Go Back
+ servings
Wirsing in Bechamelsauce in einer Edelstahlpfanne in Nahaufnahme
Drucken

Wirsing in Béchamel mit Schinkenwürfeln und Kartoffelbrei

Cremiger Wirsing in Bechamelsauce mit Schinkenwürfeln und fluffligem Kartoffelbrei. Einfach, deftig, kalorienarm.
Gericht Abendessen, Mittagessen, Pfannengericht
Land & Region Deutschland
Keyword einfach, kartoffelbrei, Kohl, Wirsing
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 5 Personen
Kalorien 305kcal

Zutaten

  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 120 g Schinkenwürfel mager
  • 1 kleiner Wirsing geputzt und mundgerecht geschnitten
  • 1/4 TL Muskat gemahlen
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 TL Kümmel ganz
  • 800 g mehlige Kartoffeln geschält und klein geschnitten
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • Chili nach Bedarf
  • Salz und Pfeffer
  • 15 g Butter
  • 150-200 ml Milch

Anleitungen

  • Zuerst setzt ihr die Kartoffeln auf, damit diese garen können, während ihr den Rest macht. Dafür die Kartoffeln mit genügend Salz und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze und schräg aufgelegtem Deckel ca. 15-20 Minuten kochen lassen.
  • Nun erhitzt eine große Pfanne mit einem Teelöffel Öl und gebt die Zwiebeln und die Schinkenwürfel hinein.
  • Beides nun bei mittlerer Hitze für 2-3 Minuten anschwitzen.
  • Nun den Wirsing dazu geben, alles gut durchrühren und 200ml Wasser und den Kümmel hinzufügen. Deckel drauf und für ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Je nachdem wie fest ihr den Wirsing mögt.
  • Während Wirsing und Kartoffeln garen, bereitet ihr die Bechamelsauce zu. Dafür die 30g Butter in einem Topf, der ca. 1 Liter fasst, auf mittlere Flamme erhitzen und schmelzen. (Notiz 1)
  • Dann das Mehl hinzufügen und alles gut vermengen. Es sollte eine cremige Masse entstehen. Die Temperatur runterstellen und 1-2 Minuten einköcheln lassen.
  • Nun zunächst etwa 100ml der 300ml Milch dazu geben und zügig mit einem Schneebesen einrühren, sodass eine cremige Masse entsteht. Wenn sich das Mehl mit der Milch verbunden hat, die restliche Milch schluckweise dazu schütten und weiter rühren. (Notiz 2)
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf kleiner Flamme noch etwas köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet.
  • Inzwischen sollten die Kartoffeln gar sein. Gießt nun das Wasser ab und lasst die Kartoffeln auf mittlerer Hitze abdampfen. (Notiz 3)
  • Dann fügt Butter, Milch und Muskat dazu und stampft alles gut durch mit einem Kartoffelstampfer durch. Die Menge an Milch und Butter kann natürlich angepasst werden, wenn ihr euren Kartoffelbrei cremiger mögt, gebt mehr Milch dazu. Wenn ihr keine Kalorien zählt, gern auch mehr Butter. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit Deckel kurz beiseite stellen.
  • Gebt nun die Bechamelsauce über den Wirsing in der Pfanne, rührt alles gut durch und schmeckt es mit Chili, Salz und Pfeffer ab.
  • Mit dem Kartoffelbrei servieren.

Notizen

  1. Für eine vegane Bechamelsauce nehmt ihr die gleiche Mengen wie oben, aber ersetzt die Butter durch Margarine und die Milch durch eine pflanzliche Milch wie Sojamilch.
  2. Sollten hier Klümpchen enstehen, nehme ich einen Stabmixer und mixe alles nochmal gut durch.
  3. Abdampfen kenne ich von meiner Oma. Ihr stellt den Topf mit den abgegossenen Kartoffeln nochmal auf den Herd, stellt die Temperatur auf mittel und lasst die Kartoffeln kurz auf der Platte stehen. Ihr seht nun Dampf hochsteigen. Nun den Topf so alle 30 Sekunden hochnehmen und schwenken, damit die Kartoffeln verteilt werden und wieder auf die Platte stellen. Wenn die Kartoffeln nicht mehr nass, sondern leicht "staubig" aussehen, dreht die Hitze aus. Als ich meine Oma einmal fragte, warum wir das so machen (eine Freundin hatte sich darüber gewundert), sagte sie nur: " Wir mögen keine nassen Kartoffeln."

Nutrition

Kalorien: 305kcal | Fett: 11g | gesättigte Fette: 6g | Cholesterin: 2mg | Natrium: 8mg | Potassium: 696mg | Ballaststoffe: 4g | Zucker: 2g | Vitamin C: 23.1mg | Calcium: 10mg | Iron: 0.9mg