Drucken
Heidelbeeren-Quark-Kuchen mit Baiserhaube. Köstlich, fruchtig, knackig.

Heidelbeer-Quark-Kuchen mit Baiser (Gastbeitrag)

Zutaten

  • 375 g Heidelbeeren
  • 150 g weiche Butter
  • 4 Eier M
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 80 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 130 g Magerquark

Zubereitung

  1. Eier trennen und das Eiweiß bis zur Verwendung kaltstellen. Die weiche Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine cremig rühren. Die beiden Eigelbe und die beiden ganzen Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke vermischen und abwechselnd mit dem Quark unter die Masse rühren.
  2. Eine Kastenkuchenform fetten und eventuell mit Semmelbrösel ausstreuen. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Heidelbeeren waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Bis auf eine Hand voll die Beeren vorsichtig unter den Teig heben.
  3. Teig in die gefettete Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen (durch die Stäbchenprobe testen, ob er vielleicht noch länger braucht). Zur Not mit Alufolie abdecken. Nach dem Backen den Kuchen 1 Stunde in der Form abkühlen lassen. Danach herauslösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
  4. Die zwei Eiweiß aus dem Kühlschrank mit einer Prise Salz steif schlagen. Am Ende 100 g Zucker einrieseln lassen und 2 Minuten weiterschlagen. Das Baiser auf dem Kuchen verteilen und mit einer Gabel Spitzen ziehen. Den Kuchen erneut im 225 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen 5 Minuten backen, bis das Baiser eine schöne Farbe bekommen hat. Mit Heidelbeeren garnieren und genießen.