Skip to Content

Super leckere No Bake Cookie Dough Schnitten - vegan

Diese Cookie Dough Schnitten sind super einfach gemacht, total lecker und dazu noch gesund.
4 Cookie Dough Schnitten aufeinander gestapelt auf weißem Papier

Diese veganen no bake Cookie Dough Schnitten werden ganz einfach zubereitet und sind die ideale Süßspeise für all jene, die es gerne süß und schokoladig haben und mit einem guten Gewissen naschen möchten.

4 Cookie Dough Schnitten aufeinander gestapelt auf weißem Papier
Springe direkt zu ->

Ein süßer Leckerbissen, ganz ohne tierische Produkte, dafür aber tierisch gut. Ich zeige dir heute, wie du die super leckeren veganen Cookie Dough Schnitten selber machst.

Eine süße und herzhafte Versuchung, die nicht nur Veganer-Herzen höherschlagen lässt. Heute zeige ich dir, wie du ganz einfach super leckere Cookie Dough Bars zubereitest und das mit 100 % pflanzlichen Zutaten. 

Die Zutaten sind dabei nicht nur pflanzlich, sondern auch wesentlich gesünder als die in deinem herkömmlichen Dessert. Ja, fast so gesund, dass man sie glatt zum Frühstück essen kann oder den Kids mit zur Schule geben.

Tatsächlich bestehen die veganen Cookie Dough Bars größtenteils aus Haferflocken. Und diese sind ja immerhin reich an Ballaststoffen und anderen guten Dingen. 

Keksteigschnitten mit Schokolade auf weißem Pergamentpapier von oben

Die Cookie Dough Bars werden, wie der Name bereits verrät, aus Dough, also Teig, zubereitet, den du nicht backen musst. Nach einer kurzen Zeit im Kühlschrank sind die mit Schokolade und Erdnussbutter gefüllten Riegel auch schon fertig, um verzehrt zu werden.

Und es bleibt einzig und alleine dir überlassen, ob du sie mit Freunden teilst oder lieber doch ganz alleine vernaschst.

Weil die Cookie Dough Schnitten ganz ohne Backofen zubereitet werden, sind sie das ideale Dessert für die warmen Sommertage, an denen man am liebsten mit einem eisgekühlten Getränk in der Hängematte liegend die Füße baumeln lässt.

Seien wir mal ehrlich, die wenigsten von uns haben an Tagen wie diesen, Lust den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze aufzuheizen, oder? 

Eins kann ich dir jedoch garantieren: deine Gäste werden bei deinem nächsten sommerlichen Barbecue dankbar sein, sich mit einem schön gekühlten Cookie Dough Bar etwas Abkühlung verschaffen zu können. 

eine Cookie Dough Schnitte in einer Hand, Stück abgebissen

Bei diesem Anblick möchte man doch am liebsten durch den Bildschirm greifen und einen Bissen von den süßen Riegeln nehmen, nicht wahr?

Aber da wir uns vermutlich noch ein paar Jährchen gedulden müssen, bis die passende Technologie am Markt ist, die uns das ermöglicht, zeige ich dir in der Zwischenzeit, wie du die veganen Cookie Dough Bars selbst zubereitest.

Und keine Sorge, die Zubereitung ist super einfach! 

Mit diesen Zutaten gelingen dir die veganen Cookie Dough Bars im Handumdrehen.

📋 Zutaten

  • weiche Datteln
  • Haferflocken 
  • Erdnussbutter
  • Agavendicksaft
  • Vanilleextrakt
  • Salz und gern Salzflocken zum Dekorieren
  • vegane Schokoladenchips
  • Kokosnussöl

Dieses Rezept ist glutenfrei, vegan und ohne Soja. Die Nussbutter kann nach Wahl ausgetauscht, bzw. gewählt werden.

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

Schokolade mit Salzflocken in Nahaufnahme

🥣 Zubereitung

  1. Lege eine Brownieform mit Backpapier aus und lasse es an den Seiten etwas länger, damit du den Teig später leichter entnehmen kannst
  2. Haferflocken im Mixer oder Food Processor zerkleinern, bis ein feines Hafermehl entsteht
  3. Die Datteln, Erdnussbutter, Agavendicksaft, Vanille und Salz zum Hafermehl geben. 
  4. Mixe die Mischung, bis sich ein klebriger Teig bildet (er sollte sich zu einer Kugel formen lassen)
  5. Nun den Teig in eine große Schüssel geben und mit einem Löffel die Hälfte der Schokoladenstückchen unter den Teig heben
  6. Verteile den Teig in der vorbereiteten Form und streiche die Oberseite gleichmäßig glatt
  7. Schmelze die restliche Schokolade mit dem Kokosöl und streiche sie über den kalten Plätzchenteig, bestreue die Bars nach Belieben mit Salzflocken 
  8. Schneide die Schnitten in die gewünschte Größe und genieße!
Collage von 4 Bildern der Zubereitungsschritte für die Cookie Dough Bars

⏲️ Zubereitung im Thermomix

  • Gib die Haferflocken in den Mixtopf und mahle sie 10 Sekunden / Stufe 10
  • Nun gib Datteln, Nussbutter, Agavendicksaft und Vanille dazu und mixe 10-15 Sekunden/Stufe 8 bis eine krümelige Masse entstanden ist. Eventuell musst du die Masse zwischendurch mit dem Spatel runterschieben
  • Fülle die Masse in eine große Schüssel und mische die Hälfte der Schokoladenchips unter.
  • Spüle den Mixtopf grob aus und gib die Schokolade, das Kokosöl und die Vanillepaste hinein. Zerkleinere alles für 8 Sekunden/Stufe 7 und schmelze die Schokolade dann für 3 Minuten/50°C/Stufe 2
  • Verfahre wie im anderen Rezept

Ich mag es gern, wenn es noch ein wenig Biss hat. Möchtest du es noch feiner und "teigiger", mahle die Haferflocken richtig fein.

Kostenloses E-Book!

ABONNIERE meinen NEWSLETTER UND erhalte mein kostenloses E-Book

Ich sende keinen Spam, versprochen! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

  • Du musst sie nicht backen, sondern lediglich für eine kurze Zeit in deinen Kühl- bzw. Gefrierschrank stellen.
  • Sie sind ein super leckeres Dessert, das auch als Frühstück schmeckt
  • Mit ihnen bleibt niemand außen vor, denn sie bestehen zu 100 % aus pflanzlichen Zutaten sowie glutenfrei und sind somit für so gut wie jede Ernährung geeignet
  • Die schokoladigen Riegel sind gesünder als dein herkömmliches Dessert, denn sie bestehen größtenteils aus Haferflocken und Datteln. 
Cookie Dough Bar mit Schokolade und Salzflocken von oben in Nahaufnahme

FAQ

Mit diesen 5 Profi-Tipps gelingen dir die Cookie Dough Bars noch besser!

  1. Wenn du wie ich ein Fan von gesalzener Schokolade bist, streue doch einfach mal eine Priese mehr Salz in die geschmolzene Schokolade. So kommt die Salznote auch super toll zum Vorschein und verleiht deinen Bars noch mehr Charakter (pass jedoch auf, dass du nicht zu viel davon erwischt).
  2. Kokosöl eignet sich ideal für die Zubereitung der Cookie Dough Bars, denn dank ihrer großartigen Textur wird die Schokoladenschicht schön weich und ist damit leicht zu schneiden. Kokosöl ist nicht gerade deins? Kein Problem, du kannst auch ganz einfach zu herkömmlichen Raps- oder Sonnenblumenöl greifen. Beide Öle verleihen deinen Cookie Dough Bars einen leicht nussigen Geschmack.
  3. Und wie sieht es mit Erdnussbutter aus? Zugegeben, nicht jeder kann sich für Erdnussbutter begeistern. Manchen ist der Geschmack einfach zu intensiv. Zum Glück gibt es auch dafür eine passende Alternative für deine kleinen schokoladigen Leckerbissen. Probier es statt mit Erdnussbutter mal mit Mandel- oder Cashewbutter. Beide eignen sich ausgezeichnet als Ersatz. Am liebsten habe ich dabei die cremige Variante. Wenn auch das deinem Gaumen keine Freude bereitet, versuche es mal mit Tahini. Das aus Sesam bestehende Mus harmoniert wunderbar mit den Datteln und der Schokolade. 
  4. Bei Raumtemperatur behalten die veganen Riegel rund zwei Stunden ihre Form. Danach beginnen sie langsam auseinanderzugehen. Wenn du sie bei deiner nächsten Sommerparty im Freien servieren möchtest, solltest du die Riegel zuvor einfrieren und erst 15 Minuten bevor du sie servierst aus dem Gefrierschrank holen. Mit diesem kleinen Trick behalten sie weitere zwei Stunden ihre Form (ist natürlich immer von der Außentemperatur abhängig).
  5. Weil ja wirklich niemand eine Ausrede hat, deine unglaublich leckeren veganen Cookie Dough Bars nicht zu probieren, kann es schnell vorkommen, dass die Riegel binnen kürzester Zeit vergriffen sind. Damit aber auch jeder deiner Gäste ein Stück vom Kuchen abbekommt, kannst du aus den Cookie Dough Bars ganz einfach Cookie Dough Bites machen. Schneide dazu die Würfel einfach nochmal in kleine Viertel und zaubere somit bis zu 30 Bites auf dein Blech. Wer sagt denn, dass es Zauberer nur in Geschichten gibt ;-).    
Cookie Dough Bars auf weißem Papier

Let´s connect!

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Facebook und Flipboard!

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen!


Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast, damit ich es nicht verpasse!


Ich freue mich auch total über nette Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).


Abonniere meinen Newsletter, um kein Rezept mehr zu verpassen!

📖 vollständiges Rezept

4 Cookie Dough Schnitten aufeinander gestapelt auf weißem Papier
Diese Cookie Dough Schnitten sind super einfach gemacht, total lecker und dazu noch gesund.
5 from 1 vote
Drucken Pin Rate
Gericht: Frühstück, Nachtisch, Snack
Land & Region: amerikanisch
Keyword: Cookie dough, einfach, no bake, Schnitten, vegan
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Autor: Marsha

Zubehör

  • 1 Food Processor /Mixer
  • 1 Brownie Form oder andere flache eckige Form
  • Löffel, Spatel, Waage

Zutaten

  • 200 g weiche Datteln entsteint
  • 250 g Haferflocken
  • 75 g Erdnussbutter Notiz 1
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Vanilleextrakt + 1 TL für die Glasur, wenn gewünscht
  • ¼ TL Salz
  • 200 g vegane Schokoladenchips aufgeteilt
  • 1 TL Kokosnussöl

Zubereitung

  • Lege eine Brownieform mit Backpapier aus und lasse es an den Seiten etwas länger, damit du den Teig später leichter entnehmen kannst.
  • Sollten deine Datteln nicht sehr weich sein, bedecke sie 5 Minuten lang mit heißem Wasser, lasse sie danach abtropfen und tupfe sie anschließend trocken.
  • Haferflocken im Mixer oder Food Processor zerkleinern, bis ein feines Hafermehl entsteht (Notiz 2)
  • Die entsteinten Datteln, Erdnussbutter, Agavendicksaft, Vanille und Salz zum Hafermehl geben.
  • Mixe die Mischung, bis sich ein klebriger Teig bildet (er sollte sich zu einer Kugel formen lassen).
  • Wenn er sich zu trocken anfühlt und nicht beim Zusammendrücken zusammenhält, gib löffelweise einen Teelöffel Pflanzenmilch hinzu, bis der Teig auf Druck gerade noch zusammenhält. Er darf nicht zu feucht werden.
  • Nun den Teig in eine große Schüssel geben und die Hälfte der Schokoladenstückchen unter den Teig heben.
    Hinweis: Wenn der Teig zu klebrig ist, um ihn mit den Händen zu bearbeiten, stelle den Teig für 20 Minuten in den Kühlschrank, damit er etwas fester wird.
  • Verteile den Teig in der vorbereiteten Form und streiche die Oberseite gleichmäßig glatt.
  • Schmelze nun die Schokolade:
  • Doppelkessel-Methode: Gib etwas Wasser in einen Topf und bringe es zum Köcheln. Stelle eine größere hitzebeständige Glasschüssel auf den Topf, ohne das diese das Wasser berührt.
    Sobald das Wasser kocht, die Schokoladenstückchen, das Kokosöl und auch Wunsch 1 TL Vanilleextralt in die Schüssel geben. Mit einem Spatel umrühren, bis die Mischung gerade geschmolzen ist.
  • Mikrowellen-Methode: Gib die Schokolade und das Kokosöl in eine mikrowellengeeignete Schüssel und stelle die Mikrowelle in 25- bis 30-sekündigen Intervallen auf höchste Stufe, bis die Schokolade fast geschmolzen ist (etwa 3 Intervalle). Rühre sie zwischendurch immer um.
  • Die geschmolzene Schokolade über den kalten Plätzchenteig streichen und nach Belieben mit Salzflocken bestreuen. 
    Stelle die Firm nun 5-10 Minuten in den Gefrierschrank und schneide sie dann in 8 dicke Tafeln oder in kleinere Quadrate.
    Die Reste kannst du im Kühlschrank aufbewahren oder auch einfrieren.

Notizen

Notiz 1: Du kannst auch jedes andere Nussmus verwenden. Wenn du keinen starken Erdnussgeschmack magst, nimm Cashew- oder Mandelmus.
Notiz 2: Ich habe die Haferflocken nicht extrem fein gemahlen, da ich gern ein wenig Biss habe. Du kannst sie so fein oder grob mahlen, wie du es am liebsten magst. 
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner