|

Feine und einfache Butterplätzchen

Beitrag teilen

Feine Butterplätzchen, hier in Sternform ausgestochen. Einfach, lecker und super für Kinder geeignet.
Butterplätzchen in Sternform auf einem hellen Teller mit Weihnachtsdeko drumherum von oben

Einfach gemacht und schön knusprig – die feinen Butterplätzchen.

Butterplätzchen in Sternform auf einem hellen Teller mit Weihnachtsdeko drumherum

Heute gibt es die zweite Runde meines Keksback-Probelaufs für Weihnachten. Diese feinen Butterplätzchen hören sich ganz einfach und fast schon langweilig an, aber sie sind sooo lecker!

Und können auch ganz einfach verfeinert werden. Zum Beispiel mit Nüssen oder, wenn die Kinder mitmachen wollen, auch mit bunten Verzierungen. Dazu mehr unten im Beitrag!

Ich mache normalerweise jedes Jahr so um die 4-5 Sorten Kekse. Manchmal mehr, manchmal weniger. Und ich versuche auch, jedes Jahr mal ein paar neue Sorten auszuprobieren.

Diese Sorte mache ich aber so ziemlich jedes Jahr. Sie sind mein Standardrezept.

Sie schmecken schön buttrig (ja, auch die vegane Variante), sind ganz toll mürbe und vielfach wandelbar.

Butterplätzchen in Sternform auf einem hellen Teller in Nahaufnahme

Wenn du sie ganz dünn und klein ausstichst, kannst du sie super auf der Untertasse zum Kaffee legen oder einfach ganz normal groß und dicker, dann sind sie perfekt für den Weihnachtsteller geeignet.

Und wer mag keine Butterplätzchen?

📋 Zutaten

  • Mehl
  • Zucker
  • Zitronenabrieb
  • Butter
  • Ei
  • Puderzucker

Ansonsten benötigst du noch ein Handrührgerät/Küchenmaschine und Ausstecher.

🥣 Zubereitung

  1. Alle Zutaten außer den Puderzucker verkneten.
  2. Teig 2 Stunden in Folie gewickelt kühl stellen.
  3. Teig ausrollen und ausstechen.
  4. Kekse backen und optional noch warm mit Puderzucker bestreuen.

Darum sind diese feinen Butterplätzchen so unglaublich gut:

  • Perfekt um mit Kindern zu backen
  • Einfach gemacht
  • Sehr wandelbar
Butterplätzchen in Sternform in einem hellgrünen Korb mit Weihnachtsdeko drumherum

⭐ FAQ

Kann ich die Butterplätzchen gut vorbereiten?

Wie bei den meisten Teigen ist das kein Problem. Wenn du mal den Teig nicht sofort aufbrauchen kannst, kann er auch noch eine Weile (bis 2 Tage) im Kühlschrank verbringen.

Kann ich Reste aufbewahren und später essen?

Wenn du es schaffst, dass die Plätzchen so lange halten: Sie sind mindestens 4 Wochen in einer luftdichten Dose, dunkel und trocken lagerbar. Wir nehmen immer Blechdosen, noch von der Oma.

Du kannst sie theoretisch auch im Kühlschrank aufbewahren, aber ein nicht ganz so kalter Ort (wie der Keller oder die Speisekammer) sind vollkommen ausreichend.

Die Plätzchen sollten vor der Lagerung komplett abgekühlt sein. Solltest du die Plätzchen verzieren, achte darauf, dass die Verzierung vorher komplett getrocknet ist.

Butterplätzchen in Sternform auf einem hellen Teller mit Weihnachtsdeko drumherum von oben

Zutaten austauschen

Butter: Auch hier benutze ich statt herkömmlicher Butter Alsan. Wenn du lieber pflanzliche Margarine nutzen möchtest, ist das auch kein Problem.

Zitrone: Die geriebene Zitronenschale musst du nicht zwingend verwenden. Du kannst sie entweder weglassen, gegen Zitronenbackaroma austauschen oder aber auch jedes andere Backaroma nutzen, ganz nach Geschmack.

Mehl: Ich nutze fast immer Weizenmehl, du kannst aber jedes andere Mehl nehmen, das du lieber nutzen willst oder das du grade da hast.

Eventuell musst du dann noch ein wenig Flüssigkeit, wie z.B. Milch, dazu geben, falls der Teig zu bröckelig ist.

Variationen

Verzierungen: Hier kannst du dich super austoben. Zuckerguss, bunte Perlen, Streusel, Marmelade, Schokolade oder Lebensmittelfarbe, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Super auch, um mit Kindern zu backen, die haben dann richtig Spaß beim Verzieren! Lass die Kekse vor dem verzieren komplett abkühlen, sonst verläuft dir alles.

Achtung! Die handelsüblichen Zuckerstreusel aus dem Supermarkt sind meist nicht vegan. Es ist oft Zusatzstoff E120 (Karmin) enthalten, der aus Schildläusen hergestellt wird. In Bio-Läden findet ihr allerdings tolle vegane Alternativen.

Ich mag gerne eine Variante mit Mandelblättchen. Dazu bestreiche ich sie vor dem Backen mit Eigelb und gebe dann die Mandelplättchen drauf. Hmmm, wie diese kleinen, knusprigen Kekse im Café nebenan!

Butterplätzchen in Sternform mit einer Hand hochgehalten

Weitere leckere Keksrezepte

Profilbild von Marsha, der Bloggerin hinter Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Butterplätzchen in Sternform auf einem hellen Teller mit Weihnachtsdeko drumherum von oben

Feine Butterplätzchen

Feine Butterplätzchen, hier in Sternform ausgestochen. Einfach, lecker und super für Kinder geeignet.
5 from 1 vote
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Gebäck, kekse, Plätzchen
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 8 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden
Portionen: 60 Plätzchen
Kalorien: 3048kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 300 g Mehl Notiz 1
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Abrieb Zitrone am Besten Bio nehmen
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Ei

nach Geschmack für die Verzierungen:

  • Puderzucker, Streusel, Schokolade, Nüsse,…..

Zubereitung

  • Mehl in eine Schüssel sieben. Alle anderen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  • In Frischhaltefolie 2 Stunden kühl stellen.
  • Arbeitsplatte bemehlen und Teig darauf ausrollen.
  • Mit (Stern)Ausstechern ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175° (Umluft: 160°) 8-10min goldgelb backen.

Verzierungen

  • Entweder noch heiß mit Puderzucker bestäuben und dann auskühlen lassen.
  • Oder auskühlen lassen und dann mit Schokolade, Zuckerguiss, Streuseln, Nüssen o.a. bestreuen. Trocknen lassen.

Notizen

Notiz 1: Ich ersetze sehr gern 100g des 405er Mehls durch Vollkornmehl, die Plätzchen bekommen dadurch etwas mehr Aroma. 

Nährwerte

Serving: 1 Plätzchen | Kalorien: 3048 kcal | Kohlenhydrate: 330 g | Protein: 45 g | Fett: 175 g | gesättigte Fette: 103 g | mehrfach ungesättigte Fette: 7 g | einfach ungesättigte Fette: 42 g | Cholesterin: 434 mg | Natrium: 1294 mg | Ballaststoffe: 8 g | Zucker: 101 g | Calcium: 96 mg | Iron: 14 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung