Skip to Content

Super saftiger Schokoladenkuchen direkt vom Blech

Super einfach, super lecker, super schokoladig. Dieser Schokokuchen ist genial.
Schokaldenkuchen auf hellem Teller mit Kuchengabel

Heute zeige ich dir, wie du einen super saftigen Schokoladenkuchen ganz einfach auf deinem Blech zubereiten kannst. Mit wenig Aufwand und viel „Mmmmmhh“.  

Schokoladenkuchen auf hellem Teller mit Kuchengabel
Springe direkt zu ->

Manche mögen Kuchen lieber fruchtig, andere lieber schokoladig. Eines steht jedoch fest: Kuchen mag man einfach.

Die meisten von uns kennen ihn noch von dem ein oder anderen Kindergeburtstag. Damals, als man nur darauf gewartet hat, dass die Kerzen auf dem mit Schokolade überzogenem Kuchen endlich ausgepustet werden.

Ein Moment, der sicherlich vielen von uns in Erinnerung geblieben ist. 

Mittlerweile bin ich diejenige, die Kids auf den Geburtstagsfeiern mit dem wohl klassischsten Kuchen aller Zeiten verzaubern darf.

Und es ist mir immer wieder eine riesengroße Freude, mit einer so einfachen Backkreation so viel Freude auslösen zu können.

Beim Anblick dieser glänzenden Schokoladenglasur können die Augen doch nur zu funkeln beginnen. Wie soll es denn anders auch sein – Schokolade macht nun mal glücklich! Das wurde immerhin schon oft bewiesen.

Und ich bin mir sicher, dass Schokoladenkuchen ein umso größerer Glücklichmacher ist.

Schokokuchen in Stücken auf Kuchengitter

Ok, zugegeben handelt es sich bei dieser Kuchensensation um keinen Schokoladenkuchen. Wenn man ganz ehrlich ist, handelt es sich um einen Kakao-Buttermilch-Kuchen.

Aber wenn man auch ganz ehrlich ist, klingt das doch irgendwie prüde. Da ist es denke ich im Namen der Kuchenliebhaber verziehen, zu der etwas verführerischeren Wortwahl zu greifen.  

Sehen wir uns jetzt doch einmal an, was denn alles benötigt wird, um den Kakao-Ku..., ähm, ich meine natürlich, den super saftigen Schokoladenkuchen vom Blech, zuzubereiten.

Dass Kakao mit in den Kuchen kommt, ist ja denke ich nun kein Geheimnis mehr.

Das sind die Zutaten, die du für deinen Schokoladenkuchen vom Blech benötigst. 

Schokokuchen auf Gabel in Nahaufnahme

🍫 Zutaten

  • Mehl
  • Zucker
  • Backpulver 
  • Salz 
  • Milch
  • Eier
  • Butter
  • Wasser
  • ungesüßtes Kakaopulver 

Für die Glasur

  • Milch
  • ungesüßtes Kakaopulver 
  • Butter
  • Puderzucker 

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🥣 Zubereitung

Für den Kuchen:

  1. Mehl, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen
  2. Den Backkakao gut mit dem Zucker mischen und dann zur Mehlmischung geben (dadurch wird der Kakao weniger klumpig)
  3. Die Eier mit der Milch verquirlen
  4. Butter schmelzen
  5. In einer großen Schüssel alles zu einem glatten Teig verrühren. Nicht zu viel mixen, sondern nur alles zusammenbringen, bis ein glatter Teig entsteht
  6. Auf das Blech gießen und 17-20 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher sauber herauskommt 

Für den Guss:

  1. Puderzucker und Kakao mischen und sieben 
  2. Butter, Milch und Vanille in einem kleinen Topf zum Kochen bringen
  3. Die gesiebte Kakao-Zucker-Mischung einrühren und sofort auf den warmen Kuchen gießen 
Schokokuche auf Kuchengitter und daneben zwei helle Teller mit Kuchen

Dieser Schokoladenkuchen ist phänomenal, denn er

  • bleibt richtig lange saftig 
  • kann mit den unterschiedlichsten Variationen aufgepeppt werden
  • und ist einfach der Hit auf (Kinder-) Geburtstagen, Besuchen und Buffets

FAQ

Tipps und Tricks, wie dir der Schokoladenkuchen noch besser gelingt

Damit dir dieser einfache, aber leckere Schokoladenkuchen noch besser gelingt, habe ich einige Tipps und Tricks für dich erstellt. 

Tipp Nr. 1: Hast du keinen Antihaft-Spray zuhause oder ist dir die Butter ausgegangen? Kein Problem! Belege die Backform stattdessen einfach mit Backpapier – das funktioniert genauso gut.

Tipp Nr. 2: Hast du es eilig, weil der nächste Geburtstag bereits ruft? Dann schneide die Butter in kleine Stücke, bevor du sie in den Topf gibst. So schmilzt sie deutlich schneller.

Tipp Nr. 3: Und jetzt zum Kakao: möchtest du, dass der Zuckerguss streichfähiger wird? Dann mische den Kakao erst später unter die Masse. So wird er schön cremig und weniger puddrig.

Und wenn du eine puddingartige Konsistenz bevorzugst, koche den Kakao mit der Butter und Milch und füge erst dann den Zucker hinzu. Hier musst du jedoch flink sein, um die Glasur schön auf dem Kuchen zu verteilen. 

Schokoladenkuchen von oben auf hellem Teller in Nahaufnahme

Kann ich den Schokoladenkuchen auch einfrieren?

Manchmal sind die Augen größer, als der Mund. Ja, auch bei einem super leckeren Schokoladenkuchen kann das der Fall sein. Deshalb kommt es schon mal vor, dass dir das ein oder andere Stück Kuchen übrig bleibt. 

Wirfst du ihn deshalb gleich in die Tonne? Selbstverständlich nicht. Das wäre viel zu schade. Stattdessen kannst du deinen Schokoladenkuchen einfach einfrieren. Ich verrate dir, worauf du dabei achten solltest. 

Frisch gebacken schmeckt Kuchen natürlich am besten. Beachte aber, dass nicht jeder Kuchen für das Eisfach geeignet ist. Im Laufe meiner Jahre habe ich gelernt, dass sich vor allem trockene Kuchen gut einfrieren lassen.

Dazu zählen unter anderem der Hefekuchen, Mürbeteigkuchen, Karottenkuchen, meine geliebten Scones und eben auch klassische Blechkuchen, wie der Schokoladenkuchen. 

Kuchen, die hingegen nicht trocken, sondern mit einer Creme gefüllt sind oder Gelatine beinhalten, solltest du besser nicht einfrieren.

Auch wenn du sie in der Theorie auf Eis legen kannst, so schmecken sie in der Praxis nicht mehr so lecker. Oft verlieren cremige Kuchen aus dem Eisfach ihre Form und sind nach dem Auftauen durchweicht. 

Beim Schokoladenkuchen ist es ganz anders. Dieser eignet sich prima für das Gefrierfach und schmeckt auch nach dem Auftauen wie frisch gebacken.

Dabei achte darauf, dass der Kuchen komplett ausgekühlt ist. Schneide ihn außerdem am besten in einzelne Stücke. So vermeidest du, dass er beim Auftauen zerbricht.

Zum Einfrieren selbst lege ich am liebsten Backpapier zwischen die Stücke und gebe sie anschließend in ein Plastikgefäß. Du kannst den Kuchen aber auch ganz einfach in Alufolie einwickeln. 

Schokokuchen auf hellem Teller, Kuchenstücke im Hintergrund

Wie lange ist mein eingefrorener Schokoladenkuchen haltbar?

Hast du deinen Schokoladenkuchen einmal eingefroren, solltest du nicht ein ganzes Jahr lang warten, um ihn für den nächsten Geburtstag wieder aufzutauen.

Verzehre den Kuchen am besten innerhalb der nächsten vier bis fünf Monate. So kannst du sicherstellen, dass er noch seinen schokoladigen Geschmack hat und (fast) so gut schmeckt wie am ersten Tag.

Aber auch nicht eingefroren bleibt dein Schokoladenkuchen bis zu sechs Tage lang super saftig. Und innerhalb dieser Zeit ist meistens auch der letzte Krümel bereits vernascht.

Welche Schokoladenkuchen-Variationen gibt es?

Der klassische Schokoladenkuchen ist schon ein echter Leckerbissen für sich. Wenn du dich jedoch dafür entscheidest, deinem Kuchen mal das gewisse Etwas zu verleihen und dich so von der Masse abzuheben, kannst du es einfach mal mit verschiedenen Variationen probieren.

Was zum Beispiel super gut zum Schokoladenkuchen passt, ist Zimt. Streue eine Prise davon in den Teig und verpasse deinem Kuchen so eine eher herbstliche, bzw. weihnachtliche Note. 

Was natürlich noch ausgezeichnet zu Schokolade passt, sind Nüsse und Trockenfrüchte. Dazu rühre ca. 250 g geriebene Nüsse, am besten Haselnüsse, mit in die Masse ein. Auch Mandeln eignen sich sehr gut als Alternative.

Und wer es sogar noch schokoladiger haben möchte, kann Schokodrops (braun oder weiß) mit in den Teig rühren. Das macht den Schokoladenkuchen zwar nicht kalorienarmer, dafür aber umso endorphinreicher. 

Schokoladenblechkuchen auf hellem Teller

Let´s connect!

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Facebook und Flipboard!

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen!


Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast, damit ich es nicht verpasse!


Ich freue mich auch total über nette Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).


Abonniere meinen Newsletter, um kein Rezept mehr zu verpassen!

📖 vollständiges Rezept

Schokaldenkuchen auf hellem Teller mit Kuchengabel

Saftiger Schokoladenkuchen vom Blech

Super einfach, super lecker, super schokoladig. Dieser Schokokuchen ist genial.
4.5 from 4 votes
Drucken Pin Rate
Gericht: Dessert, Nachtisch
Land & Region: Deutschland
Keyword: Blechkuchen, einfach, Schokokuchen, Schokoladenkuchen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Autor: Marsha

Zutaten

Für den Kuchen

  • 350 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Milch
  • 3 Eier
  • 150 g Butter geschmolzen
  • 300 ml Wasser
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver

Für die Glasur:

  • 100 ml Milch
  • 5 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver
  • 120 g Butter
  • 250 g Puderzucker

Zubereitung

Für den Kuchen:

  • Fette ein Backblech mit Antihaft-Spray oder Butter ein (Notiz 1)
  • Heize den Ofen auf 180°C vor (Umluft) oder 200°C Ober-/Unterhitze
  • Mische Mehl, Salz und Backpulver in einer Schüssel
  • Verrühre den Kakao mit dem Zucker bis keine Klumpen mehr zu sehen sind und gib es dann zur Mehlmischung
  • Verquirle die Eier kurz mit der Milch
  • In einer großen Schüssel alles zu einem glatten Teig verrühren. Nicht zu viel mixen, sondern nur alles zusammenbringen
  • Gieße den Teig auf das Blech und backe den Kuchen für 17-20 Minuten oder bis ein Zahnstocher sauber herauskommt

Für den Guss:

  • Puderzucker und Kakao mischen und sieben
  • Butter, Milch und Vanille in einem kleinen Topf zum Kochen bringen
  • Die gesiebte Kakao-Zucker-Mischung einrühren, alles gut mischen und dann sofort auf den noch warmen Kuchen gießen
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Sandra

Wednesday 6th of April 2022

Hallo Marsha Du schreibst im Text über Buttermilch, im Rezept finde ich aber keine. Ist statt Milch vielleicht Buttermilch im Teig gemeint? Liebe Grüße Sandra

Marsha

Wednesday 6th of April 2022

Hey Sandra, ach Mensch, bei diesem Post war ich aber tüdelig.

Es ist beides möglich. Ich hatte aber letztendlich zu normaler Milch gewechselt, weil die eher jeder eh zu Hause hat.

Liebe Grüße, Marsha

Karin

Monday 28th of March 2022

Im Rezept unten fehlt die Angabe, dass die Butter geschmolzen werden soll

Marsha

Saturday 2nd of April 2022

Danke für den Hinweis, werde ich ergänzen!

Liebe Grüße, Marsha

Renée Föt

Monday 28th of March 2022

Hallo Marsha das schokoladenkuchen Rezept klingt super aber was mach ich mit den 300 ml Wasser? Liebe Grüsse Renée

Marsha

Monday 28th of March 2022

Hi Renée, upsala, das ist mir durchgerutscht. Einfach mit der Ei-Mischung zum Rest dazu geben 😊

LG Marsha

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner