Skip to Content

Zucchini-Spagetti mit cremiger Champignonsauce

Leckere low carb Zucchini-Spagetti in einer cremigen Sauce mit Champignons und getrockneten Tomaten
zoodles mit champigninsauce in einer hellgrauen schale mit pfanne im hintergrund

Es gibt mal wieder Zucchini-Spagetti! Dieses Mal in einer cremigen Champignonsauce, in der sich aromatische getrocknete Tomaten und würziger Knoblauch tummeln. Super einfach und schnell gemacht. Ein perfektes kalorienarmes Feierabendgericht, das die ganze Familie liebt.

Zucchini-Spagetti mit Champignonsauce auf einem hellgrauen Teller von oben fotografiert

Wenn man versucht, nicht über einen bestimmten Kaloriensatz pro Tag zu kommen und trotzdem leckere Sachen und nicht immer das Gleiche essen möchte, muss man schon ein wenig kreativ sein und/oder zu Ersatzprodukten greifen.

🍲 Sind Zucchini-Spagetti wirklich ein guter Ersatz?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Pastasaucen auch zu Zucchini-Spagetti a.k.a. Zoodles super gut schmecken. Ich vermisse da gar nichts. Die Konsistenz ist super, oft koche ich die Zucchini nicht einmal.

Gerade wenn du sehr kalorienreiche Saucen kochst, ist es ein super Ersatz, einfach Zoodles statt Nudeln zu nutzen. Je mächtiger Sauce, desto zoodeliger die Nudel. Oder so.

Durch die Nutzung eines Spiralschneiders** haben die Zucchini nach dem Spiralisieren tatsächlich die Form von Spagetti und das Mundgefühl ist daher total super.

Sollte es dir anders gehen oder du eine Eingewöhnung brauchst, verwende zunächst halb Pasta, halb Zucchini-Nudeln. Du kannst die Menge der Weizennudeln dann schrittweise verringern.

Sauce alle Puttanesca und Tomatensauce mit Putenhackbällchen habe ich dir ja schon zu den leckeren Zucchini-"Spagetti" vorgestellt. Dieses Mal wollte ich gerne eine cremig, süffige Sauce kochen, die sowohl bei den derzeit warmen Temperaturen als auch bei Schietwetter schmeckt.

Champignoncremesauce mit getrockneten Tomaten in einer schwarzen Pfanne von oben fotografiert

Zu richtiger Pasta ist sie natürlich ebenfalls sehr lecker. Wenn du magst, kannst dir dann die Zucchini klein schneiden und mit anbraten. Richtig gut, sage ich dir!

Dieses Gericht steht übrigens in ca. 20 Minuten auf dem Tisch. Der damit verbundene Aufwand ist minimal und hier muss nichts lange einkochen oder schmoren.

Anstelle echter Sahne habe ich hier eine eine Kochcreme mit Reis** genommen. Sojasahne, Hafercreme etc. gehen genauso gut. Das Schöne an der Reis- und Hafer "Sahne" ist, dass sie pro 100g nur 94 Kalorien haben.

Die ganze Sauce hat gerade einmal 464 Kalorien und das sind locker 2 große Portionen! Leute, die weniger gierig sind, können sicherlich auch drei Mal davon essen.

Zählst du noch eine mittelgroße Zucchini pro Person dazu, bist du immer noch bei unter 300 Kalorien je Portion. Ich liebe es, wenn meine Mahlzeiten so ausgerichtet sind, dass noch ein Nachtisch geht ;-) Oder viel leckerer Parmesan dazu!

Zoodles mit Pilzsauce in einer hellgrauen Schale mit Gabel in Nahaufnahme

🔪 Und so werden die Zucchini-Nudeln zubereitet

  • Erhitze Öl in einer Pfanne und brate den Knoblauch und die Zwiebel an, bis sie leicht gebräunt sind.
  • Gib dann die Champignons und den Majoran dazu und brate es für einige Minuten mit an.
  • Lösche nun alles mit einem Schuss Weißwein (Oder Brühe) ab und gibt anschließend Tomatenmark dazu.
  • Lasse das Mark kurz anrösten, um die Bitterstoffe zu lösen
  • Nun die getrockneten Tomaten und die Sahne (Kochcreme) dazu
  • Kurz aufkochen, abschmecken und mit den Zucchini-Spagetti servieren

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

💭 Tipps und Tricks zur Zubereitung von Zucchini-Spagetti

Ich liebe meinen Spiralschneider**, aber ich kann auch verstehen, wenn dir der zu groß ist und für deine Bedürfnisse unnötig erscheint. Ich möchte allerdings nochmal ganz kurz auf die Möglichkeit hinweisen, "Tornado"-Kartoffeln damit herzustellen.

  • Schon beim Einkaufen achte ich darauf, dass die Zucchini möglichst gerade gewachsen sind. Eigentlich bin ich da nicht so krüsch, aber in diesem Fall ist es für die Anwendung einfach praktischer.
  • Schäle die Zucchini nicht vor dem Spiralisieren
  • Trockne die Zoodles mit einem Küchentuch ein wenig ab
  • Wenn du sie garen möchtest, gib sie am besten in eine Pfanne, in der sie nicht zu sehr übereinander liegen.
  • Gib kein Salz dazu, sie werden sonst matschig
  • Koche/brate sie wirklich nur kurz. Sie sollen quasi nur aufgewärmt und leicht gegart werden.
  • Sollten die Zucchini zu viel Wasser gelassen haben, trockne sie kurz, bevor du die Sauce dazu gibst
  • Gib die Sauce erst vor dem Servieren dazu, so frisch wie möglich.
  • Du kannst die Zoodles auch roh lassen und einfach heiße Sauce dazu geben, das ist Geschmackssache
  • Du kannst Zucchini-Spagetti auch in einer Suppe als Einlage nehmen und dann direkt in der Suppe gar ziehen lassen. Aber wie gesagt. erst kurz vor dem Servieren. Gare sie max. 2-3 Minuten mit. Bedenke bitte auch, dass die Zucchini in der Suppe Wasser verlieren und die Suppe dadurch weniger aromatisch werden könnte. Würze ggfs. nach
Zoodles mit cremiger Champignonsauce. in einer grauen Schale auf einem grauen Unterteller

📖 Weitere mögliche Variationen des Rezepts

Dieses Rezept ist vegetarisch, kann aber leicht mit magerer Hähnchenbrust, kross gebratenen Schinkenwürfeln oder ähnlichem variiert werden. Wenn du noch Proteine für den Tag unterbringen möchtest, ist das eine super Sache.

Tob dich aus und probiere durch durch verschiedene Varianten.

Brate vielleicht Hackfleisch mit an oder Steak in Streifen geschnitten. Die Kombination von Champignons und getrockneten Tomaten harmoniert einfach mit sehr vielen Fleisch- oder Gemüsesorten.

zoodles mit champigninsauce in einer hellgrauen schale mit pfanne im hintergrund

Zucchini-Spagetti in cremiger Champignonsauce

Leckere low carb Zucchini-Spagetti in einer cremigen Sauce mit Champignons und getrockneten Tomaten
4.8 von 5 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Keyword: abnehmen, einfach, kalorienarm, lowcarb, zoodles, zucchinispagetti
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 233kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 TL Olivenöl
  • 200 g Champignons in Scheiben
  • 1 kl. Zwiebel in halben Ringen
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 50 g getrocknete Tomaten ohne Öl, in Streifen geschnitten
  • 250 ml Reiscreme siehe Affiliate Link im Text
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Majoran
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Zuerst das Öl in einer Pfanne auf etwas mehr als mittlerer Hitze erhitzen und dann zuerst die Zwiebeln 1 Minute anbraten und dann den Knoblauch dazu geben.
  • So lange braten, bis die Zwiebeln anfangen zu bräunen.
  • Jetzt die Champignons und den Majoran in die Pfanne geben und alles zusammen eine Weile braten. Die Pilze dürfen ruhig etwas braun werden.
  • Jetzt mit einem Schuss Weißwein ablöschen und sobald dieser verkocht ist, das Tomatenmark einrühren und kurz abbrennen lassen (der Tomatenmark soll ein wenig angeröstet werden, damit die Bitterstoffe sich lösen).
  • Jetzt die getrockneten Tomaten dazu geben und anschließen die Kochcreme einrühren.
  • Alles gut durchrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch eine Minute köcheln lassen, damit auch die Tomaten heiß werden und der Tomatenmark sich optimal mit der Kochcreme verbindet.
  • Zu Pasta, Zoodles, Reis oder Brot servieren.

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 233 kcal | Kohlenhydrate: 16 g | Protein: 4 g | Fett: 15 g | gesättigte Fette: 2 g | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 6 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

zoodles mit champigninsauce in einer hellgrauen schale mit pfanne im hintergrund

zoodles in creamy mushroomsauce

5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 2
Kalorien: 233kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 tsp.olive oil
  • 200 g mushrooms sliced
  • 1 small onion
  • 1 garlic clove
  • 30 ml white wine
  • 50 g sundried tomatoes cut in stripes
  • 250 g cooking cream I used rice cream, also works with oat or soy cream
  • 1 tsp. tomato paste
  • 1/2 tsp. dried marjoram
  • salt pepper

Zubereitung

  • first heat the oil in a pan and then add the onions. Let them cook for a minute on a bit more than medium heat and add the garlic.
  • Once the onions are getting a bit brown, add the mushrooms and the marjoram and let it cook for a couple of minutes. The mushrooms can get brown a bit, it´s a good thing.
  • now deglaze with the white wine and once it´s gone, add the tomato paste and let it roast a bit. This will get out the bittern.
  • Now add the sundried tomatoes and stir in the cooking cream.
  • Let it cook for another minute until the tomatoes are hot and the cream merged with the tomato paste.
  • Add salt and pepper to taste and serve with zoodles, pasta, rice or bread,

Nährwerte

Serving: 1 g | Kalorien: 233 kcal | Kohlenhydrate: 16 g | Protein: 4 g | Fett: 15 g | gesättigte Fette: 2 g | Ballaststoffe: 1 g | Zucker: 6 g
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!

Dieser Beitrag wurde 2016 das erste Mal veröffentlicht und 2020 nochmal komplett neu überarbeitet

** Hierbei handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen etwas bei Amazon bestellst, kostet es dich nicht mehr, aber ich erhalte einen kleinen Vermittlungsbeitrag.

Pinne das Rezept doch für später

Collage von zwei Bildern der Zoodles mit Text Overlay
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Doris

Sunday 20th of September 2020

Liebe Marsha, das waren die besten Zucchini-Nudeln, die ich bislang gegessen habe. Ich bin total begeistert! Ich habe auch Deine Hinweise zu den Nudeln befolgt und die nur ganz kurz in der Pfanne ohne Salz quasi angewärmt. So müssen Zucchini-Nudeln schmecken! Ich hatte selber getrocknete Tomaten im Backofen gemacht und nach Rezepten damit gesucht. Dieses eine reicht mir😉

Marsha

Sunday 20th of September 2020

Liebe Doris, das ist ja toll! Ich freue mich!

Hab noch einen wunderbaren Sonntagabend!

Liebe Grüße, Marsha

Oliver

Saturday 18th of April 2020

Super Rezept sowie die meisten deiner Gerichte die ich bis jetzt nachgekocht habe.

Marsha

Saturday 18th of April 2020

Hey Oliver,

dankeschön, das freu mich!

Dir noch ein schönes Wochenende und bleib gesund!

Liebe Grüße, Marsha

Zoodles Liebe entflammt - Zucchini Nudeln mit Bolognese Sauce - Tell About It

Saturday 7th of October 2017

[…] Eine Prise lecker meine ersten Zoodles entdeckt. Allerdings ist dieses Rezept mit einer cremigen Champignonssauce *bääääh* (dafür ein dickes “Sorry” Marsha, aber Pilze und ich gehören in unterschiedliche […]

Thomas

Monday 1st of August 2016

Ohhh, ich freue mich schon darauf Dein Rezept nachzukochen. Ich bin ein ganz großer Zoodels-Fan und die Sauce klingt richtig lecker.

Marsha

Monday 1st of August 2016

Oh, klasse! Das freut mich ebenfalls :-) Berichte gern, ob es dir geschmeckt hat. Ich finde Zoodles auch echt richtig klasse!

Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche! Marsha