Teile das Rezept gern

Einfacher cremiger Tomatendip, schnell gemacht und super lecker. Passt zu vielen Gerichten und auch zum Grillen genial. Probiere ihn als Sauce, als Dip oder als Aufstrich. Du wirst begeistert sein!
veganer Tomatendip in kleiner hellblauer Schale mit Cracker darin von oben in Nahaufnahme

Bist du auf der Suche nach einem leckeren und vielseitigen Dip, der deinen Snacks und Rezepten einen besonderen Twist verleiht? Dann probiere unbedingt meinen leckeren Tomatendip aus getrockneten Tomaten. Dieser cremige Dip ist nicht nur schnell und einfach zuzubereiten, sondern auch voller Geschmack. Egal ob als Dip für Gemüse, als Aufstrich für Brot oder als Sauce für Pasta – dieser Tomatendip ist ein wahrer Alleskönner.

veganer Tomatendip in kleiner hellblauer Schale mit Cracker darin

Der Universelle Begleiter für Snacks und Gerichte

Stell dir vor, du sitzt mit einer Schüssel knuspriger Tortilla-Chips oder frischem Gemüse vor dir. Jetzt fehlt nur noch der perfekte Dip, um das Geschmackserlebnis zu vervollständigen. Und hier kommt mein veganer Tomatendip ins Spiel. Er passt hervorragend zu einer Vielzahl von Snacks und Gerichten, von Chips bis hin zu gegrilltem Gemüse.

Was macht meinen veganen Tomatendip so unwiderstehlich? Die Antwort liegt in der perfekten Balance der Aromen. Die umami-reichen getrockneten Tomaten verschmelzen mit dem würzigen Knoblauch und dem milden Senf, während der Apfelessig eine dezente Säure beisteuert.

Das Zwiebelpulver **(Affiliate Link) verleiht der Sauce Tiefe, während der optionale Hauch von Cayennepfeffer eine subtile Schärfe hinzufügt. Die Pflanzenmilch sorgt nicht nur für die gewünschte Konsistenz, sondern mildert auch die Aromen ab, um einen harmonischen Geschmack zu erzielen.

Tomatendip in Glas mit Crackern daneben

Warum solltest du diesen Tomaten-Dip probieren?

Nun, abgesehen von der Tatsache, dass er so unwiderstehlich ist, bietet er eine Welt an kulinarischer Kreativität. Du kannst ihn vegan oder vegetarisch zubereiten und er ist absolut traumhaft lecker.

Perfekt für Partys und Feiern

Bereitest du eine Feier oder ein Treffen mit Freunden vor? Mein veganer Tomatendip ist die perfekte Ergänzung. Er ist unkompliziert in der Zubereitung, lässt sich super mitnehmen und wird mit Sicherheit schnell verputzt sein.

Ein Muss beim Grillen

Wenn die Grill-Saison beginnt, ist er ein Muss. Er verleiht gegrilltem Gemüse, veganen Burgern und gegrilltem Tofu eine köstliche Geschmacksnote. Die feine Balance aus süßen, sauren und herzhaften Aromen bringt deine Grillgerichte auf ein neues Niveau.

Nicht nur für Gemüsesticks – auch als Nudelsauce

Und hast du schon einmal darüber nachgedacht, ihn als Nudelsauce zu verwenden? Rühre ihn einfach in gekochte Nudeln und du erhältst eine cremige und geschmacksintensive Pasta, die nicht nur lecker, sondern auch einzigartig ist. Pesto mal anders!

Probiere meinen Tomatensauce aus und entdecke, wie sie deine Mahlzeiten auf das nächste Level hebt. Ganz gleich, ob du ihn für dich selbst zubereitest oder mit Freunden teilst, du wirst begeistert sein vom leckeren Geschmack. 

Tomatendip in Glas mit Löffel darüber

Zutaten

  • getrocknete Tomaten in Öl
  • Knoblauchzehen
  • Senf
  • Apfelessig
  • Zwiebelpulver
  • Cayennepfeffer (optional, für eine gewisse Schärfe)
  • (vegane) Milch
Logo für Eine Prise Lecker Foodblog

Kleiner Tipp

Das vollständige Rezept mit Mengen- und Nährwertangaben findest du ganz unten. Einfach weiter scrollen. Oder ganz oben den “Direkt zum Rezept” Button nutzen :-)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten außer der Pflanzenmilch und den Cayennepfeffer in einen Mixer/Foodprocessor **(Affiliate Link) or Thermomix. Mixe die Zutaten zu einer glatten und gleichmäßigen Paste
  • Um die gewünschte Konsistenz zu erreichen, gib nun nach und nach die Pflanzenmilch hinzu. Mixe weiter, bis die gewünschte Konsistent erreicht ist. Ich mag es, wenn er wie eine cremige Mayonnaise ist. 
  • Wenn du es gerne etwas würziger magst, füge nach Geschmack Cayennepfeffer hinzu. Aber sei vorsichtig, denn er kann ziemlich scharf sein.
  • Probier die fertige Sauce und passe die Gewürze nach deinem Geschmack an. Du kannst noch etwas mehr Essig oder Knoblauch hinzufügen, um den Geschmack zu verfeinern.

Aufbewahrung

Sobald du deinen veganen Tomatendip zubereitet hast, möchtest du sicherstellen, dass er so frisch und lecker bleibt wie am ersten Tag. Bewahre ihn daher in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Dadurch bleibt der Geschmack erhalten und er er trocknet nicht aus. Er bleibt so 5-7 Tage haltbar.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten: Mehr als nur Dippen

Die Anwendungsmöglichkeiten für unseren veganen Tomatendip sind nahezu grenzenlos. Natürlich kannst du ihn klassisch als Dip für Gemüsesticks, Fladenbrot, gebackene Gnocchi, Röstkartoffeln oder Tortilla-Chips verwenden. Doch er kann noch so viel mehr! Betrachte ihn als deine geheime Waffe, um deinen Lieblingssnacks und -gerichten eine geschmackliche Auffrischung zu verleihen.

Als leckerer Aufstrich: Streiche die Sauce großzügig auf dein Lieblingsbrot, Wrap oder Sandwich. Die Kombination aus dem intensiven Tomatenaroma und den würzigen Noten wird deine Brotzeit auf ein neues Level heben.

Aromatische Sauce für Gegrilltes: Stell dir vor, du grillst eine Auswahl an frischem Gemüse oder vegane Burger. Mein Tomatendip ist hier eine aromatische Sauce, die jedem Bissen eine herrliche Geschmacksdimension verleiht.

Als Salatdressing: Warum nicht etwas Abwechslung in deine Salate bringen? Verwende die Sauce als Dressing, um deine grünen Kreationen aufzupeppen. Die cremige Konsistenz passt hervorragend zu knackigem Gemüse. Oder mache deinen Nudel– oder Kartoffelsalat doch mal mit dieser Tomaten-Mayonnaise anstatt mit neutraler. 

Kreativer Einsatz in der Küche: Lass deiner Kreativität freien Lauf! Verwende ihn als Topping für Ofenkartoffeln, als Dip für kanarische Kartoffeln oder als Geschmacksverstärker in cremigen Suppen. Selbst in der Pasta-Welt kann er überzeugen. Rühre ihn unter gekochte Nudeln, um eine sahnige und geschmacksintensive Sauce zu kreieren. 

Cracker wird in Tomatendip gedippt

FAQ

Welche Pflanzenmilch eignet sich am besten?

Die Wahl der Pflanzenmilch hängt von deinem Geschmack ab. Mandel-, Soja- oder Hafermilch sind alle gute Optionen. Kokosmilch würde ich nicht empfehlen, da diese den Geschmack zu sehr beeinflussen würde.

Wie lange ist der Tomaten-Dip im Kühlschrank haltbar?

Er kann etwa 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, verschließe ihn bitte unbedingt luftdicht.

Kann ich den Tomaten-Dip im Voraus zubereiten?

Auf jeden Fall. Tatsächlich gewinnt er an Geschmack, wenn er einige Stunden im Kühlschrank durchziehen kann. Perfekt also, wenn du eine Party oder ein Treffen planst.

Kann ich die Tomaten-Mayo einfrieren?

Das kann ich nicht empfehlen. Die Konsistenz der Zutaten kann sich nach dem Auftauen verändern und die Textur beeinträchtigen.

veganer Tomatendip in kleiner hellblauer Schale mit Cracker darin
Save This Recipe Form

Schicke mir das Rezept

Überlegst du, dieses Rezept zu machen? Speichere es für später, indem du dir einen Link per E-Mail senden lässt.

veganer Tomatendip in kleiner hellblauer Schale mit Cracker darin von oben in Nahaufnahme

Cremiger Tomatendip aus getrockneten Tomaten

Einfacher cremiger Tomatendip, schnell gemacht und super lecker. Passt zu vielen Gerichten und auch zum Grillen genial. Probiere ihn als Sauce, als Dip oder als Aufstrich. Du wirst begeistert sein!
5 from 5 votes
Drucken Pin Bewerte
Gericht: Dip, Sauce, Snack
Küche: deutsch
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Portionen: 10 Portionen
Kalorien: 98kcal
Autor: Marsha

Zutaten

  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl – inklusive dem Öl ca. 300g komplett
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • Cayennepfeffer nach Wunsch
  • 50-100 ml (vegane) Milch

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten – außer der Pflanzenmilch und dem Cayennepfeffer – in einen Mixer/Foodprocessor/Thermomix und mixe alles gut durch, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Gib nun erstmal 50ml der Pflanzenmilch dazu und mixe nochmal gut durch. Schaue, ob die Konsistenz so für dich passt und falls nicht, gib schluckweise mehr dazu.
  • rühre nun, wenn gewünscht, Cayennepfeffer ein und schmecke den Tomatendip nochmal ab

Notizen

Dieser Dip ist schnell gemacht und hält sich im Kühlschrank, luftdicht verschlossen, für 5-7 Tage. 
Passe die Schärfe nach deinem Geschmack an, indem du den Cayennepfeffer weglässt oder die Mengen anpasst. 

Nährwerte

Serving: 1 Portion | Kalorien: 98 kcal | Kohlenhydrate: 3 g | Protein: 0.4 g | Fett: 9 g | gesättigte Fette: 0.01 g | mehrfach ungesättigte Fette: 0.1 g | einfach ungesättigte Fette: 0.02 g | Natrium: 6 mg | Ballaststoffe: 0.05 g | Zucker: 0.1 g | Calcium: 8 mg | Iron: 0.04 mg
DisclaimerDie Nährwerte für meine Rezepte errechne ich mit Myfitnesspal, mit den von mir verwendeten Zutaten. Bitte beachte, dass unterschiedliche Zutaten unterschiedliche Werte ergeben können. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Hast du dieses Rezept getestet?Erwähne mich unter @einepriselecker oder tagge mich #einepriselecker

Weitere leckere Dips und Saucen

Profilbild von Marsha von Eine Prise Lecker

Ich freue mich immer über aktive Leser!

Hast du schon eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen teilst! Lass mir doch bitte eine Bewertung da und verrate mir in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat und ob du vielleicht eine eigene kreative Note hinzugefügt hast.

Dein Feedback macht nicht nur mich super happy, es ist auch hilfreich für alle anderen Kochbegeisterten, die auf der Suche nach Inspiration sind.

Folge mir auch auf meinen Social-Media-Kanälen und teile deine Kreationen unter meinem Hashtag #einepriselecker – egal ob Instagram, Facebook, TikTok oder Pinterest.

Pinterest Collage mit zwei Rezeptbildern vom Tomatendip mit Text

Teile das Rezept gern

Ähnliche Beiträge

5 from 5 votes (5 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung