Rotes Pesto in sechseckigem Glas mit kleinem Holzlöffel

Teile das Rezept gern

Leckeres veganes Rotes Pesto, super einfach gemacht und absolut mega lecker!
Rotes Pesto in sechseckigem Glas mit kleinem Holzlöffel

Lass dich heute von mir in die wunderbare Welt der italienischen Aromen entführen. Ich zeige dir, wie du ganz einfach und ganz vegan ein köstliches Pesto Rosso zaubern kannst.

Stell dir vor: Die süßen Aromen sonnengetrockneter Tomaten trifft auf den leckeren Geschmack von Pinienkernen und die würzige Tiefe von Knoblauch, alles abgerundet mit einer Prise liebevoll ausgewählter Kräuter und Gewürze. Klingt verlockend, nicht wahr?

Glas mit Pesto Rosso auf Holzbrett und Teller mit Pasta daneben

Dieses Pesto ist ein echter Joker in deiner Küche. Ob du es klassisch zu Pasta genießt, als kreativen Brotaufstrich nutzt oder deinen Antipasti den letzten Schliff gibst – es wird dich begeistern.

Das Beste daran: Du kannst es ganz einfach selbst machen. Trau dich und spiel mit den Zutaten! Nicht so der Knoblauchfan? Kein Problem, justiere nach deinem Geschmack. Lust auf ein bisschen Abwechslung? Probiere verschiedene Nüsse oder Samen aus. Es ist dein Pesto, also mach es zu deinem Meisterwerk!

Stell dir vor: Du öffnest den Deckel deines selbstgemachten Pestos und es duftet frisch, intensiv und einfach himmlisch – ganz ohne künstliche Zusätze. 

Zutaten

  • Sonnengetrocknete Tomaten
  • Pinienkerne **(Affiliate Link)
  • Basilikum
  • Knoblauch
  • Olivenöl **(Affiliate Link)
  • Hefeflocken **(Affiliate Link)
  • Chili, gemahlen, optional
  • Balsamico Creme **(Affiliate Link) oder – Essig
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

Zubereitung

  1. Erhitze eine kleine Pfanne ohne Öl und röste die Pinienkerne unter Rühren, bis sie goldbraun sind. Bleib die ganze Zeit dabei, denn die Kerne können sehr schnell und plötzlich anbrennen.
  2. Gib alle Zutaten in einen Foodprozessor oder Mixer und mixe, bis eine cremige Masse entstanden ist. Schmecke mit Salz, Pfeffer und Chili ab und genieße. 
Rotes Pesto in sechseckigem Glas mit kleinem Holzlöffel von oben in Nahaufnahme

Zutaten austauschen

Beim veganen Pesto Rosso können Zutaten je nach Geschmack und Verfügbarkeit angepasst werden. 

  • Olivenöl: Du kannst auch gerne das Öl der getrockneten Tomaten nehmen und mit Olivenöl auffüllen.
  • Pinienkerne: Du kannst stattdessen auch zu Mandeln, Sonnenblumenkernen oder Cashewkernen greifen.
  • Hefeflocken: Wenn du veganen Parmesan bekommen kannst, ist er eine super Alternative.
  • Basilikum: Frischer Basilikum schmeckt am besten, aber du kannst auch zu der getrockneten Variante greifen, solltest du keinen Frischen haben. Auch eine italienische Kräutermischung passt super. Als frische Zugabe ist auch etwas frischer Rosmarin super lecker. 
  • Knoblauch: Kann natürlich weggelassen oder in der Menge verändert werden.
  • Balsamico: Hast du keinen Balsamico zur Hand, geht auch Apfelessig oder ein Spritzer Zitronensaft. Die Säure intensiviert und unterstützt die Aromen des Pestos. 

Wenn du eine ölfreie Variante bevorzugst, kann das traditionelle Rezept modifiziert werden, indem du zum Beispielgeröstete rote Paprika für eine natürliche Bindung und Feuchtigkeit hinzufügst. 

Für eine nussfreie Option kannst du Oliven enutzen, um dem Pesto eine kräftige Note zu verleihen. Du kannst natürlich auch Nüsse, bzw. Kerne und Oliven verwenden, das ist auch total lecker. Oliven passen einfach super zum Roten Pesto. 

Verwendungsmöglichkeiten für Rotes Pesto

Pesto ist eine vielseitiges und aromatische Sauce, die als köstlicher Brotaufstrich, Nudelsauce oder als Dressing für Salate genutzt werden kann. 

  • Pasta und Gnocchi: Pesto Rosso eignet sich hervorragend als Sauce für Spaghetti oder Gnocchi, wobei es einen kräftigen und würzigen Geschmack verleiht.
  • Sandwiches und Snacks: Als Aufstrich in Sandwiches oder als Dip für Gemüsesticks und Cracker bietet es eine geschmackvolle Alternative zu traditionellen Dips.
  • Salate: Gemischt mit einem einfachen Dressing verleiht es jedem Salat, insbesondere Nudelsalaten, eine besondere Note.
  • Pizza und geröstetes Gemüse: Als Basis auf der Pizza oder als Marinade für geröstetes Gemüse sorgt es für ein intensives und schmackhaftes Erlebnis.
Helle Schale mit Fussili und Pesto Rosto und Parmesan

Lagerung

Pesto sollte grundsätzlich kühl gelagert werden. Nach dem Öffnen oder der Zubereitung empfiehlt es sich, das Pesto in einen luftdichten Behälter zu füllen und im Kühlschrank aufzubewahren. Dies trägt dazu bei, dass die leuchtende Farbe und der intensive Geschmack erhalten bleiben. 

  • Aufbewahrung im Kühlschrank: So bleibt das Pesto bis zu einer Woche haltbar. Wenn du darauf achtest, dass immer eine dünne Ölschicht auf dem Pesto ist, hält es sich länger, da die Zutaten quasi luftdicht verschlossen werden. 
  • Einfrieren: In einem gefriergeeigneten Behälter kann Pesto bis zu sechs Monate aufbewahrt werden. Super ist es, wenn du es in Eiswürfelbehälter einfrierst und dann in einen Beutel umfüllst. Dann hast du immer einzelne Portionen parat. 

FAQ

Was ist veganes Pesto Rosso?

Es ist eine Variante des klassischen italienischen Roten Pestos, welches komplett auf pflanzliche Zutaten setzt. Anstelle von Parmesan verwendet man oft Nährhefe oder lässt diesen einfach ganz weg.

Kann man veganes Pesto Rosso im Voraus zubereiten?

Ja, man kann es sogar in größeren Mengen herstellen und im Kühlschrank aufbewahren oder portionieren und einfrieren.

Welche Pasta passt am besten zu Pesto Rosso?

Pesto Rosso ist vielseitig und passt hervorragend zu jeder Pasta-Sorte. Insbesondere Formen, die das Pesto gut aufnehmen können wie Penne oder Fusilli sind zu empfehlen.

Ist veganes Pesto Rosso gesund?

Es ist reich an gesunden Fetten aus den Nüssen und dem Öl, enthält jedoch auch eine gewisse Menge an Salz. Wie bei allem kommt es auf die Menge an, die konsumiert wird.

Wann sollte man Pesto nicht mehr essen?

Wenn es verdorben riecht oder sich Schimmel bildet, sollte Pesto nicht mehr gegessen werden. 

Tischszene von oben:Teller mit Fussili und Pesto Rosso, Glas mit Pesto, Olivenöl, Salz und Pfeffer daneben

Weitere leckere Saucen, Dips und Aufstriche

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Rotes Pesto in sechseckigem Glas mit kleinem Holzlöffel

Pesto Rosso

Leckeres veganes Rotes Pesto, super einfach gemacht und absolut mega lecker!
4.86 from 7 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Antipasti, Snack
Küche: Italienisch
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 177kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 150 g getrocknete Tomaten in Öl abgetropft
  • 100 ml Olivenöl Notiz 1
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL getrockneter Basilikum oder 6-8 Blätter frischen
  • 1 EL Balsamico Creme oder 1 TL Balsamico Essig
  • ¼ TL Chili gemahlen, optional
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung

  • Erhitze eine kleine Pfanne ohne Öl und röste die Pinienkerne unter rühren, bis sie goldbraun sind. Bleib die ganze Zeit dabei, denn die Pinienkerne können sehr schnell und plötzlich anbrennen.
  • Gib alle Zutaten in einen Foodprocessor, Mixer und mixe, bis eine cremige Masse entstanden ist. Schmecke mit Salz, Pfeffer und Chili ab und genieße.

Notizen

Notiz 1: Du kannst gerne das Öl der Tomaten nutzen und ggfs. mit Olivenöl auffüllen.

Nährwerte

Kalorien: 177 kcal | Kohlenhydrate: 11 g | Protein: 3 g | Fett: 15 g | gesättigte Fette: 2 g | mehrfach ungesättigte Fette: 3 g | einfach ungesättigte Fette: 9 g | Natrium: 21 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 7 g | Calcium: 23 mg | Iron: 2 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

4.86 from 7 votes (7 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung