Go Back
+ servings
Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Pesto. Einfach gemacht, lecker und würzig.
Drucken

Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 6
Kalorien 67kcal
Autor Marsha

Zutaten

  • Für das Spinatpesto:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Parmesan
  • 200 g gefrorenen Blattspinat aufgetaut
  • 15 g Olivenöl
  • Salz Pfeffer nach Bedarf
  • Außerdem:
  • 2 Tomaten gewürfelt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt,
  • 1/2 Baguette oder Ciabatta in Scheiben geschnitten

Anleitungen

  • Zuerst schält ihr den Knoblauch und schneidet ihn in dünne Scheiben.
  • Drückt den aufgetauten Spinat gut aus, bewahrt aber die Flüssigkeit erstmal auf. Wir brauchen etwas davon später, um den Ölanteil geringer halten zu können.
  • Dann reibt ihr den Parmesan.
  • Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun angeröstet. Bleibt unbedingt dabei und passt gut auf. Es passiert lange nichts und dann geht es plötzlich ganz schnell.
  • Ihr könnt das Pesto mit einem Stabmixer pürieren oder in einem Foodprocessor.
  • Füllt zuerst die Pinienkerne, den Knoblauch und den Parmesan in den Foodprocessor oder eine Schüssel für den Stabmixer.
  • Dann gebt ihr den ausgedrückten Spinat und schließlich das Öl hinzu und mixt alles kurz durch, bis die Konsistenz passt. Nun je nach Geschmack esslöffelweise die Flüssigkeit vom Spinat dazu geben, bis das Spinatpesto die gewünschte Konsistenz hat.
  • Achtung: Das Pesto hält sich nicht so lange, wie sehr ölhaltiges Pesto und sollte innerhalb von 3-4 Tagen verbraucht werden.
  • Für die Bruschette röstet ihr die Weißbrotscheiben im Ofen, Toaster oder auf dem Grill, bestreicht diese mit dem Spinatpesto und gebt etwas von den gewürfelten Tomaten darauf.
  • Guten Appetit!

Nutrition

Serving: 25g | Kalorien: 67kcal | Kohlenhydrate: 1g | Protein: 2g | Fett: 5g | mehrfach ungesättigte Fette: 1g | Trans Fat: 2g | Ballaststoffe: 1g