Go Back
+ servings
cremiges, fruchtig süßes Stachelbeercurd. Ganz leicht gemacht und für so viele Dinge einsetzbar. In Kuchen, zu Eis, zwischen Keksen und und und...
Drucken

cremiges Stachelbeer Curd

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 500 ml
Kalorien 118kcal
Autor Marsha

Zutaten

  • 200 g Stachelbeeren
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 160 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g Butter

Anleitungen

  • Zuerst die Stachelbeeren einmal abwaschen und abtrocknen.
  • Dann mit dem Zitrinensaft in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis die Stachelbeeren platzen.
  • Nun streicht ihr die Masse durch ein Sieb oder püriert sie alternativ - je nach persönlichem Geschmack.
  • Dann das Fruchtpüree mit dem Zucker und der Butter vermengen und über einem Wasserbad so lange verrühren, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Die Eier verquirlen und zur Masse geben.
  • Nun so lange weiter über dem Wasserbad rühren, bis die Masse genügend eingedickt ist. Dies kann bis zu 10 Minuten dauern.
  • Nun in saubere Gläser füllen und kühl lagern.
  • Ungeöffnet hält sich das Stachelbeercurd ca. 2 Wochen, einmal geöffnet, muss es schnell verzehrt werden. Ich empfehle daher, mehrere kleinere Gläser zu füllen und diese einzufrieren.
  • Nutzer von kochenende Küchenmaschinen könnend das Stachelbeercurd auch darin zubereiten und sparen sich dann das Dampfbad. Dazu den Schritt mit den Stachelbeeren genauso beibehalten, dann die Masse mit dem Zucker und den Eiern in die Maschine geben und ca. 5 Minuten bei 90 Grad rühren, dann die Butter dazu geben und das Ganze ca. 20 Minuten simmern lassen, bis es eingedickt ist.

Nutrition

Serving: 50g | Kalorien: 118kcal | Kohlenhydrate: 18g | Protein: 2g | Fett: 4g | gesättigte Fette: 2g | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 16g