Kräutersalz in einer weinroten Schale mit Holzlöffel von oben

Teile das Rezept gern

Simples Kräutersalz voller mediterraner Aromen, super einfach gemacht
Kräutersalz in einer weinroten Schale mit Holzlöffel von oben

Dieses extrem aromatische mediterrane Kräutersalz ist ganz unkompliziert selbst gemacht und schmeckt einfach herrlich intensiv.

Kräutersalz in einer weinroten Schale

Wir waren ja gerade eine Woche in Italien bei den Schwiegereltern und meine Schwiegermama macht ein tolles Kräutersalz nach Rezept Ihrer Mutter.

Wenn man ein Glas öffnet, strömt einem ein so herrlicher Geruch entgegen, dass man kurz einfach einen Löffel voll essen möchte. Der Duft ist einfach so satt und intensiv, frisch und herb. Unbeschreiblich!

Leicht herzustellen ist das Kräutersalz ebenfalls. Du benötigst nur wenige Zutaten und im Kühlschrank ist es monatelang haltbar.

Zutaten:

  • Grobes Meersalz
  • Zitronenzeste
  • Knoblauch
  • Rosmarin
  • Salbei

Zubereitung

  1. Zerstoße das Salz ein wenig, sollte es zu grob sein
  2. Hacke Knoblauch, Zitronenschale und die Kräuter sehr fein
  3. Vermische alles miteinander und fülle es in saubere Gläser ab

Das Kräutersalz schmeckt absolut grandios zu Fleisch- und besonders zu Fischgerichten, aber macht sich auch gut zu Salaten oder mediterranem Gemüse.

Tipp: Ich habe einen Teil des Salzes fein gemahlen, damit es bei Bedarf streufähig ist und sich leichter dosieren lässt.

Mit dem groben Salz muss man ein wenig achtsamer umgehen, um Gerichte nicht aus Versehen zu versalzen. Allerdings ist das grobe Meersalz auch ein wenig milder aus das normale raffinierte Salz, das es im Supermarkt gibt.

Das Salz ist übrigens auch ganz toll zum Verschenken. Einfach in ein hübsches Glas füllen, ein nettes Schild dran hängen und fertig ist das (last minute) Geschenk aus der Küche.

Kräutersalz in einem Glas mit weißem Löffel

Diättechnisch war es in Italien erwartungsgemäß…schwierig :-D

Carla (Schwiegermama) kocht einfach zu gut, außerdem waren wir eingeladen, mehrmals im Restaurant essen und hatten einen Tagesausflug nach Bologna mit vielen Schritten, aber auch leckerem Essen.

Meine Mahlzeiten habe ich großzügig geschätzt und habe zumindest nicht zugenommen. Wieder zurück in Hamburg habe ich jetzt mit Intermittierendem Fasten begonnen.

Natürlich zähle ich weiterhin meine Kalorien, aber in letzter Zeit fällt es mir häufig sehr schwer, nicht zwischendurch zu naschen. Ständig habe ich Appetit, es ist gar nicht der Hunger.

Da ich unter der Woche sowie sehr selten frühstücke, treibe ich es jetzt einfach nur einen Schritt weiter und warte bis nachmittags, bevor ich das erste Mal esse.

Kräutersalz in einer weinroten Schale von oben mit Holzlöffel

Mir gefällt das gut, weil ich dann in einer Mahlzeit etwas “Ordentliches” essen kann und sogar noch Luft für einen Nachtisch o.ä. habe. Außerdem muss ich mir den Rest des Tages keine Gedanken über´s Essen machen.

Natürlich ist dies ein Test, wenn ich nach einigen Tagen merke, dass es mir damit nicht gut geht, verbuche ich es als “war einen Versuch wert”. Ich bin  gespannt. Gestern ist es zumindest gut gelaufen.

Heute bisher auch. Mein Feind ist auch nicht der Hunger, sondern der Appetit. Ein bisschen Magenknurren macht mir nichts aus, bei Appetit fühle ich mich als würde ich die Kontrolle über meinen Willen verlieren. Viel schlimmer!

Kräutersalz in einer weinroten Schale mit Holzlöffel und Zitronen im Hintergrund
Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Weitere schnelle und einfache Rezepte

Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

Kräutersalz in einer weinroten Schale mit Holzlöffel von oben

Kräutersalz mit Zitrone, Knoblauch, Rosmarin und Salbei – Sale Profumato

Simples Kräutersalz voller mediterraner Aromen, super einfach gemacht
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Gewürz, Snack
Küche: Italienisch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Portionen: 500 g
Kalorien: 0.02kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 500 g grobes Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 mittellanger Ast Rosmarin ca. 10cm
  • 10-12 Blätter Salbei
  • Schale von einer halben Bio-Zitrone

Zubereitung

  • Sollte das Meersalz sehr grob sein, könnt ihr es in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz ein wenig zerkleinern – das ist aber auch Geschmackssache
  • Knoblauch ganz fein hacken
  • die Kräuter mit einem Messer ebenfalls fein zerkleinern und die Zitronenschale in kleine Stückchen schneiden
  • Alles miteinander vermischen und ins saubere Gläser füllen.
  • Hält mindestens 1 Jahr!

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 0.02 kcal | Kohlenhydrate: 0.004 g | Protein: 0.001 g | Natrium: 388 mg | Ballaststoffe: 0.001 g | Calcium: 0.3 mg | Iron: 0.004 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




9 Kommentare

      1. Tönt wirklich super!
        Dieses Rezept ist die Antwort auf meinen Riesenbusch Salbei im Garten und meinem prächtigenRosmarin-Strauch! :)
        Bin aber auch etwas skeptisch wegen dem frischen Knoblauch und der Zitrone, wenn es haltbar sein soll.
        Du hast die Haltbarkeit getestet? Einfach nochmals zur Sicherheit nachgefragt. ;)
        Wäre sonst zu schade um die feinen Zutaten.
        Petra

  1. Hallo,

    Muss das Salz wirklich in den Kühlschrank zum Aufbewahren? Wird es da nicht feucht und schimmelt?

    Liebe grüsse
    Carina

  2. …Salz das älteste Konservierungsmittel der Menschheit. Es kann nicht schimmeln und hält ewig. Es vermag locker den Knoblauch und die Kräuter zu konservieren. – Fleisch, das mit Salz konserviert wurde, ist ohne Kühlung haltbar.