| | | | |

Energy Balls – leckere vegane Energiekugeln

Beitrag teilen

Super einfach gemacht, gesund, nahrhaft und lecker: Bliss Balls!
Energy Balls auf einem weißen Teller, teilweise mit Kokosraspeln bedeckt, von oben

Bist du auch auf der Suche nach einem super einfachen und mega leckeren Snack, der dir Energie gibt und gleichzeitig gesund ist? Dann habe ich hier das perfekte Rezept für dich: Energy Balls!

Diese kleinen Kraftpakete sind nicht nur kinderleicht zuzubereiten, sondern stecken auch voller guter Zutaten, die dir einen natürlichen Energieschub verpassen. Das Beste daran? Sie sind nicht nur lecker, sondern auch noch gut für dich!

Energy Balls auf einem weißen Teller, teilweise mit Kokosraspeln bedeckt

Warum sind Energy Balls der ultimative gesunde Snack?

Du fragst dich vielleicht, warum Energy Balls so toll sind, oder? Ganz einfach: Sie sind vollgepackt mit hochwertigem Eiweiß, guten Fetten und enthalten keinen Haushaltszucker.

Stattdessen sind sie mit natürlichen Süßungsmitteln wie Reissirup **(Affiliate Link) gesüßt, der eine sanfte und nachhaltige Energiequelle bietet. Du kannst also ohne schlechtes Gewissen naschen.

Stell dir vor, du hast einen langen Arbeitstag vor dir, einen intensiven Workout geplant oder einen Ausflug in die Natur geplant – genau hier kommen deine Energy Balls ins Spiel.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten:

Energy Balls sind mehr als nur ein Snack. Sie können dein Lebensretter in verschiedenen Situationen sein:

  • Vor dem Training: Bevor du ins Fitnessstudio gehst oder eine Joggingrunde startest, sind Energy Balls dein idealer Energiespender. Die ausgewogene Kombination von Proteinen und Kohlenhydraten liefert dir die nötige Power für ein erfolgreiches Training.
  • Mittagspause: Statt zu ungesunden Snacks oder Fast Food zu greifen, kannst du eine oder zwei Energy Balls genießen. Sie stillen deinen Hunger und halten dich bis zum Abendessen satt und zufrieden. 
  • Unterwegs und auf Reisen: Diese kleinen Kugeln sind wie gemacht für unterwegs! Egal ob du lange Autofahrten, Zugreisen oder Flüge vor dir hast, deine Energy Balls sind kompakt, leicht transportierbar und lassen sich ohne viel Aufhebens genießen.
  • Nachmittagstief: Kennst du das Gefühl, wenn du am Nachmittag eine Energieflaute verspürst? Hier sind deine Energy Balls zur Stelle, um dich wieder auf Kurs zu bringen, ohne den berüchtigten Zucker-Crash.
Bliss Balls in einem Glasbehälter in Nahaufnahme

Praktisch zum Mitnehmen:

Ein weiterer Grund, warum Energy Balls so genial sind, ist ihre praktische Transportierbarkeit. Du kannst sie ohne Probleme in einer kleinen Dose, einem Beutel oder einer Snackbox verstauen. Die Kugeln kleben nicht zusammen, wenn du sie in Kokosraspeln rollst. 

Für alle, die es eilig haben:

Deine Energy Balls sind deine Geheimwaffe, wenn es schnell gehen muss. Wenn du morgens verschlafen hast oder es nach der Arbeit sofort weitergeht, kannst du einfach ein paar Kugeln schnappen und dich auf den Weg machen. So hast du immer eine gesunde Option zur Hand, die dich mit Energie versorgt, ohne Zeit zu rauben. Ein perfekter Snack für zwischendurch.

Da die Bliss Balls vegan sind, kannst du sie auch überall anbieten, sie sind quasi kleine gesunde Pralinen. 

Zutaten

  • Cashewmus: Dieses leckere Nussmus ist die Basis für die Kugeln und sorgen für eine wunderbar cremige Textur. Cashewmus ist sehr mild hat eine natürliche Süße, sodass du hier nicht viel nachsüßen musst. Ich mache meine super gern selbst, hier kommst du zum Rezept.
  • Geröstete Kokosraspeln: Sie verleihen den Energy Balls eine Extraportion Geschmack und eine knackige Note.
  • Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne: Gib deinen Energy Balls Biss und einen Schuss wertvolle Nährstoffe, sie enthalten auch viele Ballaststoffe. 
  • getrocknete Cranberries: Die süßen, getrockneten Cranberries sorgen für eine fruchtige Überraschung in jeder Kugel. Achte darauf, die ungesüßten Trockenfrüchte zu kaufen
  • Gepuffter Quinoa **(Affiliate Link): Dieser kleine Superstar verleiht den Kugeln eine einzigartige Konsistenz.
  • Reissirup: Als natürliches Süßungsmittel bindet er alles zusammen und versorgt dich mit nachhaltiger Energie.
Energiekugel wird in Hand gehalten, in Nahaufnahme

Zubereitung

Die Zubereitung ist super einfach, du brauchst keinen Mixer oder Küchenmaschine, sondern vermengst einfach nur alle Zutaten mit einem Löffel oder Teigschaber. 

  1. Gib alle Zutaten in eine mittelgroße Schüssel und vermische sie gut miteinander
  2.  Bliss Balls formen: Nimm dir einen Löffel voll von der Mischung und forme mit den Händen kleine Bällchen. Ich mache immer Portionen von je 20g. Wenn du magst, kannst du sie anschließend in Kokosraspeln wälzen, um ihnen einen extra Kokos-Kick zu verpassen und damit sie in deinem Behälter nicht zusammenkleben.

Sollte die Masse noch zu klebrig sein, dann gib noch ein wenig mehr vom gepufften Quinoa dazu. Sollte sie zu trocken sein und sich nicht formen lassen, verwende etwas mehr Nussmus. 

Zutaten ersetzen / Variationen

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass du viele Zutaten ganz easy austauschen kannst. Wenn du die Verhältnisse einigermaßen beibehältst, solltest du keine Probleme bekommen. 

Statt der Cranberries kannst du natürlich auch andere Trockenfrüchte wie Aprikosen, Feigen, Datteln oder Kirschen nehmen. Hacke diese dann aber ein bisschen, damit die Stücke nicht zu groß sind. 

Statt der Kerne kannst du auch super Nüsse verwenden. Gehackte Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse oder auch Pistazien schmecken super lecker in diesem Rezept.

Verfeinere deine Bällchen doch mit leckeren Gewürzen wie Vanille oder Zimt. Auch Kardamom oder Pumpkin Spice passen hier ganz hervorragend. Magst du es schokoladig? Dann gib noch eine Portion Backkakao dazu – eventuell musst du dann aber ein wenig mehr Nussmus nehmen, damit die Masse nicht zu trocken wird und sich noch gut formen lässt. 

Energy Balls auf einem weißen Teller, teilweise mit Kokosraspeln bedeckt, von oben

FAQ

Kann ich auch andere Nussmuse statt Cashewmus verwenden?

Absolut, du kannst auch Mandelmus, Erdnussmus/-butter oder andere problemlos als Alternative nutzen.

Wie lange kann ich die Energy Balls aufbewahren?

Im Kühlschrank halten sie sich etwa 2-3 Wochen lang frisch. Bei Raumtemperatur ca. 1 Woche. Lagere sie gut verpackt, damit sie nicht austrocknen

Sind die Energy Balls auch für Kinder geeignet?

Auf jeden Fall! Kinder lieben den süßen Geschmack und du wirst die gesunden Inhaltsstoffe lieben.

Wo bekomme ich gepufften Quinoa und Reissirup her?

Diese Zutaten findest du in gut sortierten Supermärkten, Drogerien oder im Bioladen. Den Quinoa kaufe ich von Alnatura oder bei Rossmann/DM oder in Hamburg bei Budni.

Schnapp dir die Zutaten, mach dich ans Werk und kreiere deine eigenen Energy Balls. Einfach, lecker und voller Power – das ist der Snack, auf den du gewartet hast. Keine Schuldgefühle, kein schlechtes Gewissen, nur pure Energie in jeder kleinen Kugel. Probiere es aus und erlebe den gesunden Genuss!

In diesem Sinne, happy naschen und stay energized! 😊🌱

Bliss Balls in einem Glasbehälter in Nahaufnahme
Profilbild von Marsha, der Bloggerin hinter Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Weitere leckere Snacks

geröstete Kichererbsen in kleinem Frittierkorb auf weißem Packpapier mit kleiner Schaufel von oben

Geröstete Kichererbsen aus der Heißluftfritteuse

Kräuter Grissini auf voll gedeckten Tisch mit weiteren Antipasti

Knusprige selbst gemachte Kräuter-Grissini

Cracker in Vierecke geschnitten und 5 Stück auf einem weißen Teller gestapelt

5 Zutaten Chocolate Caramel Cracker

Baked Oatmeal mit Zimt und Frischkäseguss. Perfektes Frühstück. Gesund, kalorienarm, lecker und ganz einfach gemacht.www.einepriselecker.de

Grundrezept für Baked Oatmeal – ohne Banane- vegan

4 Energieriegel aufeinander gestapelt, draußen fotografiert.

Energieriegel /Energiekugeln mit Pistazien – lecker, gesund und einfach gemacht

goldbraune Blumenkohlbällchen auf einem grauen Teller

Köstliche Blumenkohl-Mozzarella-Bällchen

Zimtschnecken auf Kuchengitter von oben

Super einfache Zimtschnecken aus veganem Blätterteig mit Äpfeln

Leckere Frühstückskekse mit Apfel und Zimt. Yummy breakfast-cookies with apple and cinnamon. Recipe also in english!

Frühstückskekse mit Apfel und Zimt- Breakfast-Cookies

Energy Balls auf einem weißen Teller, teilweise mit Kokosraspeln bedeckt, von oben

Energy Balls

Super einfach gemacht, gesund, nahrhaft und lecker: Bliss Balls!
4.67 from 3 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dessert, Snack
Küche: amerikanisch
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 18 Bällchen
Kalorien: 98kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 200 g Cashewmus oder ein anderes Nussmus
  • 40 g Kokosraspel plus mehr zum Wälzen, wenn gewünscht
  • 40 g Cranberries getrocknet, ungesüßt
  • 30 g Quinoa gepufft
  • 30 g Reissirup
  • 10 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Kürbiskerne

Zubereitung

  • Ich röste die Kokosraspeln sehr gern, um das Aroma zu intensivieren. Gib die Kokosraspeln ohne Öl in eine Pfanne und röste sie auf mittlere Hitze unter Rühren bis sie goldbraun sind. Lasse sie abkühlen, bevor du sie zu den Bällchen gibst. Dieser Schritt ist optional.
  • Gib alle Zutaten in eine mittelgroße Schüssel und vermische sie mit einem Löffel oder Teigschaber
  • Nimm Portionen ab (ich messe je Bällchen 20g aus) und forme diese mit deinen Händen zu Kugeln
  • Wenn gewünscht, wälze die Kugeln in Kokosraspeln und lege sie in einen verschließbaren Behälter

Nährwerte

Serving: 1 Ball | Kalorien: 98 kcal | Kohlenhydrate: 6 g | Protein: 3 g | Fett: 7 g | gesättigte Fette: 2 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | einfach ungesättigte Fette: 3 g | Natrium: 4 mg | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 2 g | Calcium: 7 mg | Iron: 1 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung