Skip to Content

Super einfaches Low Carb Brot selber machen

Super einfaches Low Carb Brot. Schön knusprig durch die Nüsse, macht lange satt und ist einfach richtig lecker.
Low Carb Brot von vorne, 3 Scheiben abgeschnitten, davor liegend

Dieses Low Carb Brot ist nicht nur in wenigen Minuten vorbereitet, du brauchst auch keine Küchenmaschine dafür. Zudem ist es super lecker, vegan, voll mit knackigen Haselnüssen, richtig gesund und macht langanhaltend satt.

Zwei Scheiben Low Carb Brot leicht übereinander in Nahaufnahme

Das Rezept habe ich aus dem wunderbaren Buch "Tortenschlank"**, das die liebe Anita von "Olleshimmelglitzerdings" geschrieben hat. Sie hat mit Hilfe von Low Carb wahnsinnige 33kg abgenommen!

In dem Buch sind nicht nur 50 leckere Rezepte für Low Carb Brote, Kuchen und anderes Gebäck, sowie zuckerfrei Aufstriche enthalten, sondern Anita hat auch die besten Tipps aufgeschrieben, die dir dabei helfen, ohne Zucker auszukommen und die vielleicht noch ungewohnten Zutaten unbefangen zu nutzen.

Wenn du hier schon länger liest, weißt du, dass Low Carb für mich persönlich nicht zu 100% umsetzbar ist. Dennoch achte ich im Alltag schon darauf, die schnellen Kohlenhydrate zu reduzieren, weil sie einfach aus Heißhunger und einer Menge Kalorien nichts bringen - abgesehen vom Genuss *hust*

Ich liebe jedoch frisches, knackiges Vollkornbrot! Gern mit viel Saaten und Nüssen. Dazu eine Scheibe Käse. Herrlich! Wenn ich irgendwo im Urlaub bin, wo es kein vernünftiges Brot gibt (also fast überall), ist dies das erste, was ich echt vermisse.

Low Carb Brot im  Ganzen, schräg seitlich fotografiert

📋 Diese Zutaten sind in dem Low Carb Brot enthalten

Das Low Carb Brot von Anita enthält kein Mehl. Dafür aber viele leckere Haselnüsse - gemahlen sowie auch im Ganzen. Außerdem benötigst du

  • gemahlene Flohsamenschalen
  • geschrotete Leinsamen
  • Backpulver
  • Salz
  • Wasser
  • Sonnenblumenkerne oder Saaten nach Wahl

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

Das Brot enthält keine Hefe und muss daher auch nicht gehen. Perfekt also für Ungeduldige und spontane Backaktionen. Wenn dir zum Beispiel am Sonntag Abend auffällt, dass du noch kein Schulbrot für den nächsten Tag hast. Ist einer Freundin mal passiert ;-)

Außerdem wird es ohne Ei und auch ohne Quark zubereitet. Diese Zutaten kommen sonst oft in Low Carb Broten zum Einsatz. Dadurch ist es sogar vegan. Zudem lassen alle Zutaten wunderbar eine Weile lagern.

Low Carb Brot von oben fotografiert. Zwei Scheiben abgeschnitten, eine mit Frischkäse bestrichen

Die Flohsamenschalen verleihen dem Brot die nötige Bindung. Außerdem sorgen sie für eine angenehme Konsistenz, sind voller wichtiger Ballaststoffe und können dir somit bei der Verdauung helfen. Lustigerweise bei Verstopfung und bei Durchfall.

Wenn du keine geschroteten Leinsamen da hast, kannst du sie auch in einem Mixer, dem Thermomix oder einem Mörser selbst schroten. So habe ich es auch gemacht. Das geht wunderbar.

Gib dafür einfach die benötigte Menge in das Gerät deiner Wahl und zerkleinere es, bis es eine grobe Mehlstruktur hat.

💭 Achtung!

Wundere dich nicht über den leicht fischigen Geruch. Das ist ganz normal und verfliegt beim Backen. Deine Leinsamen sind nicht schlecht.

Drei abgeschnitte Scheiben Brot fächerfrmig übereinander gelegt

🥄 Und so wird das Low Carb Brot zubereitet

  • Gib alle trocknen Zutaten in eine Schüssel
  • Fülle nun das Wasser ein und rühre alles mit einem Löffel gut durch
  • Lasse die Masse nun für gut 10 Minuten quellen
  • Forme nun mit den Händen ein ovales Brot und backe es im Ofen

Super easy, oder? Die ganzen Haselnüsse gefallen mir besonders gut, das Brot hat dadurch einen super Biss und der Geschmack ist einfach großartig. Es schmeckt mir mit süßen und auch herzhaften Belägen. Ich mag aber auch Schwarzbrot mit Nutella echt gerne.

Low Carb Brot ist mir oft zu schwammig, wenn man es kauft. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll. Die Konsistenz ist einfach seltsam und ich konnte es irgendwie nur getoastest herunterbringen.

Auch bin ich kein großer Fan von Mandelmehl. Das Problem habe ich bei diesem Brot zum Glück nicht.

Beim ersten Backen habe ich mich ein wenig erschrocken, wie klein das Brot ist. Aber es hat ordentlich Gewicht - gute 450g hat meins gewogen. Und durch die guten Zutaten und die vielen Ballaststoffe hält so eine kleine süße Scheibe viel besser satt als eine doppelt so große Scheibe "Weißbrot".

Eine Scheibe Low Carb Brot mit Frischkäse bestrichen

Falls du weitere Low Carb rezepte suchst, kannst du dich dazu gern in meiner Low Carb Kategorie umschauen.

Zum Frühstück eignen sich meine Ei-Muffins super gut. Die sind einfach gemacht und lassen sich super als Meal Prep vorbereiten.

Ganz besonders empfehlen kann ich dir hier jedoch meine Zucchini-Lasagne, die ist so richtig schön aromatisch. Nudeln vermisst man hier wirklich nicht.

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen! Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast. Ich freue mich auch total über Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).

Low Carb Brot von vorne, 3 Scheiben abgeschnitten, davor liegend

Einfaches Low Carb Brot

Super einfaches Low Carb Brot. Schön knusprig durch die Nüsse, macht lange satt und ist einfach richtig lecker.
4.75 von 12 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: abendbrot, Frühstück
Land & Region: Deutschland
Keyword: brot, einfach, gesund, haselnüsse, lowcarb
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Ruhezeit: 10 Minuten
Portionen: 1 Brot
Kalorien: 401kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne Notiz 1
  • 50 g geschroteter Leinsamen
  • 25 g gemahlene Flohsamenschalen
  • ½ TL Salz
  • ½ Paket Weinsteinbackpulver Notiz 2
  • 50 g ganze Haselnusskerne
  • 210 ml Wasser

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 160°C Umluft vor.
  • Gib alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie kurz.
  • Nun gieße das Wasser dazu, rühre alles nochmal gut durch und lasse es für 10 Minuten quellen.
  • Forme nun den Teig mit den Händen zu einem kleinen Laib und backe ihn für 1 Stunde und 20 Minuten.

Notizen

  1. Du kannst auch andere Kerne oder gemischte Saaten nehmen. 
  2. Normales Backpulver funktioniert genauso.

Nährwerte

Serving: 100 g | Kalorien: 401 kcal | Kohlenhydrate: 10 g | Protein: 11 g | Fett: 33 g | gesättigte Fette: 4.8 g | Ballaststoffe: 10 g | Zucker: 6 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

** Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen etwas bei Amazon bestellst, kostet es dich nicht mehr, aber ich erhalte einen kleinen Vermittlungsbeitrag.

Pinne das Rezept doch für später

Collage von zwei Bildern des Low Carb Brot mit Text in der Mitte
Bunter Salat mit Kichererbsen, Tomaten und Paprika in einem Weck Glas
Previous
Einfacher Kichererbsensalat mit Tahini-Zitronendressing
Süßkartoffelgulasch in einer ovalen Steinform
Next
Geniales Süßkartoffelgulasch aus dem Ofen
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Natalie

Sunday 18th of April 2021

Dieses Brot ist soooo lecker :)) ich verfeinere es noch mit einer Prise Kümmel. Vielen Dank für diese Bereicherung! Ich habe es schon viele Leuten empfohlen. Liebe Grüße aus München

Marsha

Sunday 18th of April 2021

Dankeschön, Natalie! Ich freue mich ❤️

Viele Grüße, Marsha

Lorenz, Katrin

Thursday 15th of April 2021

Hallo Marsha,

Könnte ich das Brot in einer Kastenform backen? Würde gerne Chiasamen noch dazu geben. Könnte man die pur dazu geben oder vorher ins Wasser und Quellen lassen?

Vielen Dank.

Marsha

Thursday 15th of April 2021

Hallo Katrin,

das Brot ist recht klein, für eine Kastenform müsstest du die Mengen ca. verdoppeln.

Chiasamen würde ich so dazu geben und dann nach der Quellzeit schauen, ob der Teig noch gut formbar und nicht zu trocken ist.

Sollte es bröselig sein, gib vorsichtig etwas Wasser dazu bis es passt.

Viel Erfolg, würde mich freuen, wenn du von deinen Erfahrungen berichtest 😊

Liebe Grüße, Marsha

Barbara Friedrichs

Friday 18th of December 2020

Hey das ist das superduperobergeilste brot das ich je gegessen habe!!! Danke danke danke

Marsha

Sunday 27th of December 2020

Dankeschöööön, liebe Barbara!