Teile das Rezept gern

Dieses Zupfbrot ist wunderhübsch und dabei ganz einfach gemacht, kein Hefeteig, sondern ein Quark-Ölteig.
Eine Blume aus Zupfbrot mit Pesto in Nahaufnahme

Sind diese Zupfbrot Blumen nicht wunderschön? Ein leckerer Appetizer mit selbst gemachtem Spinat-Pistazienpesto.

5 Zupfbrot in Blumen auf einem Kuchengitter mit Pesto in weißer Schale daneben

Das Pesto ist schnell gemacht. Ich habe hier Pistazienmehl verwendet, frischen Spinat, ein gutes Olivenöl **(Affiliate Link) und Parmesan dazu – fertig.

Da die ungerösteten und ungesalzenen Pistazien an sich einen eher milden Eigengeschmack haben, war mir wichtig, diesen nicht durch kräftige Kräuter wie Basilikum oder Petersilie zu überdecken.

Daher fiel meine Wahl auf frischen, zarten Babyspinat. Feldsalat wäre sicherlich auch eine gute Alternative.

Auch das Rezept für das Zupfbrot ist ganz einfach, es handelt sich hierbei um einen Quarkteig, der mit Backpulver gemacht wird.

Also super gut für Anfänger und spontanes Backen geeignet, da die Gehzeit entfällt.

Eine Blume aus Zupfbrot in Nahaufnahme

Sieht das nicht wunderschön aus? Ich war selbst ganz hin und weg. Macht sich sicherlich auch richtig gut auf jedem Buffet. Den eigenen Ideen sind hier auch kaum Grenzen gesetzt.

Zutaten

  • Mehl
  • Quark
  • Jogurt
  • Backpulver
  • Milch
  • Olivenöl
  • Ei
  • Salz
  • Babyspinat
  • Pistazienmehl, bzw. gemahlene Pistazien
  • Parmesan

Zubereitung

  1. Mixe Spinat, Pistazien und Parmesan zu einer Paste und füge vorsichtig Olivenöl nach Geschmack hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  2. Verknete alle Zutaten für das Zupfbrot zu einem Teig und forme 6 Rollen daraus.
  3. Rolle diese zu länglichen Streifen aus und bestreiche diese mit dem Pesto
  4. Schneide die Streifen dann in ca. 5-6cm lange Stücke und füge diese zu Blumen zusammen. Von Innen nach Außen
  5. Gib die Zupfbrot Blumen in eine Muffinform und backe sie für ca. 30 Minuten.

Ich muss ja sagen, dass ich dieses Zupfbrot schon roh absolut hinreißend finde, was meinst du? Ein echter Hingucker auf jeder Party.

Ungebackene Blumen aus Zupfbrot mit Pesto in Muffinform

Dieses Zupfbrot ist super genial, denn

  • Es ist einfach gemacht und braucht keine Gehzeit
  • Es ist ein super schöner Hingucker auf jeder Party
  • Es ist super wandelbar

FAQ

Kann ich das Zupfbrot gut vorbereiten?

Dieses Zupfbrot schmeckt am Tag, an dem du es backst, am besten. Es ist dann innen schön fluffig und außen leicht knusprig.

Wenn du es bei einer Feier anbieten oder zu einer Party mitbringen möchtest, würde ich daher empfehlen, es frisch zu backen.

Reste können am nächsten Tag nochmal kurz aufgebacken werden.

Du kannst die fertig gebackenen Zupfbrot Blumen aber gut einfrieren, nachdem sie komplett abgekühlt sind. Einfach in Gefriergeeignete Behälter geben und dann wieder aufbacken.

Oder du frierst einfach den Quark-Öl-Teig ein, das geht auch wunderbar. Lasse ihn dann vollständig auftauen und am besten auch wieder auf Zimmertemperatur kommen, bevor du den Teig weiter verarbeitest.

Varianten/Zutaten austauschen

Nimm doch einfach ein anderes Pesto (Pesto Rosso oder Basilikumpesto) oder oder eine leckere Gemüsecreme. Es gibt da inzwischen so leckere Aufstriche zu kaufen.

Wie wäre es mit einer leckeren Kräuterbutter oder einfach Butter mit Salbei oder Rosmarin. Es gibt so tolle Variationen und sie liegen alle so nah :-D

Du kannst das Zupfbrot auch noch mit Käse füllen und bestreuen oder geröstete Paprika mit einrollen. Gib dafür auf jedes Teigstück ein Stück Paprika und forme das dann wie gehabt zu Blumen.

5 Zupfbrot Blumen mit Pesto auf Kuchengitter

Das Spinat-Pistazienpesto verwenden

Natürlich lässt sich auch das Pesto vielseitig einsetzen. Probiere es unbedingt auch mit Nudeln, Brot, zu Knabberstangen, Gemüsestreifen usw.

Sauber umgefüllt hält das Pesto sich im Kühlschrank mehrere Wochen. Achte darauf, dass die Oberfläche immer leicht mit Olivenöl bedeckt ist, damit kein Sauerstoff an das Spinatpesto gelangen kann.

Weitere fantastische Brotrezepte

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Eine Blume aus Zupfbrot mit Pesto in Nahaufnahme

Köstliches Zupfbrot mit Pesto

Dieses Zupfbrot ist wunderhübsch und dabei ganz einfach gemacht, kein Hefeteig, sondern ein Quark-Ölteig.
4.67 from 3 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Partyrezepte, Snack
Küche: amerikanisch
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde
Portionen: 6 Blumen
Kalorien: 410kcal
Autor: Marsha

Zutaten

Für den Teig

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Quark
  • 130 g Jogurt
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Ei

Für das Spinatpesto

  • 30 g frischen Babyspinat
  • 40 g Pistazienmehl alternativ gemahlene rohe Pistazien
  • 25 g Parmesan
  • Olivenöl nach Bedarf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

Für das Spinatpesto

  • Mixe die ersten drei Zutaten in einem Mixer/Foodprocessor **(Affiliate Link) und gib dann portionsweise nach Wunsch Öl hinzu (Hier kommt es darauf an, wie flüssig du das Pesto gern hättest. Ich habe es erstmal etwas fester gelassen, da ich finde, dass man später immer noch mehr Öl dazu geben kann.)
  • Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Quark-Teig

  • Verknete alle Zutaten mit einem Knethaken und forme diese anschließend auf einer bemehlten Fläche erst zu sechs Rollen formen und diese dann einzeln in längliche Rechtecke ausrollen, es darf ruhig etwas uneben an den Rändern sein.
  • Diese Streifen dann mit dem Pesto bestreichen. Nicht zu dünn, sonst wird das ganze etwas trocken (Siehe Notiz 1)
  • Nun in ca. 5cm breite Stücke schneiden und dann einzeln zu einer Blume aufrollen. Das erste Stück dabei leicht einrollen und die nachfolgenden Teigstücke immer wieder versetzt ansetzen
  • Dann das Ganze in eine Muffinform legen. Das ist auf den Bildern der rohen Blumen ganz gut zu sehen. Bei mir kam es genau hin mit sechs Blumen
  • Nun bei 180° ca. 30-40 Minuten backen. Eventuell musst du die Form nach einer Weile mit Alufolie abdecken, wenn die Blüten schon zu braun werden.
  • Mach eine Garprobe, indem du vorsichtig an einem inneren Blütenblatt zupft und innen schaust, ob der Teig schon gar ist. Er sieht nämlich von außen recht schnell schon gar und braun aus, ist dann von innen aber noch roh.

Notizen

Notiz 1: Nutze eine gute Hälfte des Pestos. Den Rest kannst du in einem Glas eine ganze Weile im Kühlschrank aufbewahren – achtet nur darauf, dass es mit Öl bedeckt ist.

Nährwerte

Serving: 1 Stück | Kalorien: 410 kcal | Kohlenhydrate: 56 g | Protein: 13 g | Fett: 14 g | gesättigte Fette: 3 g | mehrfach ungesättigte Fette: 2 g | einfach ungesättigte Fette: 8 g | Cholesterin: 30 mg | Natrium: 226 mg | Ballaststoffe: 3 g | Zucker: 3 g | Calcium: 126 mg | Iron: 4 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker
pull-apart-breadflowers mit Spinat-Pistazienpesto. Super lecker und schnell gemacht, da ohne Hefeteig. recipe also in english. www.einepriselecker.de

Dieser Beitrag wurde 2016 das erste Mal veröffentlicht, aber 2022 komplett überarbeitet.

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

4.67 from 3 votes (3 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




2 Kommentare