Skip to Content

Super leckere und einfache Chocolate Chip Cookies

Super lecker, ein bisschen chewy und total schokoladig. Diese Chocolate Chip Cookies sind mega gut!
Chocolate Chip Cookies auf hellem Teller von oben

Diese Chocolate Chip Cookies sind super lecker. Sie sind so richtig typisch amerikanisch: ein bisschen knusprig, ein bisschen chewy und absolut schokoladig.

Chocolate Chip Cookies auf hellem Teller
Springe direkt zu ->

Das ist das beste Rezept für Schokoladenkekse überhaupt. Finde ich (wer muss hier auch an "Mord mit Aussicht" denken? :-D)

Keine seltenen Zutaten, keine Kühlzeit oder sonstiges Klimbim. Nur ein einfaches, unkompliziertes, erstaunlich köstliches, chewy-ges Schokoladenplätzchen, das jedes Mal perfekt gelingt!

Cookies gehen eigentlich immer, finde ich. Egal ob Sommer oder Winter, ein leckerer Keks ist schon was Tolles.

Sie schmecken einfach super, du kannst sie sehr gut als Snack mitnehmen oder deinem Besuch servieren.

Oder einfach immer, wenn du an der Dose in der Küche vorbeigehst, einen Cookie nehmen und dich dann später wundern, wo die alle abgeblieben sind. So mache ich das nämlich immer. Sie machen einfach süchtig!

Ich habe auch beschlossen, ich brauche viel mehr leckere Cookie Rezepte auf meinem Blog, damit meine White-Chocolate-Macadamia-Cookies und meine White-Chocolate-Lemon-Cookies sich nicht so einsam fühlen.

Und weil sie einfach so lecker sind und vor allem meine Tochter sie auch total gerne backt.

Chocolate Chip Cookies auf Kuchengitter von oben

🍪 Zutaten

  • Mehl
  • Butter
  • Zucker (braun und weiß)
  • Ei
  • Natron (Backpulver geht auch)
  • Salz
  • Schokolade
  • Backkakao
  • Vanilleextrakt oder -Paste

Dann brauchst du zwei Schüsseln, einen Handmixer oder Küchenmaschine, ein Backblech mit Backpapier (oder du bereitest dir gleich zwei vor), einen Löffel und ggfs. ein Messer, wenn du Tafelschokolade nimmst und keine Schokoladen-Chips.

Achtung: Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen :-)

🥣 Zubereitung

  1. Heize deinen Ofen vor und lege dir ein Backblech mit Backpapier bereit
  2. Hacke die Schokolade in grobe Stücke, wenn du keine Chips nimmst
  3. Mixe die Butter mit beiden Zuckerarten schaumig
  4. Gib dann Ei, Vanille und gesiebten Kakao hinzu und rühre alles gut durch
  5. Vermenge Mehl, Natron und Salz und hebe die trockenen Zutaten dann unter die Ei-Zucker-Masse
  6. Hebe nun die Schokoladenstückchen unter den Teig
  7. Forme nun mit einem Löffel oder Eisportionierer Kugeln und lege die mit genügend Abstand auf das Backblech und backe die Cookies für 10-12 Minuten.
  8. Lasse die gebackenen Cookies für ca. 5 Minuten auf dem Blech auskühlen, damit sie ein weniger fester und somit stabiler werden. Erst dann werden sie vorsichtig auf ein Kuchengitter geschoben, damit sie dort komplett abkühlen können.

Tipp: Nimm die Chocolate Chip Cookies aus dem Ofen, wenn die Ränder schon knusprig sind, aber die Mitte noch etwas weich ist. Sie werden auf dem Blech beim Abkühlen noch weiter garen und dann die perfekte weiche und knusprige Konsistenz bekommen.

Einen abgebissenen Chocolate Cookie in einer Hand
Sieht dieser Cookie nicht ein bisschen wie ein schreiender Pacman aus? :-D

⭐ FAQ

Wie bewahre ich die Chocolate Cookies am besten auf?

Am besten lagerst du die Cookies in einer luftdichten Dose. Metalldosen sind immer super für Kekse, aber Plastik oder Glas tut es auch. Sie schmecken so aufbewahrt für ca. 1 Woche gut.

Lasse sie aber unbedingt komplett abkühlen, bevor du sie in den Behälter legst. Sie können sonst matschig werden, weil sie warm noch Feuchtigkeit abgeben.

Cookies einfrieren

Du kannst sowohl die fertig gebackenen Chocolate Cookies als auch den Teig einfrieren.

Wenn du den Teig einfrieren möchtest, empfehle ich dir, diesen schon in Keks-Portionen abzuteilen und diese dann auf einer flachen Fläche anzufrieren. Sobald sie angefroren sind, kannst du sie in einen Beutel oder eine Dose umfüllen.

Die fertigen Cookies kannst du einfach in einem Gefrierbeutel oder einer Gefrierdose einfrieren. Lege am besten Backpapier zwischen die Schichten, damit die Kekse nicht zusammenfrieren und du sie dann später einzeln entnehmen kannst.

Chocolate Chip Cookies auf hellem Teller von oben

Weitere Tipps, Tricks und Variationen

Wenn du den Teig auf dem Backblech hast, drücke ein paar Schokostückchen oben auf den Cookie-Teig, das sieht nach dem Backen noch appetitlicher aus.

Streue ein wenig Meersalz oder Salzflocken auf die Keksrohlinge. Das unterstreicht den Schokoladengeschmack und macht die Kekse noch unwiderstehlicher.

Der braune Zucker sorgt für mehr Feuchtigkeit und dieses typische chewy Gefühl, das wir so lieben. Daher würde ich diesen, wenn möglich, nicht gegen weißen Zucker austauschen.

Du kannst statt der zwei unterschiedlichen Schokoladensorten auch nur eine Sorte nehmen.

Oder wie wäre es mit Schokolade und Nüssen? Smarties, M&Ms oder Karamellstückchen?

Wenn du irgendwie eine Möglichkeit hast, an Reeses Peanutbutter Baking Chips zu kommen, dann nimm die! Die sind soooo lecker, aber in Deutschland leider sehr teuer.

Aber wenn du Reeses Peanutbutter Cups magst, wirst du diese kleinen Teilchen lieben. Schmecken auch super in Müsli oder selbstgemachtem Studentenfutter.

Klingt jetzt ein bisschen wie Werbung, aber ich werde nicht bezahlt, ich hab die Dinger nur mal durch Zufall in die Hände bekommen und liebe sie.

Kostenloses E-Book!

ABONNIERE meinen NEWSLETTER UND erhalte mein kostenloses E-Book

Ich sende keinen Spam, versprochen! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Chocolate Chip Cookies veganisieren

Du kannst diese Cookies auch ganz leicht veganisieren.

Nutze vegane Butter und vegane Scholadenchips einfach 1:1, den Unterschied wird niemand bemerken, und ersetze das Ei durch 2-3 Esslöffel Pflanzenmilch.

Let´s connect!

Folge mir auch auf Instagram, Pinterest, Facebook und Flipboard!

Wenn dir mein Rezept gefällt, würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung im Rezept sehr doll freuen!


Tag´ mich unbedingt bei Instagram #einepriselecker @einepriselecker, wenn du etwas nachgekocht hast, damit ich es nicht verpasse!


Ich freue mich auch total über nette Kommentare oder Emails (marsha@einepriselecker.de).


Abonniere meinen Newsletter, um kein Rezept mehr zu verpassen!

Cookies auf Kuchengitter in Nahaufnahme

📖 vollständiges Rezept

Chocolate Chip Cookies auf hellem Teller von oben

Chocolate Chip Cookies

Super lecker, ein bisschen chewy und total schokoladig. Diese Chocolate Chip Cookies sind mega gut!
No ratings yet
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Portionen: 10 Cookies
Kalorien: 282kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 120 g weiche Butter
  • 120 g Haushaltszucker
  • 80 g Brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver Backkakao
  • 150 g Mehl 405er
  • ½ TL Natron oder 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 60 g weiße Schokolade Tafel (gehackt) oder Tropfen
  • 30 g Dunkle Schokolade Tafel (gehackt) oder Tropfen

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180℃ Ober-/Unterhitze vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Wenn du eine Schokoladentafel nimmst, hacke diese in kleine Stücke
  • In einer großen Schüssel Butter, braunen Zucker und weißen Zucker cremig rühren, bis die Masse fluffig ist
  • Dann das Ei und den Vanilleextrakt unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Siebe das Kakaopulver ein und mische alles gut durch
  • Mische Backpulver mit dem Salz und dem Mehl und hebe die trockenen Zutaten dann mit einem Löffel oder Spatel unter die nassen Ei-Zucker-Masse
  • Hebe nun die Schokostückchen unter
  • Mit Esslöffeln oder einem Eisportionierer Kugeln aus dem Teig formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen, wobei zwischen den einzelnen Keksen etwa 3 bis 4 cm Platz sein sollte.
  • Backe die Cookies für ca. 9-11 Minuten (schaue nach 9 Minuten unbedingt schon mal nach)
  • Lasse die Kekse für fünf Minuten auf dem Blech abkühlen, damit der Teig etwas fester wird und die Kekse nicht beim Transport zerbrechen.
    Lege sie dann vorsichtig auf ein Kuchengitter, damit sie komplett auskühlen können.

Nährwerte

Serving: 1 Cookie | Kalorien: 282 kcal | Kohlenhydrate: 38 g | Protein: 3 g | Fett: 14 g | gesättigte Fette: 8 g | mehrfach ungesättigte Fette: 1 g | einfach ungesättigte Fette: 4 g | Trans Fat: 1 g | Cholesterin: 44 mg | Natrium: 114 mg | Potassium: 112 mg | Ballaststoffe: 2 g | Zucker: 24 g | Vitamin A: 327 IU | Vitamin C: 1 mg | Calcium: 27 mg | Iron: 2 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Ich freue mich total, von dir zu hören! Tag´ mich unter @einepriselecker!
Rezept Bewertung




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner