ist aber köstlich.
Mini Stollen angebissen in Hand in Nahaufnahme

Die Zubereitung, die siegessicher gelingen wird:

Den Teig für das vegane Stollen Konfekt herzustellen ist keine große Kunst. Eigentlich mischt man alles zusammen und knetet mit den Händen, dem Handgerät oder der Küchenmaschine einen gleichmäßigen Teig. 

Zur Vorbereitung vermische ich die Rosinen mit Rum oder Saft. Das lasse ich ein wenig ziehen. In der Zwischenzeit erwärme ich die Milch lauwarm und löse die Hefe und 1 EL Zucker darin auf. 

Den Teig, noch ohne die Nüsse (diese röste ich in der Pfanne goldbraun), knete ich, nachdem er etwa eine halbe Stunde geruht hat.

Wenn ich mich für Marzipan entscheide, kommt ein Stück davon in die Mitte einer jeden Stollenkugel, die ich geformt und auf das Blech gelegt habe.

Fertig geformt kommen etwa 15 Mini-Stollen pro Blech in den Ofen und werden direkt nach dem Herausnehmen mit der restlichen geschmolzenen Margarine und dem Puderzucker großzügig bedeckt. 

So entstehen mit jedem Backen in jedem Jahr neue Varianten des veganen Stollenkonfekts.

Heute kann ich überhaupt nicht mehr verstehen, wieso ich der Meinung war, dass mir eine vegane Ausgabe nicht gelingen könnte.

Noch weniger, dass dieses Gebäck meine Lieben kalt lassen würde. 

Kaum verteilt sich der zart-süßliche Duft in den oberen Stockwerken, wird die Küche voll und die Bleche leeren sich wie von Zauberhand – wenn ich nicht aufpasse wie ein Schießhund und jedes Jahr neue Verstecke für diese Köstlichkeiten finde. 

Stollenkonfekt in der Mitte zerteilt auf andem Mini Stollen Nahaufnahme

FAQ

Was genau ist Stollen Konfekt?

Der Teig ist derselbe wie bei der Variante in einem großen Stück. Er muss aber weniger lange durchziehen und ist handlicher. Bei guter Lagerung hält er ca. 3 – 4 Wochen.

Dafür sollte das Konfekt trocken und kühl, aber nicht im Kühlschrank gelagert werden. Einfrieren kann man ihn theoretisch auch. 

Ist Marzipan denn vegan?

Deutscher Marzipan auf jeden Fall. Kommt der verwendete Zucker aus ausländischen Raffinerien, sollte man sich in jedem Einzelfall über die Herstellungsmethoden informieren.

Ebenfalls aufpassen sollte man, wenn die Masse mit Bienenhonig versüßt wurde. Das ist bei eher teureren Produkten der Fall. Auf jeden Fall fündig wird man in gut sortierten Biomärkten. 

Was kann alternativ zu Orangeat oder Zitronat eingesetzt werden?

Wer diese beiden Zutaten nicht mag, kann getrost auf Bio-Zitronen- oder Orangenschale zurückgreifen. Entweder reibt man die Schale einer frischen Bio-Frucht in den Teig oder man kauft sich fertigen Abrieb in kleinen Päckchen. Sie haben Bio-Qualität und man kann sich gut damit bevorraten.

Muss Alkohol in den Stollen?

Auf keinen Fall. Da das Stollenkonfekt gut ausgebacken wird, verfliegt der Großteil des Alkohols zwar in der Regel.

Wer dennoch keinen Alkohol verwenden möchte, greift auf einen Fruchtsaft oder Bittermandelöl zurück.

Etwa 4 EL machen einen guten Geschmack, aber auch hier kann man nach den eigenen Vorlieben schalten und walten.

Stollenkonfekt auf einem goldenen Teller mit Adventskranz als Deko dahinter

Heißt er nun Stollen, Striezel oder Leib Jesu, der Weihnachtsstollen?

Stollen kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet so viel wie Pfosten. Dieser Name hat sich eigentlich weit über die Grenzen Deutschlands durchgesetzt.

Der mittelhochdeutsche Ausdruck Striezel steht für ein „längliches Hefegebäck. Diesen Namen hat sich auch der Weihnachtsmarkt in Dresden zu Eigen gemacht.

Auf diesem Markt dürfen nur Striezel angeboten werden, die von Dresdner Bäckereien hergestellt werden.

Ein bisschen kitschig, aber wahr ist, dass so ein Stollen an den Leib Jesu in Windeln erinnern soll und deshalb diesen Beinamen bekam.

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Weitere leckere Weihnachtsrezepte

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Stollen Konfekt mit einem offenen Stück auf einem Teller gestapelt

Veganes Stollen Konfekt

Diese Mini Stollen sind total einfach gemacht, schmecken himmlisch lecker und sind vegan
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dessert, Gebäck, Süßigkeit
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ruhezeit: 30 Minuten
Portionen: 36 Stück
Kalorien: 94kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 50 g Rosinen
  • 1-2 EL Rum oder Apfel-/Zitronensaft
  • 75 g gehackte Mandeln
  • 75 ml Pflanzendrink
  • 250 g Mehl
  • ½ Würfel Hefe/ 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 125 g vegane Butter/Margarine
  • 125 g Marzipanrohmasse
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  • Vermische die Rosinen mit dem Rum/Apfelsaft und lasse alles ziehen
  • Erwärme die Milch lauwarm und rühre Hefe und 1 EL Zucker ein. Stelle die Milchmischung beiseite
  • Gib Mehl, 100g der Margarine, Salz und restlichen Zucker in eine Schüssel und verrühre alles kurz
  • Wenn die Milchmischung schaumig wird, nochmal gut durchrühren und dann zur Mehlmischung geben
  • Alles zu einem Teig verkneten und 30 Minuten ruhen lassen
  • Derweil kannst du die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl anrösten (bleib unbedingt dabei, damit die Nüsse nicht verbrennen)
  • Wenn der Teig geruht hat, knete die Rosinen (restliche Flüssigkeit abgießen) und die Mandeln ein
  • Heize deinen Ofen jetzt auf 175°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze vor und lege ein Backblech mit Backpapier bereit
  • Forme dann kleine Kugeln aus dem Teig und gib ein Stückchen Marzipan in jede Kugeln, gut mit Teig umschließen und dann in einen kleinen Laib formen
  • Alternativ kannst du den Teig in zwei Teile teilen und in gleich große Rechtecke ausrollen. Rolle das Marzipan etwas kleiner aus und lege es auf eine Teighälfte
  • Lege die andere Teighälfte darüber und schneide das große Rechteck in kleine Vierecke.
  • Lege diese nun gleichmäßig auf das Backblech und backe das Stollen-Konfekt für ca. 15 bis es gar und goldbraun ist
  • Gib 1 Minute vor Ende der Backzeit die restliche Margarine in einem ofenfesten Behälter mit in den Ofen und lasse sie so schmelzen (alternativ Mikrowelle nutzen)
  • Bestreiche die Mini Stollen mit der geschmolzenen Butter und bestreue sie sie dann großzügig mit Puderzucker

Nährwerte

Serving: 1 Stück | Kalorien: 94 kcal | Kohlenhydrate: 11 g | Protein: 2 g | Fett: 5 g | gesättigte Fette: 1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | einfach ungesättigte Fette: 3 g | Natrium: 38 mg | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 4 g | Calcium: 13 mg | Iron: 1 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung