Skip to Content

Unglaublich zarte Schneeflöckchen Kekse

Diese unfassbar zarten Schneeflöckchen Kekse sind aus nur 5 Zutaten ganz einfach gemacht
unglaublich zarte Schneeflöckchen Kekse. Sehr fein und gar nicht kompliziert zu machen. German snowflake cookies. Very tender and easy to make. Recipe also in english!

Diese mürben, zarten Kekse sind einfach gemacht, benötigen weder viele Zutaten noch viel Heckmeck und tragen den Namen Schneeflöckchen zu Recht. Beißt man in einen Kekse hinein, zerfallen sie sofort im Mund und zergehen quasi auf der Zunge. Die Zugabe von Speisestärke sorgt dafür, dass sie so unglaublich fein sind.

Schneeflöckchen Kekse mit Puderzucker und roter Weihnachtsdeko

Das kommt in die Schneeflocken Kekse

  • Puderzucker
  • Mehl
  • Speisestärke
  • Vanillezucker
  • Margarine

Das klingt doch wirklich super einfach oder? Und der Clou!? Sie werden ganz ohne Ei gemacht und sind damit vegan!

Für diese Schneeflöckchen Kekse benötigt ihr also nur die aufgelisteten fünf Zutaten und etwa 30 Minuten Zeit. Der Teig muss nicht in den Kühlschrank, sondern kann direkt verarbeitet werden. Ein weiterer Vorteil, wie ich finde.

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

So werden die Schneeflöckchen Kekse gemacht

Ihr vermischt zuerst die trockenen Zutaten miteinander und knetet dann die Margarine in Stückchen ein. Sollte der Teig zu trocken sein und bröckeln, nehmt eure Hände zur Hilfe. Durch die Handwärme wird die Margarine weicher und die Zutaten verbinden sich besser.

Hält der Teig dann trotzdem noch nicht zusammen, gebt einfach noch ein wenig mehr Margarine oder einen kleinen Schluck Milch hinzu. Aber hierbei wirklich gaaaaanz zaghaft vorgehen, am besten tröpfchenweise.

Schneeflocken mit Puderzucker auf einem Teller von Oben fotografiert

Ist der Teig zu klebrig, gebt dann in ganz kleinen Schritten Mehl und Speisestärke im selben Verhältnis dazu.

Aber das Rezept funktioniert bei mir immer genau so wie es unten aufgeschrieben ist. Und ich backe es jetzt schon seit Jahren in der Adventszeit.

Mir gefällt auch unglaublich gut, dass die Schneeflöckchen nicht ausgestochen werden müssen. Wer Kinder hat, wird mich eventuell verstehen. Hier werden einfach kleine Kügelchen gerollt und diese dann mit einer Gabel platt gedrückt. Dadurch bekommt man dann dieses nette Muster.

Das Rezept habe ich aus einer klasse Backzeitschrift, die ich mir im letzten Jahr gekauft hatte. Sie nennt sich "150 Backideen von TV für mich". Wirkt auf den ersten Blick nicht sonderlich beeindruckend, aber wenn ihr sie mal irgendwo seht, schlagt zu! Lohnt sich wirklich.

Plätzchen mit Puderzucker auf einem grauen Teller, rote Christbaumkugeln im Hintergrund

Bisher waren alle getesteten Kekse wirklich gut. Hier kann ich also dieses Mal leider nicht behaupten, dass es sich um einen Familienklassiker handelt. Das tut dem Rezept aber keinen Abbruch.

Die wunderschöne Hardanger Decke auf den Bildern ist übrigens von meiner lieben Oma gestickt worden. Ist sie nicht klasse? Meine Oma ist 82 und macht immer noch die tollsten Sachen und viele meiner liebsten Rezepte kommen von ihr. Einige habe ich bereits hier verbloggt.

Den grandiosen Rotkohl zum Beispiel. Gerade gestern habe ich davon 15 Gläser eingekocht und freue mich jetzt schon darauf, ihn zu essen. Dann noch unsere bei allen beliebten Königsberger Klopse und natürlich den köstlichen Hackbraten.

Ein grauer Teller voller Schneeflockenkekse auf einer roten Sterndecke

Dies sind Klassiker, die ich schon seit meiner Kindheit liebe und die bei uns immer wieder auf den Tisch kommen. Ich bin total froh, dass ich meine Oma noch habe und sie immer anrufen kann, wenn ich Hilfe beim Kochen benötige.

Natürlich kann ich sie auch wegen anderer Dinge anrufen, bei uns dreht sich schließlich nicht ALLES ums Essen.

Lustigerweise habe ich festgestellt, dass ich aus irgendwelchen Gründen keine runden Bällchen mehr mit meinen Händen formen kann. Wird einfach nichts. Es kommt immer ein konvex geformtes Ding dabei heraus, ähnlich wie ein Kreisel.

Woran das nun wieder liegen mag...Nichtsdestotrotz ist es mir dennoch gelungen, die Kekse zu formen und zu backen. Also schafft ihr das erst recht!

Nahaufnahme von Schneeflöckchen mit Puderzucker von oben fotografiert

Ich habe geplant, die Schneeflockenkekse das nächste Mal mit Orangenabrieb und Zimt zu machen, stelle ich mir auch super lecker vor. Was für Ideen habt ihr noch?

In diesem Video zeige ich euch ganz genau, wie die Schneeflöckchen gemacht werden

Vielleicht mögt ihr auch?

Wenn ihr auch so gerne zartes, mürbes Gebäck mögt, klickt euch mal zu meinen Vanillekipferln hinüber. Die sind ein Traum, sag ich euch! Oder lieber etwas ohne Mehl? Dann sind meine Mandelsterne mit Orangen-Zimtzuckerguss perfekt für euch.

unglaublich zarte Schneeflöckchen Kekse. Sehr fein und gar nicht kompliziert zu machen. German snowflake cookies. Very tender and easy to make. Recipe also in english!

Unglaublich zarte Schneeflöckchen Kekse

Diese unfassbar zarten Schneeflöckchen Kekse sind aus nur 5 Zutaten ganz einfach gemacht
4.54 von 32 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Dessert, Nachtisch, Süßigkeit
Land & Region: Deutschland
Keyword: einfach, kekse, plätzchen, Schneeflöckchen, Schneeflocken, schnell
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 14 Minuten
Arbeitszeit: 24 Minuten
Portionen: 60 Kekse
Kalorien: 47kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 80 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder selbst Gemachten
  • 200 g Speisestärke
  • 120 g Mehl
  • 200 g Margarine Notiz 1
  • Etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Heizt euren Backofen auf 180° Grad Ober- Unterhitze oder 160° Grad Umluft vor und legt euch ein Backblech mit Backpapiert zurecht.
  • Zuerst alle Zutaten außer der Margarine vermischen und dann die Margarine in Stückchen hinzugeben.
  • Zu einem glatten Teig verkneten und ggfs. ein wenig mehr Mehl nehmen, sollte er zu klebrig sein.
  • Nun haselnussgroße Kugeln formen, diese dann auf auf das Backblech legen und mit einer Gabel andrücken, so dass die Kugel flach werden und ein Streifenmuster erhalten.
  • Nun etwa 12-14 Minuten backen. (Notiz 2)
  • Abkühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Video

Notizen

  1. Ihr könnt auch Butter nehmen
  2. Die Schneeflöckchen sollen nicht braun werden. Nehmt sie aus dem Ofen, wenn sie so gerade eben fertig aussehen. 

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 47 kcal | Kohlenhydrate: 3 g | Fett: 2 g | gesättigte Fette: 1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | Trans Fat: 1 g | Zucker: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

unglaublich zarte Schneeflöckchen Kekse. Sehr fein und gar nicht kompliziert zu machen. German snowflake cookies. Very tender and easy to make. Recipe also in english!

very tender german snowflake cookies

5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 14 Minuten
Arbeitszeit: 24 Minuten
Portionen: 60
Kalorien: 47kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 80 g powdered sugar
  • 2 packages of vanilla sugar 8g each
  • 200 g starch
  • 120 g flour
  • 200 g margarine in pieces

Zubereitung

  • first preheat your oven to 180° degrees or 160° degrees air circulation and prepare a baking sheet with baking paper
  • mix all the ingredients except for the margarine together and then add the margarine.
  • knead together until you get a smooth dough. Add a bit more flour if the dough is too sticky.
  • Form small balls with your hands, the size of a hazelnut ca. and put them on the baking sheet.
  • Take a fork and press the balls down so they get flat and get the pattern of the fork.
  • Bake for 12-14 minutes, the cookies aren´t supposed to get brown.
  • Let cool down and sprinkle with powdered sugar.

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 47 kcal | Kohlenhydrate: 3 g | Fett: 2 g | gesättigte Fette: 1 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | Trans Fat: 1 g | Zucker: 1 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

Pinne das Rezept doch für später

Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Susanne Nolting

Friday 6th of December 2019

Ich backe die Kekse auch gerade. Da ich lieber Köche als backe finde ich dieses Rezept genau das richtige für mich. Danke dir.... Wünsche dir eine schöne Advents Zeit. Lg Susi

Marsha

Friday 6th of December 2019

Liebe Susanne, da geht es dir genauso wie mir. Ich koche auch lieber und beim Backen soll es dann möglichst einfach sein. Ich hoffe, die Kekse schmecken dir!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und einen schönen zweiten Advent! Marsha

G. B.

Thursday 5th of December 2019

Super Rezept. Die Konsistenz ist genau richtig.

Marsha

Thursday 5th of December 2019

Liebe Gisela, danke für deine lieben Worte und die tolle Bewertung. Das freut mich sehr! Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende und einen schönen zweiten Advent.

Liebe Grüße. Marsha

Gabriele WEBER;

Sunday 10th of November 2019

Die Schneeflöckchen habe ich schon vor 60 Jahren in der Schule gebacken, sind wirklich sehr lecker.

Marsha

Sunday 10th of November 2019

Ach, das ist ja schön! Vielen Dank für deine nette Rückmeldung. Dann hoffen wir mal, dass diese Kekse in 60 Jahren immer noch gebacken werden :-)

Ich wünsche dir noch einen schönen Restsonnntag,

liebe Grüße, Marsha

Julia

Thursday 7th of November 2019

Soo lecker! Ich bin begeistert <3 Mega einfach und schnell gemacht und schmecken wirklich mega gut. Die werde ich auf jeden Fall öfters machen! :)

Marsha

Thursday 7th of November 2019

Liebe Julia,

aaw, das freut mich total. Lieben Dank, dass du dir die Zeit für diesen netten Kommentar genommen hast.

Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Marsha

Irmi Landes

Tuesday 29th of October 2019

Hallo Marsha,

super tolles Rezept, das schon in meine Liste für dieses Jahr aufgenommen wird. Eine Frage: lieber mit Margarine und nicht Butter? Werden die Plätzchen tatsächlich mürber mit Margarine? Ich freue mich auf die Antwort! Liebe süße Grüße Irmi

Marsha

Tuesday 29th of October 2019

Liebe Irmi, ich mache dieses Rezept immer mit Margarine und es wird wirklich unglaublich zart. Die Kekse zergehen dir quasi im Mund. Ehrlich gesagt weiß ich aber nicht, ob sie mit Butter besser oder weniger gut wären,da ich es bisher nie getestet habe. Solltest du es mit Butter versuchen, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

Liebe Grüße, Marsha